risiko ertrag l 564


Jede Anlageform trägt ein Risiko in sich. Doch das ganze Leben ist nicht ohne Risiko, also sollte uns das Risiko nicht abschrecken, unser Geld in andere Hände zu geben. Ein höherer Ertrag geht fast immer mit einem höheren Risiko der Anlageform einher.

Die Sicherheit sollte bei der langfristigen Geldanlageform an erster Stelle stehen. Es gibt aber durchaus Anlageformen mit unwesentlich höherem Risiko bei deutlich besserer Rendite.

Eine generelle Einschätzung der Risikoklassen finden Sie bereits auf der Eingangsseite zur Geldanlage:

  Rendite  Risiko Verfügbarkeit
Bargeld Null keines maximal
Sparbuch gering gering** gut
Tagesgeld + gering** sehr gut
Festgeld  ++ gering** mittelfristig
Anleihen +++ (-*) je nach Emittent langfristig
Zertifikate +++ (--*) je nach Emittent langfristig
Fonds +++ (---*) hoch langfristig
Aktien ++++ (----*) sehr hoch k.A.
Geschlossene Fonds hohes Potential hoch sehr langfristig
Edelmetalle, Rohstoffe hohes Potential hoch k.A.
Ein Plus steht für Renditechance, ein Minuzeichen für Verlustmöglichkeit
* Bei vorzeitigem, ungünstigem Verkauf
** bei deutscher Einlagensicherung
*** bei sicheren Emitenten
**** als kleinen Anteil, Depotbeimischung

 

Generell gilt:

Je weniger Sie haben, umso sicherer sollten Sie das Geld anlegen. Aber Angst führt immer zum vermeintlich sicheren Sparbuch. Sie dagegen informieren sich und handeln vernünftig.

In diesem Zusammenhang wird auch von einer konservativen Anlagestrategie gesprochen. Diese könnte aus

  • 85 % Anlagen mit geringem Risiko
  • 10 % risikoreichere Anlagen
  • 5 % „Spielgeld“ für spekulative Anlagen

bestehen.

Konkret hängt eine Einschätzung der richtigen Strategie auch vom Einzelfall ab. Eine Einschätzung zum Risikotyp finden Sie im Beitrag zur Anlagestrategie

Doch im Leben ändern sich viele maßgebliche Faktoren: Alter, Besitz, potentielle Erbschaften, Familienstand etc. Dadurch darf sich auch Ihre Anlagestrategie verändern.

 

Risiko- und Ertrag mit ETF optimieren

ETF sind Fonds, die automatisiert anhand eines Indexes Ihr Geld anlegen. Durch die Automatisierung sind die Kosten gering, das Risiko lässt sich recht einfach auf den eigenen Anlagetyp (mittels Verteilung der Fondsanlage auf Aktien-und Rentenfonds) einstellen. Lesen Sie hier unsere Anlagestrategie ETF bzw. Indexfonds.

 

Verluste vermeiden

Oberste Prämisse Ihrer Geldanlage sollte die Vermeidung von Verlusten sein. Wir haben bereits sichere Geldanlagen im kurzfristigen Bereich besprochen: Tagesgeld, Sparbuch, Festgeld und Banksparpläne. Um höhere Rendite zu erzielen, sind weitere Anlagearten langfristigerer Natur vonnöten, auf die wir Kapitel Geldanlage zu sprechen kommen.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: