Tipps

Erweiterte Einstellungen
Prüfen Sie, welche Ergebnisse kommen, wenn Sie dies ändern. Manchmal erscheinen mehr Anbieter, z.B. wenn diese nur schriftliche Abschlüsse ermöglichen.

Bonus
Finanztest empfiehlt, diesen Bonus nicht zu berücksichtigen und empfiehlt dies nur Kunden, die es schaffen, alle Fristen einzuhalten, um eventuell nach Einkassierung des Boni sofort zu kündigen.

Kündigungsfrist
Diese sollte möglichst kurz sein, vier bis sechs Wochen sind gut.

Nachfragen!
Viele günstige Angebote gelten nur für Neukunden. Dennoch: Wenn Sie als Bestandskunde beim Unternehmen nachfragen, erhalten Sie bei einigen den günstigeren Tarif. Von selbst passiert oft nichts.

Stromanbieter Vergleich auf geld-welten.de - in Zusammenarbeit mit Verivox.

Anbieterwechsel ist kein Problem

Der Stromanbieterwechsel ist einfach. Der neue Versorger übernimmt die Kündigung und alle weiteren Formalitäten. Sie sind immer mit Strom versorgt, brauchen keinen zwischenzeitlichen Ausfall fürchten. Sie sollten lediglich Ihren alten Vertrag zur Hand haben, Ihren Jahresstromverbrauch und Ihre Kündigungsfrist kennen.

Onlinetarife

Viele der günstigen Tarife unten sind reine Onlinetarife. Vertragsabschluß, Zählerstandsangabe, Kundenrechnung - alles läuft über das Internet und E-Mail.

Preisgarantie

Je länger, je besser. Achten Sie darauf, welcher Preisbestandteil garantiert wird. Die meisten geben z.B. Steuererhöhungen trotzdem weiter. Gut ist es, wenn Stromeinkaufspreis und Netzentgelt garantiert sind.

Heizen Sie mit Nachtstrom?

Wählen Sie "Weitere Einstellungen". Sie können danach den Anteil der Nebenzeit eingeben. Sie sind gut dran, wenn bei Ihnen der normale Stromverbrauch (HT für Hochtarif) und der Nacht-Heiz-Strom (NT für Nebentarif) mit zwei Zählern gemessen wird. Dann können Sie für jede Stromart einen eigenen Anbieter wählen.

 

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: