Tagesgeld vergleich

Willkommen beim großen Tagesgeld-Vergleich auf www.geld-welten.de. Ein Tagesgeldkonto ist ein sinnvoller Baustein vernünftigen Geldumgangs - sie lotsen das Geld vom Girokonto weg, reduzieren so Ihre Konsumgelüste und können das Geld von dort aus weiter zu einer längerfristigen Anlage umschichten.

Achten Sie bei den Anbietern auf die deutsche Einlagensicherung. Interessant auch: Anbieter, die hohe Zinsen nur an Neukunden zahlen, würden wir mit Bedacht wählen, so Sie nicht ständig das Tagesgeldkonto wechseln möchten. Aufmerksame Sparer können von den besonderen Konditionen profitieren. Wir bevorzugen Anbieter, die einigermaßen hohe Zinsen zahlen und diese stets allen Kontoinhabern, auch den Bestandskunden, zur Verfügung stellen.

Aktuelle Tagesgeldzinsen

Die Tabelle zeigt Ihnen den Zinssatz, den Sie pro Jahr für Ihre Tagesgeldeinlagen erhalten und weitere Zusatzangaben. Besonders interessant ist die Einlagensicherung Ihrer Tagesgeldersparnisse - nicht ganz unwichtig, wie wir im Fall von Irland gesehen haben. Darüber hinaus werden im Vergleich noch Besonderheiten des jeweiligen Angebotes aufgelistet.

Tagesgeld-Vergleich

Die Top 10 in unserem Vergleich:

 

Dauerhaft gute Tagesgeldangebote

Quelle: Ein Mix aus Finanztipp-Tagesgeldseite sowie Finanztest 2/2017. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand:  21. März 2017

Tipp für mehr Gelassenheit

So Sie bereit sind, mehrfach pro Jahr Ihr Tagesgeld von einem Anbieter zum anderen umzuschichten, achten Sie vor allem auf die Zinssätze für Neukunden. Wenn Sie sich hingegen diese "Hektik" ersparen möchten, finden Sie hier eine Liste von dauerhaft guten Tagesgeldangeboten.

  • MoneyYou
  • Cosmosdirekt

Mit Einschränkung:

  • Denizbank
  • Ikano Bank
  • Sberbank Direct
  • Renault Bank direkt
  • Advanzia Bank*
  • RaboDirekt

* = Diese Banken bieten keinen Freistellungsauftrag an. Zinserträge müssen darum selbst versteuert werden.

 

Welcher Einlagensicherung sollte ich trauen?

Achten Sie auf die Wirtschaftskraft des jeweiligen Landes, das im Notfall für die Einlagensicherung gerade stehen muss. Auf einer relativ sicheren Seite stehen Sie mit der deutschen Einlagensicherung. Auch die Länder:

Frankreich, Niederlande, Österreich, Luxemburg,
Schweden, Frankreich und Großbritannien 

bieten eine Wirtschaftsleistung, die vermutlich im Falle einer größeren Insolvenz problemlos eine Staatshilfe möglich macht.

weltkarte stopschild 564


Sicherheitsbewusste Anleger sollten Zinsangebote mit Einlagensicherungsländern aus

Malta, Zypern, Bulgarien, Griechenland,
Tschechien, Slowakei, Italien, Portugal,
Estland, Lettland, Polen oder Kroatien

meiden, da diese Länder im Falle einer größeren Krise schnell überfordert sein könnten.

Dies zeigt sich auch in Ratingbewertungen des Landes, die im Falle von Fitsch u.E. zumindest AA+ betragen sollte. Weitere Informationen zur Einlagensicherung.

Diesen Beitrag...

Kommentare zum Beitrag

 Ihre Meinung/Frage zum Thema ist gerne gesehen: Unten finden Sie die Kommentare. 


Meinung? Ergänzung? Korrektur? Frage? - Dann sind wir für einen Kommentar dankbar!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren

Bitte die 2 Buchstaben aus dem Bild hier eingeben:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: