Die ECOreporter.de AG, gegründet 2001, angetreten mit dem Ziel, unabhängigen Journalismus zum Thema nachhaltige Geldanlage zu liefern, hat nun die ersten Institute mit ihrem Nachhaltigkeitssiegel ausgezeichnet. Mit dem Siegel wollen die Journalisten zu mehr Transparenz auf dem Markt für nachhaltige Geldanlage beitragen.

Die Anforderungen an das Siegel sind die für ethische Geldanlage üblichen Kriterien:

  • keine Rüstungsindustrie
  • keine Atomenergiefirmen
  • keine Kinderarbeit
  • nicht in Länder mit Todesstrafe investieren
  • nicht in Länder mit gravierenden Menschenrechtsverletzungen investieren
  • keine Gentechnik
  • keine Spekulation auf Lebensmittel
  • keine Tierversuche
  • keine Glücksspiele
  • keine Suchtmittel

"Es gelten strenge Kriterien", versicherte Jörg Weber aus dem Vorstand von Ecoreporter. "Die Besonderheit des Siegels ist die Konzentration auf das Kerngeschäft des Anbieters." Bei Banken bewerte man Kredite und Geldanlagen und Anlageprodukte, Finanzprodukte werden im Rahmen des Gesamtangebotes bewertet. "Ziel ist ernsthaft nachhaltige Geldanlagen von den Produkten zu unterscheiden, die nur von einem Trend profitieren wollen", sagte Weber. Eine einziges Waldinvestment unter einer Vielzahl konventioneller Geldanlageprodukte führe nicht zum Siegel.

Drei Banken, eine Anleihe und ein Finanzberater haben die Prüfung für das Siegel bisher bestanden: die GLS-Bank, die Bank für Kirche und Caritas, die Steyler-Bank, der Finanzberater Mehrwert und die Stufenzins-Anleihe V des Bremer Energiekontors (finanziert Windkraft- und Solaranlagen). Alle Siegelträger haben sich schon lange und ausschließlich der nachhaltigen Geldanlage verschrieben.

Die Angebote würden zwar auch daraufhin geprüft, ob die im Prospekt genannten Renditeversprechen realistisch seien, aber das Siegel will keine Garantie auf Sicherung des Verbraucherschutzes sein. So könnten das Siegel auch geschlossene Fonds tragen, obwohl es bei diesen zu Nachschusspflichten seitens des Anlegers kommen könne.

"Es ist gut, dass es jetzt ein solches privates Siegel gibt", meint Gerhard Schick, Bundestagsabgeordneter und finanzpolitischer Sprecher der grünen Fraktion. "Aber es fehlt ein staatliches Siegel ähnlich wie bei Bioprodukten".

 Umfrage zu den Möglichkeiten nachhaltiger Geldanlagen 2012
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

FAQ: Nachhaltig, ökologisch ethisch anlegen

FAQ nachhaltig, ökologisch & ethisch in Fonds anlegen

Was für ein Basisinvestment empfiehlt sich für meine nachhaltige Geldanlage?

Wir empfehlen einen nachhaltigen und ethisch anlegenden ETF, der weltweit in die größten Unternehmen investiert. Über viele Branchen und Länder hinweg das Geld in viele Einzeltitel gestreut anlegen. Eine Begrenzung auf bestimmte Märkte (z. B. investiert der WWF Stock Environment nur in Aktien der Umweltbranche und ist daher eher zur Beimischung geeignet) oder Kontinente (z. B. Europa) halten wir – als Basisinvestment – für zu eng. Der MSCI World SRI enthält rund 400 Einzeltitel und erfüllt unsere Kriterien (relativ gut).

Unsere aktuellen Empfehlungen für nachhaltige, ethische, ökologische und gleichzeitig breit streunende ETF-Fonds lauten:

Ethisch-ökologische Aktienfonds als ETF

Weltweit streuende Fonds: Hier finden Sie eine Auswahl renommierter Empfehlungen für nachhaltige und ethisch-ökologische ETF, die auf dem MSCI World Social Responsible basieren. Derart breit streuende ETF können ebenfalls als Basis einer erfolgversprechenden Geldanlage, wie sie z. B. von Finanztest (von Stiftung Warentest), Finanztip und auch von Geld-Welten.de empfohlen wird, genutzt werden. Empfehlungen zu breit streuenden ETF ohne diese Ambitionen finden Sie weiter oben.

Geld-Welten-Top-Tipp

  • UBS MSCI World Socially Responsible
    ISIN:
    LU0629459743, zum Fondsprospekt
    Anlage: ETF auf den MSCI World Socially Responsible, weltweit. Ausschüttender Fonds. Fondswährung: USD (= zusätzliches Währungsrisiko)
    Argumente: Finanztest Juni 2022: 1. Wahl, gute bis sehr gute Nachhaltigkeitsbewertung; gute Morningstar-Bewertung (4 von 5 Sterne).
    Positiv besprochen in Finanztipp-Newsletter Nr. 26 / 2018 und in Finanztest Januar 2021.
    Kursentwicklung (ca.-Werte): 2015: 9,4 %; 2016: 10,8 %; 2017: 8,3 %; 2018: -3 %; 2019: +31 %; 2020: +8,71%; 2021: +35,08%;
    Zum Kurschart und weiteren Informationen
    Laufende Kosten pro Jahr: 0,25 %
  • iShares MSCI World SRI
    Zum Fondsprospekt.
    ISIN: IE00BYX2JD69
    Laufende Kosten pro Jahr: 0,20 %
    Argumente: Sehr gute Morningstar-Bewertung (5 von 5 Sterne). Finanztest Juni 2022: 1. Wahl
    Kursentwicklung (ca.-Werte): 2020: +17,49 %; 2021: +26,32%;

Alle Angaben ohne Gewähr. Dies sind keine Anlageempfehlungen, sondern nur Informationen als Baustein eigener Anlageerwägungen. Vergangene Kursentwicklungen müssen sich nicht in der Zukunft fortsetzen.

Aktiv gemanagte nachhaltige Fonds enthalten meist deutlich weniger Aktien. Hier macht es Sinn die Geldanlage auf mehrere, z. B. drei Fonds zu verteilen.

Ethisch-ökologische Aktienfonds Welt Gemanagte Fonds

Aktiv gemanagte Fonds haben leider nicht die günstige Kostenstruktur eines ETFs, können aber dennoch eine Überlegung (z. B. als Beimischung) wert sein. Schon länger auf dem Markt sind:

  • Universal GLS Bank Aktienfonds
    ISIN: DE000A1W2CL6, zum Fondsprospekt
    Anlage: Der Fonds investiert in Aktiengesellschaften, die soziale und ökologische Gesichtspunkte in ihrer Unternehmenskultur und in ihren Produkten oder Dienstleistungen verankert haben.
    Argumente: Finanztest Juni 2022: 5 von 5 Punkten, gute Morningstar-Bewertung (4 von 5 Sterne).
    Kursentwicklung (ca.-Werte): 2017: 9,4 %; 2018: -7,4 %; 2019: +31 %; 2020: +17 %; 2021: über 30%;
  • Laufende Kosten pro Jahr: 1,48 %

Alle Angaben ohne Gewähr. Dies sind keine Anlageempfehlungen, sondern nur Informationen als Baustein eigener Anlageerwägungen. Vergangene Kursentwicklungen müssen sich nicht in der Zukunft fortsetzen.

Wie entwickelt sich die Rendite von nachhaltigen ETF gegenüber konventionell anlegenden Fonds

Stimmen und Tests

Auch wenn sich die Entwicklung in der Vergangenheit nicht in der Zukunft fortsetzen muss, gibt es genügend Beispiele dafür, dass die Anlage in ethisch-ökologische ETF oft auch mit einer attraktiven Rendite einhergeht. 

  • Finanztest Oktober 2020: "Seit etwa drei Jahren entwickelt sich der nachhaltige Weltaktienindex besser als der herkömmliche. ... Die Unterschiede sind bisher nicht allzu groß."
  • Finanztest Juli 2020: Der Vergleich von nachhaltigen mit herkömmlichen Fonds zeigt, dass der Anteil der Top-Fonds bei den nachhaltigen Fonds höher liegt als bei den herkömmlichen. "Wissenschaftliche Studien weisen in eine ähnliche Richtung. Auf lange Sicht zahle nachhaltiges Wirtschaften sich aus. Es beschränke eher die Risiken als die Rendite."
  • Stiftung Finanztest schrieb in Heft 7/2017, dass die Rendite von nachhaltigen Fonds mit "normalen" Fonds vergleichbar sei. 
  • Capital schrieb im Januar 2017 sogar: "Legen Fonds die Nachhaltigkeit noch strenger aus, dann zogen sie oft sogar an den breiten Aktienindizes vorbei." Und weiter: "... für die Wertentwicklung scheint zu gelten: Wer auf eine überdurchschnittliche Performance Wert legt, der sollte einen Nachhaltigkeitsfonds auswählen, der viele europäische Unternehmenspapiere beinhaltet..." Die Ratingagentur Morningstar bilanziert: Öko-Schwellenländer-Aktien und solche aus dem amerikanischen Raum performen eher unterdurchschnittlich.

Mai 2019

Der MSCI World SRI hat sich in den verganenen 5 Jahren sogar etwas besser entwickelt als sein Pendant MSCI World (8,9 zu 8,5 Prozent plus pro Jahr). Der nachhaltige Dow-Jones-Index, mit Schwellenländer-Anteil, liegt etwas hinter seinem Vergleichsindex Dow-Jones-Indes zurück (7,7 zu 8,2 Prozent pro Jahr). Quelle: Finantipp 14 / 2019.

Risikoerwägungen

Manche "gemanagte" Ethik-Fonds investieren nur in ein kleines Anlagespektrum. Anders ETF-Ethik-Fonds, die einen breit gestreuten Ethik-Index nachbilden. Wer in "enge" Fonds investieren möchte, sollte sein Geld über mehrere dieser engen Fonds streuen, um sein Anlagerisiko zu senken.

Alle Angaben ohne Gewähr. Dies sind keine Anlageempfehlungen, sondern nur Informationen als Baustein eigener Anlageerwägungen. Vergangene Kursentwicklungen müssen sich nicht in der Zukunft fortsetzen.

Ist der Begriff „Nachhaltigkeit“ bei allen Fonds gleich definiert?

Leider nein. Sowohl Fondsanbieter als auch Ratingagenturen legen unterschiedliche Maßstäbe daran an, wann eine Firma nachhaltig, ökologisch oder ethisch korrekt arbeitet oder ab wann Arbeitsbedingungen als gut zu bezeichnen sind.

Wie kann ich mit meiner Geldanlage überhaupt zu Nachhaltigkeit und Ethik beitragen?

Wenn ich einen Fonds kaufe, wechselt doch eigentlich nur Geld den Besitzer, oder? Wie soll ich da etwas für die Umwelt tun oder zu besseren Arbeitsbedingungen beitragen?

Der Zweifel in diesen Fragen ist teilweise begründet, und zwar insofern, dass der positive Einfluss auf die Umwelt mit dem Verzicht auf eine Flugreise oder der Installation einer Solaranlage auf dem Dach direkter erfolgt. Doch auf der anderen Seite wirkt die Bevorzugung nachhaltiger und ethisch korrekt arbeitender Firmen beim Aktien- bzw. Fondskauf indirekt auf das Verhalten aller Firmen ein. Wenn immer mehr Menschen nur noch in Aktien ökologischer Unternehmen investieren wollen, so müssen Firmen, die einen starken Umweltverbrauch haben, ungesunde Arbeitsbedingungen zulassen usw. um ihre Finanzierungsmöglichkeit fürchten. Zusätzlich können Aktionäre auf der Hauptversammlung Missstände zur Sprache bringen und direkt Änderungen beim Vorstand einfordern.

Gibt es auch Fonds, die dezidiert fossile Brennstoffe ausschließen?

Bisher nur wenige wie beispielsweise den iShares MSCI World SRI. Aber das Thema gewinnt an Bedeutung.

Was gibt es beim Ausschluss von Waffen zu bedenken?

Bei Waffen wird zwischen „konventionellen“ und „geächteten“ Waffen unterschieden. Letztere sollten vollständig ausgeschlossen werden. Da aber konventionelle Waffen auch zivil genutzt werden können (Polizei, Jäger usw.), kann hier durchaus eine Toleranzgrenze vertreten werden.

Ist eine Frage offen geblieben?

Ist eine Frage in Bezug auf nachhaltiges, ökologische und ethisches Anlegen offen geblieben?

Vielen Dank für jeden Hinweis! Wir werden die Fragen dann an dieser Stelle beantworten.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Der Beitrag ist eingeordnet unter:


Das kostenlose Geld-Welten-Magazin: Sparen | Altersvorsorge | Geldanlage (ETF, Gold...) | Versicherung | Gelassener Geldumgang | aktuelle Meldungen | Zitate, Humor & Rätsel | Alle 1 bis 4 Wochen gratis im E-Mail-Postfach



(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)