Chart App

Broker für Kryptowährungen vs. Kryptowährungs-Exchanges – Was eignet sich besser für Anfänger?

Sie würden sich als Anfänger im Bereich Kryptowährungen bezeichnen und sind nun auf der Suche nach Informationen, ob Sie wirklich einen Broker benötigen oder ob es sich lohnt, direkt bei der Kryptowährungs-Exchange zu traden? Dann haben Sie hier den richtigen Artikel gefunden!

Punkt 1 

1. Trading mit Kryptowährungen

Vor allem für Anfänger erscheint das Trading mit Kryptowährungen schnell Fragen aufzuwerfen. Schon ein Blick auf den Markt, kann zur Überforderung führen, doch das muss nicht sein. Je nachdem, ob Sie schon Erfahrung mit Trading haben, beispielsweise durch andere Assets, wie Forex oder Aktien, kann es für Sie leichter oder schwerer sein den Fuß in die Tür zu bekommen. Auch die persönliche Einstellung kann eine Rolle spielen, denn manche Menschen empfinden das Handeln mit Kryptowährungen ausschließlich als Glücksspiel, wonach andere Trader Strategien ausarbeiten, um langfristig erfolgreich zu sein.

Punkt 2

2. Was ist ein Broker für Kryptowährungen?

Ein Broker ist im Prinzip die Plattform, auf der die Trader mit den Währungen handeln können. Sie erlaubt es Ihnen als Mittelmann Kryptowährungen zu kaufen und auch zu verkaufen. Zugleich bietet diese auch reichlich Informationen rund um die Währungen an, was das Handeln vereinfachen soll. Natürlich kommt dieser Broker nicht kostenlos daher und oftmals fällt pro Kauf und Verkauf der Kryptowährungen eine Gebühr an. Wie hoch diese Gebühr ist, bestimmt der Broker. Hier finden Sie zum Beispiel eine Übersicht über Bitpanda Gebühren.

2.1. Wann eignet sich ein Broker?

Ein Broker ist ideal für Anfänger, da dieser alle wichtigen Informationen zusammengefasst und diese verständlich übermitteln. Zudem ist es mit einem geringeren Wissen sehr riskant direkt bei den Kryptowährungs-Exchanges zu handeln, da die Chance einen schlechten Handel zu machen, besonders hoch sind. Da man als Anfänger nur ein geringes Wissen aufbringt, sollte ein Broker gewählt werden, um die ersten Schritte ins Trading zu garantieren. Mit einem Broker können Sie zugleich Ihre ersten Erfahrungen im Trading machen, die Terminologie lernen und auch darüber entscheiden, ob das Trading mit Kryptowährungen überhaupt das ist, was Sie sich wünschen. Es lohnt sich demnach für Anfänger einen Broker für das Trading von Kryptowährungen zu nutzen.

Punkt 3

3. Was bedeutet Kryptowährungs-Exchange?

Der Broker ist im Prinzip die Plattform zwischen Trader und Kryptowährungs-Exchange. Dies bedeutet auch, dass Sie tatsächlich nicht unbedingt einen Broker brauchen, um mit den gewünschten Währungen zu handeln. Sie können zugleich auch direkt bei der Kryptowährungs-Exchange traden. Diese können Sie sich als großen Marktplatz vorstellen. Hier gibt es Händler welche ihre Währungen verkaufen wollen und zugleich Käufer, welche auf der Suche nach guten Angeboten sind. Statt von einem Broker handeln zu lassen, können Sie hier selbst kaufen und verkaufen.

3.1. Mehr für Fortgeschrittene geeignet

Natürlich ist es schön und gut, die Gebühr für einen Broker zu sparen, doch als Anfänger ist es schwer, sich bei einer Kryptowährungs-Exchange zurechtzufinden. Zudem ist das Wissen nicht da, um gute Angebote zu machen und zugleich günstig zu kaufen. Diese Option ist eher etwas für Fortgeschrittene, welche bereits jahrelang Erfahrung an der Börse haben. Der Vorteil ist, dass Sie so nicht nur die Gebühr des Brokers sparen, sondern zugleich auch die besten Angebote direkt wahrnehmen können. Wenn Sie mit einem Broker handeln, ist es nämlich so, dass es immer eine kleine zeitliche Überlappung gibt, was bei kurzfristigen Kursschwankungen zu Gewinnen oder auch Verlusten führen kann. Wenn Sie direkt an einer Kryptowährungs-Exchange traden, dann haben Sie dieses Problem nicht.

Wir hoffen, dass Ihnen dieser Artikel weitergeholfen hat und dass Sie nun genau wissen, ob Sie auf einen Broker setzen möchten oder doch lieber direkt an der Kryptowährungs-Exchange handeln wollen.

Hast du etwas an diesem Beitrag nicht verstanden oder zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Punkt 4

4. Weiterlesen

Wer besitzt Bitcoin?

Wer besitzt Bitcoin?

Wer besitzt alles Bitcoin? Die großen Wallets vorgestellt

Der Bitcoin stellt seit Jahren seine Qualität als lukratives Spekulationsobjekt unter Beweis. Das digitale Gold hat im Laufe der Jahre schon viele Investoren reich gemacht. Zugegeben, es sind schon gute Nerven erforderlich, wenn die Kurse innerhalb kürzester Zeit wieder einmal bedrohlich abfallen. Doch langfristig gehören bis jetzt sehr viele Anleger zu den Gewinnern.

Während es bei vielen Kleinanlegern dabei jedoch oftmals um überschaubare Zugewinne geht, wurden ein paar Superreiche durch ihren großen Bitcoin-Bestand noch superreicher. Doch wer besitzt Bitcoin?

Auch wenn es in den meisten Fällen nur unbestätigte Gerüchte sind, dürften vor allem die folgenden Personen zu den sogenannten "Walen", den Krypto-Millionären bzw. -Milliardären zählen. ► die reichsten Bitcoin-Adressen ► der reichste Bitcoiner ► FBI ein Bitcoin-Milliardär?

Bitcoin – warum 21 Millionen?

Bitcoin warum 21 Millionen?

Warum gibt es eigentlich 21 Millionen Bitcoin? Hintergründe zur Begrenzung

Bitcoin – warum 21 Millionen? Diese Frage stellen sich wohl die meisten, wenn sie hören, dass die Anzahl der Bitcoins (BTC) auf insgesamt 21 Millionen begrenzt ist. Doch was ist überhaupt der Sinn hinter einer Begrenzung und warum hat sich Satoshi Nakamoto genau für diesen Wert entschieden und nicht etwa für 10, 50 oder 100 Millionen?

Wie entsteht der Wert beim Bitcoin?

wert bitcoin kupfer 564

So entsteht der Wert beim Bitcoin: von Begrenzung, Nachfrage & Co.

Der Bitcoin ist eine digitale Währung ohne realen Pendant. Mittlerweile gibt es Menschen, die durch den Handel mit der Währung reich geworden sind. Immer mehr Internetshops und Firmen akzeptieren Bitcoins als Zahlungsmittel. Doch wie entsteht eigentlich der Wert bei der "digitalen Münze"?

Wann Halving Bitcoin?

Wann Halving Bitcoin?

Wann sind voraussichtlich die nächsten Halvings beim Bitcoin?

Diejenigen Computerbetreiber, die mit ihrer Rechenleistung neue Bitcoin schaffen („schürfen“), werden für jeden geschaffenen Bitcoin-Block mit Bitcoin belohnt. Alle 210.000 neu geschaffene Blöcke wird dieser Lohn halbiert: das sogenannte „Halving“.

Interessanterweise reagierte der Markt in der Vergangenheit stets mit Preissteigerungen auf diese Halving-Zeitpunkte.

Inhalt: Der Termin für das nächste Halving ► Womit lassen sich die Kurssprünge beim Halving erklären? ► Tabelle mit allen Halvings ► Gründe für das Halving ► Mining erklärt ► Leserumfrage

Wer akzeptiert Bitcoin?

Wer akzeptiert Bitcoin ?

Wer akzeptiert alles Bitcoin? Von großen und kleinen Firmen

Eine wichtige Frage, die sich viele im Zusammenhang mit der Digitalwährung Bitcoin stellen, ist jene nach der Akzeptanz: Wo kann man mit Bitcoin bezahlen? Wer akzeptiert Bitcoin? Das sind wohl die häufigsten Fragen, die dabei an Suchmaschinen wie Google oder Bing gestellt werden. Und auch wenn viele noch immer der Meinung sind, dass es sich beim Bitcoin aktuell ausschließlich um eine Spekulationswährung handelt, wird die Anzahl der Akzeptanzstellen immer größer. Grund genug, sich die Möglichkeiten ein wenig genauer anzusehen.  

Der Beitrag ist eingeordnet unter:


Das kostenlose Geld-Welten-Magazin: Sparen | Altersvorsorge | Geldanlage (ETF, Gold...) | Versicherung | Gelassener Geldumgang | aktuelle Meldungen | Zitate, Humor & Rätsel | Alle 1 bis 4 Wochen gratis im E-Mail-Postfach



(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)