goldschmuck ohr 564

Die Steinbeis-Hochschule Berlin hat den Goldbestand der Deutschen untersucht. Der Studie zufolge lagern die Deutschen rund 8.000 Tonnen Gold, dies entspricht einem Wert von nahezu 350 Milliarden Euro. Bevorzugte Haltung liegt in Barren und Münzen, danach folgt die Hortung in Form von Goldschmuck. Rund die Hälfte bewahren das Gold zuhause auf, der Rest vertraut auf Bankschließfächer oder sonstige Goldverwalter. 

 

Übrigens: Die 350 Milliarden Euro in Gold entsprechen rund 4 Prozent des Gesamtvermögens der Deutschen - ein höherer Anteil als das des Sparvermögens in Fonds. Die haptische Sciherheit des Goldes schlägt hier klar die Renditepotentiale der Investmentfonds.

Siehe auch:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)