Die Währung Georgiens ist seit dem 25. Dezember 1995 der Lari, was im georgischen soviel wie Schatz oder auch Eigentum bedeutet. Der Lari zählt zu den frei konvertierbaren Währungen. Er löste die Couponwährung ab, welche als Notgeld zwischen 1993 und 1995 neben dem russischen Rubel und westlichen Währungen diente. Der ISO-4217-Code lautet GEL. Ein Lari wird in 100 Tetri unterteilt.

Es zirkulieren Münzen mit den Nennwerten 1, 2, 5, 10, 20 und 50 Tetri sowie seit 2006 die 1 und 2 Lari-Münze.

Es sind Banknoten mit den Nennwerten 1, 2, 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Lari erschienen. Die 1, 2, 100 und 200 Lari Wechsel werden aber eher selten genutzt. Die Banknoten zeigen Bildnisse unterschiedlicher Persönlichkeiten. So zeichnet der 500 Lari Wechsel David den Erbauer, der 200 Lari Wechsel Kakuza Tscholoqaschwili oder der 50 Lari Geldschein die Königin Tamara. Auf der Vorderseite sämtlicher Geldscheine sieht man die georgische Bordschgali, das Sonnensymbol mit sieben Flügeln und auf der Rückseite den Schriftzug „Georgia“ in englischer Sprache.

Der Lari unterliegt einer Inflationsrate von 9,2%. Der Wechselkurs von Euro zu Lari beträgt 1 Euro = 2,33641 Lari (Stand Juni 2010).

Ferien bzw. Reise geplant? Aktuelle Wechselkurse mit Umrechnungstabelle (Reisetabelle) für den Urlaub:

Günstig mit Devisen versorgen / Bezahlen im Ausland

Weitergehende Infos:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:


Das kostenlose Geld-Welten-Magazin: Sparen | Altersvorsorge | Geldanlage (ETF, Gold...) | Versicherung | Gelassener Geldumgang | aktuelle Meldungen | Zitate, Humor & Rätsel | Alle 1 bis 4 Wochen gratis im E-Mail-Postfach



(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)