Der Chilenische Peso ist die Währung von Chile mit dem ISO 4217 Code CLP. In den vergangenen Jahrhunderten änderte sich der Name der Währung in Chile mehrfach. Zeitweise wurde mit dem Condor (= 10 Pesos), dann wieder dem Peso gezahlt. Später galt der Escudo als Zahlungsmittel und schließlich landete man nach dem Währungswechsel im Jahr 1974 wieder beim Peso.

Im Gedenken der Zweihundertjahrfeier der Republik werden neue Banknoten zwischen 2009 und 2012 veröffentlicht. Ein Peso ist in 100 Centavos unterteilt. Derzeit gibt es Münzen mit Nennwerten von 1, 5, 10, 50, 100 und 500 Peso. Die 5, 10, 50 und 100 Peso Münzen bestehen aus einer Kupfer-Aluminium-Nickel Mischung. Die 10 Peso Münze z.B. wird geschmückt durch das Bildnis von Bernardo O'Higgins oder den Engel der Freiheit, die 100 Peso Münze schmückt das Staatswappen Chiles, die 500 Peso Münze besteht aus Bimetall und zeigt ein Bild von Kardinal Raúl Silva Henríquez.

Es gibt Geldscheine mit dem Nennwert 500, 1000, 2000, 5000, 10.000, 20.000 Pesos. Alle Noten zeichnen unterschiedliche Persönlichkeiten wie Pedro de Valdivia, Kapitän Ignacio Carrera Pinto, Manuel Rodríguez, Gabriela Mistral, Kapitän Arturo Prat oder Andrés Bello.
Der Chilenische Peso unterliegt einer Inflationsrate von 7,8%. Der Wechselkurs von Euro zum chilenischen Peso beträgt derzeit 1 Euro = 739,095 Chilenische Peso (Stand Dezember 2009).

Ferien bzw. Reise geplant? Aktuelle Wechselkurse mit Umrechnungstabelle (Reisetabelle) für den Urlaub:

Günstig mit Devisen versorgen / Bezahlen im Ausland

Weitergehende Infos:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)