Willkommen, Gast
Benutzername: Passwort: Angemeldet bleiben:
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3

THEMA:

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 07 Jan 2010 10:39 #309

  • Peter
  • Peters Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 171
  • Karma: 8
  • Dank erhalten: 23
Hallo zusammen,

allerorten hört man in der heutigen Zeit den Tipp, sein Geld in Gold anzulegen. Doch ist das wirklich ratsam angesichts des sehr hohen Goldkurses?

Die Geldanlage in Gold wird grundsätzlich hier besprochen: www.geld-welten.de/geldanlage/edelmetall...in-gold-anlegen.html

Dort finden sich aktuelle Preise und Gold-Anlagevarianten.

Mich würden eure Gedanken zum Thema "Geld in Gold anlegen" interessieren.
Mein Geld-Ratgeberbuch für Altersvorsorge und Versicherungen: www.amazon.de/dp/3944290798

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Peter.

 
 

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 07 Jan 2010 17:44 #312

  • Schlomo Goldrubinmann
  • Schlomo Goldrubinmanns Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Hallo Admin,

ich denke, dass das durchaus ein Argument ist, wenn man jetzt zunächst mal auf den aktuellen Goldkurs schaut. Wenn man aber eine Inflation fürchtet, ist das sicher nicht so schlecht einen Teil des Bargeldes in Gold anzulegen.
Hat man eine Immobilien wäre eine Abtrag auch sinnvoll, wenn man halt eine Sondertilgung vereinbart hat.

Ansonsten bleibt nicht soviel an wirklich Inflations sicheren Anlagen.

Vielleicht in wertige Anschaffungen investieren (z.B. alte stromfressende Großgeräte austauschen oder eine moderne Heizungsanlage oder Solaranlage etc).

Da hat man auch in Krisenzeiten dann was von.

Soweit meine Überlegungen.

MfG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 08 Jan 2010 09:37 #313

  • PeterB
  • PeterBs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 54
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 0
Hallo zusammen,

die Anlage in Gold lässt sich nicht in einem Satz abhandeln. Geldanlage in Gold war schon immer etwas besonderes und hat neben den rein monetären Ertragswertaussichten auch eine nicht zu unterschätzende psychologische Komponente: Mit Gold fühlt man sich einfach wohlhabender, abgesicherter. Vor dem Hintergrund der Finanzkrise kommt zusätzlich die Rolle des Goldes als Krisenanlage zur Anwendung.

Alles positiv also, wenn da nicht der im historischen Vergleich recht hohe Goldkurs von über 1.100 Dollar die Feinunze wäre (eine Feinunze wiegt 31,1 Gramm). Ich halte es für durchaus möglich, ja sogar wahrscheinlich, dass wir in absehbarer Zeit wieder Goldkurse so um die 600 Dollar pro Feinunze sehen.

Wenn man negativ in Bezug auf die wirtschaftliche Entwicklung gestimmt ist und eine Verschärferung der Krise erwartet - oder gar die Pleite von einigen größeren Ländern - könnte es dennoch sinnvoll sein, einen gewissen Anteil seines Ersparten in Gold anzulegen. Ich bin eher positiv veranlagt - gehe also nicht von größeren Zusammenbrüchen aus und halte den jetztigen Goldpreis nur aus dem Hintergrund weitverbreiteter Ängste erklärbar. Legen sich diese, wird der Goldpreis wieder sinken, eventuell drastisch.

Hat sich der Goldpreis wieder auf einem attraktiven Niveau angesiedelt halte ich eine Depotbeimischung aber für sinnvoll. Doch es gibt große Unterschiede in den verschiedenen Möglichkeiten, sich am Gold zu beteiligen - von der Goldmünze bis zum Hebelzertifikat auf Goldminenaktien. Ich habe auf meiner Seite einige Möglichkeiten zusammen getragen:
www.info-welten.de/geldanlagen/geld-in-gold-anlegen.htm

Aber einige Goldmünzen befinden sich auch in meinem Besitz und ich muss sagen: Ein gutes Gefühl B)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 25 Mai 2010 09:37 #669

