In welche Aktien soll ich anlegen? 4 bewährte Tipps

 balkendiagramm hoch 564

"Beim Online-Handel müssen Sie mehr recherchieren, recherchieren und recherchieren. Nur so können Sie es im Online-Handel schaffen."

Finanzanalyst bei Weiss Finance

Der Aktienhandel, einst die alleinige Domäne der Wall Street, ist in den letzten 20 Jahren dank Online-Brokerage für alle leicht und erschwinglich geworden. Vor dem Online-Handel verließen sich die Menschen auf die Dienste eines Börsenmaklers, der im Namen des Kunden Kauf- und Verkaufsaufträge tätigte. Heute sind Privatpersonen in der Lage, Kauf- und Verkaufsaufträge in Sekundenbruchteilen mittels computerisierter Handelsdienstleistungen auszuführen.

Während der Kauf und Verkauf von Aktien, die Anteile an einem Unternehmen sind, Ihnen ein Vermögen bescheren kann, ist es deutlich leichter, den gesamten Geldeinsatz zu verlieren. Um ein erfolgreicher Trader zu werden, ist es darum wichtig, dass Sie sich mit den Instrumenten des Handels, der Theorie dahinter und den täglichen Berichten, die zu Marktveränderungen führen, vertraut machen.

 
 

1

Grundlagen des Aktienmarktes

Wie alle Unternehmen arbeitet der Aktienmarkt nach einem System von Angebot und Nachfrage. Wenn Sie Aktien kaufen, hoffen Sie, dass andere Händler im Laufe der Zeit mehr Interesse daran haben, Anteile an diesem Unternehmen zu halten. Wenn die Popularität der Aktie steigt, werden die Händler konkurrieren, um sie zu besitzen und den Verkaufspreis zu erhöhen.

Theoretisch ist ein steigender Aktienkurs das Ergebnis von Verbesserungen des Wertes und des Potenzials des Unternehmens, die auch als Fundamentaldaten bezeichnet werden. In Wirklichkeit ändern sich die Aktienkurse aus verschiedenen Gründen, von deren Auswirkungen nur wenig von Investoren vorhergesagt werden kann.

2

Recherche und Auswahl von Aktien

Es gibt zwei Hauptschulen, wie man Aktien wählt. Die erste, Fundamentalanalyse genannt, beruht auf der Verwendung von Finanzberichten und öffentlichen Aussagen eines Unternehmens, um die Gesundheit des Unternehmens zu analysieren. Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnungen, Jahres- und Quartalszahlen sowie Pressemitteilungen des Unternehmens sind wichtige Werkzeuge für eine fundamentale Analyse.

Die zweite Investmentschule heißt technische Analyse. Technische Analysten glauben, dass Schwankungen der Aktienkurse einem Muster folgen, das Trader erkennen und davon profitieren können. Die technische Analyse wird nicht so allgemein akzeptiert oder praktiziert wie die Fundamentalanalyse.

Der Mix macht's

Viele Händler verwenden jedoch eine Kombination der beiden Techniken, um Aktien auszuwählen. Die Wahl eines Unternehmens mit soliden Fundamentaldaten und der gelegentliche Handel mit einem technischen Indikator ist eine sicherere Strategie, als sich nur auf technische Indikatoren zu verlassen.

Mehr dazu: Mit Aktien Geld verdienen - die 7 besten Strategien

Bevor Sie sich entscheiden, eine Aktie zu kaufen oder zu verkaufen, sollten Sie das Unternehmen, seine Führung und seine Konkurrenz gründlich erforschen. Aktienbörsen zeigen auch die Bewertungen professioneller Analysten für eine bestimmte Aktie an und geben an, ob dieser Analyst einen Händler berät, eine Aktie zu kaufen, zu halten oder zu verkaufen. Die Überprüfung der Aufzeichnungen dieser Analysten kann Ihnen helfen, ihren Meinungen einen Wert zuzuordnen.

3

Persönliche Aktienhandelsdienste

Bevor Sie anfangen können, Aktien zu kaufen und zu verkaufen, müssen Sie sich entscheiden, welchen Online-Trading-Service Sie verwenden möchten.

Wenn Sie nach einem Online-Broker suchen, sollten Sie die Kosten für jeden Service, den das Brokerage bietet, und den Grad an Unterstützung, den Sie von qualifizierten Brokern benötigen, berücksichtigen.

Als Start-Trader möchten Sie vielleicht mit einer Firma anfangen, die Ihre Anlagen persönlich beraten kann, siehe Aktienstrategien für Anfänger. Wenn Ihre Fähigkeiten wachsen, möchten Sie vielleicht sicherstellen, dass das Brokerage Tools (Depot einrichten) für den fortgeschrittenen Handel einschließlich Leerverkäufen und Margin-Trading bietet. Dazu lesen Sie mehr unter "Reich werden mit Aktien und Trading - Tipps für den Einstieg".

Wenn Sie es vorziehen, ein Do-it-yourself-Händler zu sein, können Sie Discount-Online-Broker-Dienste nutzen. Mit diesen Dienstleistungen können Sie nicht nur Aktien, sondern auch

  • Optionen,
  • Investmentfonds,
  • börsengehandelte Fonds,
  • Rentenfonds,
  • Anleihen,
  • Einlagenzertifikate,
  • Rentenkonten

und mehr kaufen und verkaufen. Sie können dort alleine die endgültige Entscheidung über jede Investition treffen und entscheiden, ob Sie kaufen oder verkaufen wollen, und Sie brauchen keine große Geldsumme, um zu beginnen. Das ist Risiko und Chance zugleich.

bulle baer hoch runter t5 564

 4

Übe Sie Ihre Fähigkeiten

Handel lernen beginnt mit Bildung. Das Lesen der Nachrichten- und Finanzwebsites, das Anhören von Podcasts und das Anschauen von Kursinvestitionen sind hervorragende Möglichkeiten, um Informationen zu sammeln. Der Beitritt zu einem lokalen Investmentclub gibt Ihnen die Möglichkeit, Ihre Ausbildung mit erfahreneren Händlern zu besprechen.

Eine weitere Möglichkeit ist es, den Handel auf dem Markt für Billigaktien zu üben. Viele Unternehmen bieten Aktien im Wert von einem Cent pro Aktie an, was es einfacher macht, die Trends des Marktes zu nutzen und Gewinne zu erzielen.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: