Der Rial (ISO 4217 Code IRR) ist die Währung des Irans. Oft verwendet man auch den Begriff Toman, um Geldmengen auszudrücken, allerdings ist dies seit 1932 keine offizielle Währung mehr. Es gibt kein offizielles Symbol für die Währung, aber der iranische normale ISIRI 820 definierte ein Symbol für den Gebrauch auf Schreibmaschinen und definierte zwei iranischen Standards (ISIRI 2900 und ISIRI 3342). Es wird in 100 Dinars unterteilt, aber wegen des sehr niedrigen gegenwärtigen Werts wird kein Bruchteil des Rial in der Buchhaltung verwendet.

Im Iran sind Münzen mit dem Nennwert 50, 100, 250, 500 und 1000 Rial in Umlauf. Die ersten Rial wurden als Silbermünzen mit den Nennwerten ⅛, Œ, œ und 1 Rial ausgegeben. Die ersten Münzen der zweiten Rial Währung wurden in den Nennwerten 1, 2, 5, 10 und 25 Dinar sowie œ, 1, 2 und 5 Rial ausgegeben. In Pahlavi bezeichnete Goldmünzen mit einem Wert von 100 Rial wurden ebenfalls ausgegeben. 1944 wurde das Silberprägen der kleinsten Silbermünzen (1 Rial) reduziert und die Herstellung aller Münzen mit Nennwert unter 25 Dinar wurden eingestellt. Im Folgejahr wurden 10 Rial Silbermünzen eingeführt und 1953 endete die Produktion von Silbermünzen mit dem Nennwert 50 Dinars. 20 Rial Münzen wurden 1972 eingeführt. Nach der Islamischen Revolution wurde das Präge-Designs von Mohammad Reza Pahlavi geändert, um ein neues Bildnis zu schaffen. 50 Dinar Münzen wurden 1980 gemünzt, 50 Rial Münzen 1981 eingeführt. 1993 wurde ein neues Prägen mit kleineren Nennwerten von 1, 5, 10 und 50 Rial Münzen und neue 100 Rial Münze angeordnet.  250 Rial Münzen erweiterten das Sortiment im folgenden Jahr und 2004 wurden die Größen der 50, 100 und 250 Rial Münzen reduziert sowie die 500 Rial Münze eingeführt.

Es gibt Banknoten mit dem Nennwert 100, 200, 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000, 20.000 und 50.000 Rial. 1932 wurden Banknoten von der "Bank Melli Iran" in Nennwerten 5, 10, 20, 50, 100 und 500 Rial ausgegeben. 1000 Rial Geldschein wurden 1935, 200 Rial 1951,  5000 und 10.000 Rial 1952 eingeführt. 1961 übernahm die Zentralbank des Irans die Ausgabe des Papiergelds. Nach der Islamischen Revolution 1979 wurde auf iranischen Banknoten, die das Gesicht von Mohammad Reza Pahlavi zeigten, mit komplizierten Designs gegengestampft, um das Gesicht des Shah's zu decken. Die ersten regelmäßigen Emissionen der Islamischen Republik wurden in Nennwerten 100, 200, 500, 1.000, 5.000 und 10.000 Rial ausgegeben. Die 2.000 Rial Note wurde 1986 eingeführt. Am 4.03.2007 wurde bekannt gegeben, dass der Iran eine 50.000 Rial Banknote mit dem Thema „Kernenergie-Programm“ ausgeben würde.

Die Währung des Iran unterliegt einer Inflationsrate von 20%. Der Wechselkurs von Euro zu Rial beträgt derzeit 1 Euro = 14.403,0 Rial (Stand Dezember 2009). 

Ferien bzw. Reise geplant? Aktuelle Wechselkurse mit Umrechnungstabelle (Reisetabelle) für den Urlaub:

Günstig mit Devisen versorgen / Bezahlen im Ausland

Weitergehende Infos:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)