Grundsätzlich ist die Anlage in Gold vor allem zu Krisenzeiten einge gute Option um beruhigt schlafen zu gehen. Jedoch sollte man bei der Anlage Vorsicht walten lassen und nicht zu überhöhten Kursen einkaufen, sonst kann die vermeindliche rentable Anlage schnelle zum Negativbeispiel werden. Eine Investition in Goldmünzen als reines Investment ist eher nicht zu empfehlen, da man oftmals auf den Prägekosten sitzen beleibt und beim Verkauf nur den Goldwert also das Gewicht bezahlt bekommt. Somit ist die Investition in Gold barren eine bessere Anlagemöglichkeit.

Möchte man jedoch nicht unbedingt physisches Gold besitzen, so sind Zertifkate sehr gut geeignet und sollten wie Peter schon gut dargestallt hat, als kleiner Teil ins Depot integriert werden.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Peter.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 26 Mai 2010 14:57 #675

  • Moneybroker
  • Moneybrokers Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Die Sicherheit bei der Lagerung von Goldbarren ist das oberste Gebot. Schon bei der Aufbewahrung einiger kleiner Barren in der Schreibtischschublade sollte man vorsichtig sein. Die finanzielle Sicherheit, die einem das Gold geben kann, sollte nicht achtlos "aufs Spiel gesetzt werden". Für den einen sind Goldbarren im Wert von 5000,- EUR ein Vermögen - der nächste Anleger kauft jeden Monat einen 500g Goldbarren. Obwohl die finanzielle Situation völlig unterschiedlich ist, haben beide Goldbesitzer eines gleich - für Ihre Verhältnisse ist der Besitz dieser Goldbarren sehr viel Wert. Dieser Wert sollte entsprechend geschützt werden. Es gibt von uns drei Empfehlungen: Spätestens bei Werten > 1000,- sollte man sich Gedanken über die sichere Aufbewahrung seiner Goldbarren machen. Die günstigste und aus dem kriminellen Blickwinkel sicherste Alternative ist ein Bankschließfach. In das kleinste Fach bei einer Sparkasse bekommen Sie problemlos Goldbarren im Wert von 250.000 EUR. Ein solches Schließfach kostet weniger als 40 EUR im Jahr. Wer der Bank nicht traut, ist mit einem Wertschutzschrank, dem Tresor, am besten beraten. Einen hochwertigen Tresor bekommt man für 800 - 1200 EUR inklusive Transport und Verankerung. Die dritte und ernst gemeinte Empfehlung: holen Sie im ernsten Krisenfall Ihre Goldbarren von der Bank und vergraben Sie sie im Wald.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 22 Jun 2010 10:57 #758

  • PeterB
  • PeterBs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 54
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 0
Heute auf wallstreet-online im Video: Gold ist nun überbewertet:
www.wallstreet-online.de/video/dpa/471/r...ld-ist-ueberbewertet

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 19 Jul 2010 22:59 #783

  • Majora
  • Majoras Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Geld in Gold anzulegen ist sicher nie falsch. Besser als das Sparbuch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Peter.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 20 Jul 2010 12:39 #785

  • PeterB
  • PeterBs Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Beiträge: 54
  • Karma: 1
  • Dank erhalten: 0
Langsam, langsam. Gold besitzt locker 1/3 Abwertungspotential. Wenn die Märkte wieder Vertrauen in die weltweite wirtschaftliche Entwicklung haben (und das ist in den letzten Jahrhunderten immer wieder gekommen) wird Gold ziemlich sicher stark abwerten. Dumm, wenn man dann das Geld braucht und nicht bis zur nächsten Krise warten kann :laugh:

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 19 Aug 2010 08:15 #855

  • Peter
  • Peters Avatar Autor
  • Offline
  • Moderator
  • Moderator
  • Beiträge: 171
  • Karma: 8
  • Dank erhalten: 23
Hallo zusammen,

zum Thema möchte ich Euch auf einen Programmhinweis im Fernsehen aufmerksam machen.

In WISO geht es am 6.9.2010 um genau das Thema, nämlich, ob Gold eine sichere Anlage ist.
Mein Geld-Ratgeberbuch für Altersvorsorge und Versicherungen: www.amazon.de/dp/3944290798

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Peter.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 10 Dez 2010 15:40 #1066

  • nadine.h
  • nadine.hs Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Gold ist eine sichere Anlage aber nicht die beste da es sehr stark antizyklisch auf Wirtschaftskrisen reagiert aber dann wieder nach den Krisen an Wert verliert, wenn wieder das Vertrauen in die Märkte da ist. Viel interessanter finde ich die Rolle von Silber. Silber hat vorallem in der Industrie einen enormen Wert gewonnen. Ich denke, dass Silber in den kommenden Jahren im Wert steigen wird, denn der Bedarf an Metallen allgemein wird steigen, da China immer mehr die Ausfuhren bremsen möchte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 07 Jan 2011 13:35 #1121

  • Gold-Diplomatin
  • Gold-Diplomatins Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Einen Teil seines Kapitals sollte man auf jeden Fall in physisches Gold sichern.
Egal,was passiert,Gold behält IMMER seinen Wert,egal,wie das Papiergeld schwankt.0,5 g Gold bleiben 0,5 g Gold.

Es kommt nur darauf an,welches Gold.Empfehlen kann ich Währungsgold in Kinebarren.

Doch es gibt leider auch viele Goldfallen.

Fakt ist,Gold behält immer seinen inneren Wert,es ist ja dasPapier,das an Wert verliert,wenn mehr gedruckt wird.

Zu jeder Zeit ist Gold eine sichere Sache.
Viele Grüße
gold-diplom.info

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Peter.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 18 Mär 2011 19:25 #1231

  • Ben Leeson
  • Ben Leesons Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Faber est suae quisque fortunae.
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 0
Ich möchte zwar mein Wissen ungerne an die weitergeben, die als Bäcker, Friseurin oder Lehrer jetzt Edelmetalle verkaufen, aber nur durch die Qualität meiner Aussagen kann man die Spreu vom Weizen trennen.

Ich bin seit mehr als 10 Jahren Wertpapierhändler im Bereich der Derivate.
Ich habe schon mit Rohstoffen gehandelt, da hat man hier Aktienkurse erst aus der Zeitung oder Videotext erhalten. Sodass ich mich doch anmaße über etwas Erfahrung zu verfügen, als sogenannte Experten sie haben.

Frage:

Wer hat die Telekomaktie bei 30 Euro gekauft?
Wer hat sie bei 50 gekauft?
Wer hat Sie bei 100 gekauft?

Jeder hat gesagt, sie ist teuer, aber es wird noch weitergehen.

Wer hat an der Börse verloren? Die Leute, die als erste in einer Aktie, einer Währung oder einem Rohstoff investiert waren, oder die, die aus Angst, aus Zweifel und aus Unverständnis als letzte gekauft haben?

Man muss sich also fragen:

Wieviele Leute sind denn in Gold investiert?
Denn nur, wenn es keine Käufer mehr gibt, die den Preis treiben, fällt der Markt.

Da gerade nur 5 - 10 % der Anleger in Gold investiert sind, kann man hier nicht von einer Blase reden (Stand 2010).

Die Leute tauschen doch noch ihr Gold in Papiergeld! s. Werbung, Calmund

Bitte beachten Sie folgende Punkte:

Angebot / Nachfrage
Verfügbarkeit
Abwertung der Währungen
Nominaler und realer Goldpreis
massive Deckelung des Goldpreises bei 1000 Dollar 2009
und die Berechnung des Kursanstieges für Gold.


Das Fazit aus diesen Punkten wird verständlich machen, warum der Goldpreis jetzt zwar höher als früher, aber immer noch sehr günstig ist!!!

Denjenigen, die sagen, der fällt wieder der Preis, stimme ich zu. Es ist ganz normal, dass es immer wieder zu Gewinnmitnahmen kommt. Das ist normal...
Der Markt ist dann gesund.
Wenn ich regelmäßig Gold kaufe,in gleichen monatlichen Raten, dann freue ich mich über die Korrektur, da ich dann mehr Gold für mein Geld bekomme. Tendenziell werden alle Rohstoffe sich massiv im Preis verteuern!!!!

1912 sagte J.P.Morgan: Gold ist Geld und sonst nichts!
Es hat bisher noch jede Papierwährung, noch jeden Staatsbankrott und jeden Krieg überlebt. Gold ist an kein Schuldversprechen einer Regierung gebunden.
Gold geht nie pleite! - Nicht Gold gewinnt, es sind die Papierwährungen, in denen Gold gemessen wird, die den Bach runter gehen!

US $ - 98% Kaufkraftverlust
Euro - 58% Kaufkraftverlust
Yen -100% Kaufkraftverlust


Eines vorweg:

Der Goldpreis notiert nominell zwar schon über seinem Hoch von 850 Dollar /oz. (1980). Doch real war das Geld damals viel teurer. Denn Anfang der 80er Jahre hätte man für eine Feinunze Gold Güter im heutigen Wert von über 2000 Dollar bekommen!!!!

:) Wir stehen bei 1400 $.
:) 5 % der Anleger sind in Gold investiert.
:) Wir haben Defizite zwischen Angebot und Nachfrage.
:) Die Förderung reicht nur noch für 20 Jahre (Peakgold) - 47000 t.
:) und die Währungen haben alle gegenüber Gold extrem :) abgewertet.

Also, lieber habe ich Gold in den nächsten Jahren zu Hause, als das wertlose Papergeld!!!!

Wer fachlich fundierte Informationen haben möchte (Edelmetalle, Seltene erden, Strategische Metalle) Devisen oder das shorten der Märkte bzw. das Absichern
von Risiken durch Spekulation auf den fallenden Kurs, kann sich gerne bei mir melden.

fette Beute

Ben Leeson

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 08 Apr 2011 20:53 #1335

  • Beachboy
  • Beachboys Avatar
  • Besucher
  • Besucher
Wie kann ich die Preise der Anbieter für Gold (1 g 999,9) am besten vergleichen?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 09 Apr 2011 04:31 #1338

  • Ben Leeson
  • Ben Leesons Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Faber est suae quisque fortunae.
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 0
@Beachboy:

Man geht immer vom Kilopreis aus (Londoner Fixing) und teilt den Preis durch 1000.

Kilopreis Gold

09.04.2011: 32.410 € / 1000 = 32,41 € (1g Feingold

Somit erhält man den Preis für ein Gramm (999,9).
Zu diesem Preis addiert man die Kosten der Firma.

Bei größeren Beträgen kann man die Währung absichern
( Absichern von Währungen )


Beispiel:

Kamena Preis: 1 g (999,9 Feingold) - 09.04.2011
34,51 €


Vergleich: P A..... : 1 g Feingold: 45 €
usw.

Man erhält also mehr Gold für sein Geld!
Desweiteren betreuen wir unsere Kunden in der Form, dass seine Positionen täglich überwacht werden, sodass wir bei günstigem Kursverlauf jederzeit zwischen Gold, Silber, Platin und Palladium (kostenlos) wechseln können.

Das erhöht die Rendite, und sichert den Kunden zusätzlich vor Verlusten ab. Zahlt er in monatlichen Beträgen, nutzt er den Cost-Average Effekt.

Dadurch ist es für ihn sogar besser, wenn der Goldpreis korrigiert, da er für sein Gold bei fallenden Kurs mehr Gold kaufen kann.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Letzte Änderung: von Ben Leeson.

Eure Meinung zum Anlegen von Geld in Gold 18 Apr 2011 19:59 #1380

  • Ben Leeson
  • Ben Leesons Avatar
  • Offline
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Faber est suae quisque fortunae.
  • Beiträge: 66
  • Dank erhalten: 0
und somit wurde das kurzfristige Kursziel 1500 $ fast erreicht.

Wir rechnen mit Gewinnmitnahmen, sodass es zu einer kleinen Korrektur kommt. Diese sollte man zum nachkaufen nutzen bzw. durch einen monatlichen Sparplan profitiert man besonders davon.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Seite:
  • 1
  • 2
  • 3
Moderatoren: Peter
Ladezeit der Seite: 0.080 Sekunden

 
 

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)