Geld mit Surfen verdienen

Ja, auch für das reine Surfen im Internet können Sie sich bezahlen lassen. Der Verdienst ist allerdings zumeist bescheiden. Doch probieren Sie es einfach aus - hier finden Sie eine Auswahl an Anbietern:

 
 

Die Anbieter

  • Ciao.com – Hier gibt es Geld, wenn andere Mitglieder die eigenen Kommentare und Produktberichte positiv bewerten.
  • Adviews Sponsor – Geld verdienen durch die Teilnahme an Gewinnspielen: 
  • surftausch.de
  • Nielsen.com – Prämien erhalten für die Nutzung des Mobilgerätes auf  
  • Tixuma.de – Wer mit Tixuma sucht, wird an deren Werbeeinnahmen beteiligt.
  • www.cashcrawler.de – hier gibt es Geld fürs Surfen über eine Punkteregelung in mehreren Ebenen.
  • www.klamm.de – Geld für Startseitenaufrufe und Bannerklicks. Darüber hinaus gibt es hier zahlreichen Content und die Bezahlung für geworbene Neumitglieder.
  • www.gomezpeerzone.com – hier werden Performance-Messungen von Firmenwebsites honoriert.
  • make-euros – Verdienstmöglichkeiten wie Cashbackaktionen, Paidmails und Paidbanner.

Wichtige Hinweise

  • Achten Sie auf die AGB der Anbieter. Stellen Sie sicher, dass Ihre Mailadresse und andere persönliche Informationen nicht weiter gegeben werden.
  • Wir raten dazu, eine eigene E-Mail-Adresse für die Paid-Surf-Aktivitäten zu nutzen.
  • Bei US-amerikanischen Anbietern erfolgt oft eine Auszahlung nur über Scheck und dann in US-Dollar. Hierbei fallen in der Regel hohe Gebühren für die Einlösung der Schecks in Euro an.
  • Datenschutz: Bei der Aufnahme in die Dienste der Pay-to-surf-Anbieter wird meist das Ausfüllen umfangreicher Anmeldeformulare verlangt. Achten Sie darauf, nicht zu viele persönliche Daten bei der Anmeldung von sich Preis zu geben. Das Internet vergisst nie!
  • Früher sank durch die zusätzliche Datenübertragung der Pay-to-surf-Anbieter die Geschwindigkeit des Seitenaufrufs beim Surfen signifikant. Heutzutage ist das in der Regel kein Problem mehr.
  • Vergütung für das Werben weiterer Mitmacher: In der Regel bieten die Anbieter eine Provision für das Werben neuer Mitglieder an.

 

Weitere Tipps: siehe Geld im Internet von zuhause verdienen

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: