bewertung sterne mann 640

Der sogenannte Schufa Score ist ein Wert, welcher bei der Beurteilung des zukünftigen Zahlungsverhaltens von einzelnen Personen herangezogen wird. Auf den Schufa Score greifen Kreditgeber und andere Unternehmen zu, um sich vor Zahlungsausfällen potenzieller Kunden zu schützen. Die SCHUFA Holding AG besteht bereits seit 1924. Wer einen negativen Schufa Eintrag- aufweist, dem wird in der Regel eine Kreditaufnahme bei deutschen Banken und Sparkassen verweigert. Daher ist es wichtig seinen persönlichen Schufa Score möglichst positiv zu halten.

Wann werden Daten an die Schufa gesendet?

Es gibt unterschiedliche Gründe, die dazu führen, dass Daten an die Schufa übermittelt werden, nicht nur dann, wenn ein Kredit beantragt wird. Unter anderem dann, wenn folgende Fälle vorliegen:

  • Wenn bei einem Elektromarkt oder Möbelhaus eine Ratenzahlung für größere Einkäufe vereinbart wird
  • Wenn der Stromanbieter gewechselt wird
  • Wenn ein Fahrzeug mittels Fremdfinanzierung finanziert wird
  • Wenn ein Mobilfunkvertrag abgeschlossen wird
  • Wenn ein Kreditangebot eingeholt wird
  • Wenn ein Kredit aufgenommen wird
  • Wenn eine Kreditkarte beantragt wird
  • Wenn ein Konto eröffnet wird

Welche Daten werden gespeichert?

Neben personenbezogenen Daten (Name, Anschrift, Geburtsdatum) werden hauptsächlich Informationen zu möglicherweise bestehenden Zahlungsausfällen oder zur Laufzeit von bereits aufgenommenen Krediten gespeichert. Weiterhin werden Informationen über die Anzahl von Konten und Kreditkarten gespeichert, bisherige Mobilfunk- und Leasingverträge, bisherige Zahlungsverzüge oder auch Negativmerkmale wie Inkasso oder Insolvenzverfahren.

schufa unterlagen 564

Wie berechnet sich der Schufa Score?

Die genaue Berechnung des Schufa Scores unterliegt dem Geschäftsgeheimnis der SCHUFA Holding AG und kann daher nicht exakt offengelegt werden. Der höchste Wert des Schufa Scorings ist 100%. Je höher dieser Wert liegt, desto besser wird die Bonität der jeweiligen Person eingeschätzt. Bei einem Wert unter 50% besteht ein sehr kritisches Risiko und die Ausfallwahrscheinlichkeit wird sehr hoch eingeschätzt.

Was tun bei einer geplanten Kreditaufnahme mit negativen Schufa Score?

In vielen Fällen kommt es vor, dass ein Kredit aufgrund einer negativen Schufa Beurteilung nicht vergeben wird, auch dann nicht, wenn die Bonität des Kreditsuchenden an sich vielleicht ausreichend ist. Das ist beispielsweise dann der Fall, wenn fälschliche Einträge vorgenommen wurden oder alte Einträge noch nicht gelöscht wurden.

Daher ist es wichtig, seinen Schufa Score regelmäßig zu überprüfen. Dies kann man einmal im Jahr kostenlos tun. Für dringende Fälle gibt es jedoch auch die Möglichkeit einen Kredit ohne Schufa zu erhalten, bei Kreditanbietern, welche die Bonität ihrer Kunden auf eine andere Art ermitteln.

Wie kann man den Schufa Score verbessern?

Um den eigenen Schufa Score so hoch wie möglich zu halten, kommt es auf eine Reihe von Aspekten an, prinzipiell sollte man sich schlicht "nichts zu Schulden kommen lassen". Zunächst einmal sollte man sich an folgende Dinge halten:

  • Rechnungen immer pünktlich bezahlen
  • Ratenzahlungen immer pünktlich begleichen
  • Ungenutzte Kreditkarten und Konten sollte man besser kündigen, ebenso alte, nicht mehr benötigte Verträge
  • Im besten Fall sind die eigenen Ausgaben nie höher als die Einnahmen
  • Ein häufiger Wechsel des Wohnsitzes sollte vermieden werden
  • Schufa Daten regelmäßig kontrollieren und gegebenenfalls löschen lassen

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: