Die offizielle Währung Ungarns ist der Forint. Er erhielt seinen Namen durch den Florin (eine Goldmünze nach der Stadt Florenz benannt) und wurde 1325 durch König Karl Robert von Anjou in Ungarn eingeführt. Der ISO-4217-Code lautet HUF, die Abkürzung ist „Ft“. Der Forint wird formal in 100 Fillér unterteilt, diese genießt aber seit Ende der 1990er Jahre keine praktische Bedeutung mehr.

Es gibt Münzen mit den Nennwerten 5, 10, 20, 50, 100 und 200 Forint. Die Münzen wurden von Istvan Kosa bzw. Istvan Kosa und Istvan Bartos entworfen und zeigen Motive wie das Wappen der Republik Ungarns, einen Silberreiher, einen Sakerfalke, die ungarische Iris oder die Kettenbrücke in Budapest.

Es gibt Banknoten mit den Nennwerten 500, 1.000, 2.000, 5.000, 10.000 und 20.000 Forint. Kein gültiges Zahlungsmittel ist seit dem 16. November 2009 die 200-Forint-Note, welche aber noch bis Ende 2029 von der Magyar Nemzeti Bank und anderen Banken umgetauscht wird. Die Geldscheine tragen Zeichnungen von berühmten Persönlichkeiten aus der ungarischen Geschichte wie Fürst Rákóczi, Matthias Corvinus, Gábor Bethlen oder Ferenc Deák auf der einen Seite und dazu passend die dazu gehörenden Kunstwerke, Schlösser oder Städte wie Burg Sárospatak, den Herkulesbrunnen in Visegrád, Gábor Bethlen unter seinen Wissenschaftlern oder das alte Abgeordnetenhaus in Budapest.

Der Forint unterliegt einer Inflationsrate von 4,7%. Der Wechselkurs von Euro zu Forint beträgt 1 Euro = 277,990 Forint (Stand Mai 2010).

Ferien bzw. Reise geplant? Aktuelle Wechselkurse mit Umrechnungstabelle (Reisetabelle) für den Urlaub:

Günstig mit Devisen versorgen / Bezahlen im Ausland

Weitergehende Infos:

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)