Seit 1956 ist die offizielle Währung in Kambodscha der Riel. Der Name „Riel“ steht für winzige, sardellenartige Fische, die im Mekong und Tonle Sap zu Milliarden vorkommen. Der ISO-4217-Code lautet KHR, die Abkürzung ist „CR“. Ein Riel wird in 10 Kak oder 100 Sen unterteilt.

Es zirkulieren Münzen mit den Nennwerten 50, 100, 200 und 500 Riel, die aber alle samt kaum noch benutz werden.

Es existieren Banknoten mit den Nennwerten 50, 100, 200, 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000, 20.000, 50.000 und 100.000 Riel. Die 50, 20.000, 50.000 und 100.000 Riel Banknoten werden eher selten genutzt. Besonders im lokalen Handel wird der Riel als Zahlungsmittel genutzt. Bei größeren Geschäften wird allerdings der US-Dollar bevorzugt. Die Sam-Rainsy-Partei und die Politikerin Tioulong Saumura sind daher an einer „Wiederbelebung“ des Riel in Kambodscha sehr interessiert.

Der kambodschanische Riel unterliegt einer Inflationsrate von 19,7%. Der Wechselkurs von Euro zu Riel beträgt 1 Euro = 5.247,52 Riel (Stand Juli 2010).

Ferien bzw. Reise geplant? Aktuelle Wechselkurse mit Umrechnungstabelle (Reisetabelle) für den Urlaub:

Günstig mit Devisen versorgen / Bezahlen im Ausland

Weitergehende Infos:

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)