schweizer franken 564

Der Franken (ISO 4217 Code: CHF) ist die Währung der Schweiz. Der schweizerische Franken ist die einzige Version des in Europa noch ausgegebenen Franken. Der Franken wird in 100 Rappen (Rp)/Cents unterteilt.

Es zirkulieren Münzen mit den Nennwerten 5, 10 und 20 Rappen sowie œ, 1, 2 und 5 Franken. Zwischen 1798 und 1803 wurden Billon Münzen in Nennwerten von 1 Rappen, œ und 1 Batzen ausgegeben. Silbermünzen wurden für 5, 10, 20 und 40 Batzen bzw. 4 Franken ausgegeben. Im Jahr 1800 erschienen Münzen in Gold mit den Nennwerten 16 und 32 Franken. Die "Helvetische Konföderation" gab 1850 Münzen in Nennwerten œ, 1, 2, 5, 10 und 20 Cent sowie 1, 2 und 5 Franken aus. In den Folgejahren veränderte sich die Zusammensetzung der Münzen weiter. Die aktuellen Münzen bestehen, bis auf die 5 Cent Münze, alle aus Kupfernickel. Die Designs der Münzen haben sich seit 1879 sehr wenig geändert. Unter den auffallenden Änderungen galten die neuen Größen der 5 Franken Münzen in den Jahren 1888, 1922 und 1924. Ein neues Design für die Bronzemünzen wurde 1948 verwendet. Die 10 Cent Münzen haben seit 1879 (außer  1918 bis 1919 und 1932 bis 1939) bis heute (2009) dieselbe Zusammensetzung, Größe und Design.

 
 

Derzeit sind Banknoten mit den Nennwerten 10, 20, 50, 100, 200 und 1.000 Franken in Umlauf. 1907 übernahm die "Swiss Confederation" die Ausgabe von Banknoten von den Bezirken und verschiedenen Banken. Es wurden die Nennwerte 50, 100, 500 und 1000 Franken eingeführt. Weitere Wechsel folgten und 1914 gab das Bundesfinanzministerium Papiergeld in Nennwerten 5, 10 und 20 Franken aus, welches in drei verschiedenen Versionen (Französisch, Deutsch, Italienisch) erschien. In den Folgejahren gab es weitere Emissionen und 2005 startete die "Schweizer Konföderation" einen Wettkampf, um ein neues Design für die zukünftigen Banknoten zu finden. Der Wettkampf wurde von Manuel Krebs gewonnen, doch die breite Öffentlichkeit gab dem Design kein Zuspruch. Stattdessen wird die neunte Reihe von Banknoten des Schweizer Frankens auf dem Designs der zweitplatzierten Manuela Pfrunder beruhen. Die geplante Ausgabe der Wechsel wird 2010 sein.
Die Währung der Schweiz unterliegt einer Inflationsrate von 2,9%. Der Wechselkurs von Euro zu Franken beträgt 1 Euro = 1,5119 Franken (Stand Dezember 2009).

Ferien bzw. Reise geplant? Aktuelle Wechselkurse mit Umrechnungstabelle (Reisetabelle) für den Urlaub:

Günstig mit Devisen versorgen / Bezahlen im Ausland

Weitere Infos:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)