Der Privatkredit als Alternative für SelbständigeSeit Jahren werden Kredite alleine von Banken vergeben, die Bankhäuser waren bislang einfach die einzige seriöse Anlaufstelle. Mittlerweile drängen allerdings Portale auf den Markt die private Kreditgeber mit Kreditnehmern zusammenbringen. Diese neue Alternative könnte sich in naher Zukunft etablieren und den Finanzmarkt kräftig in Bewegung bringen.

Wer bislang an einen Privatkredit gedacht hat, meinte damit eher einen normalen Ratenkredit, der lediglich ohne Verwendungszweck ausgezahlt wird. Die Verwendung des Kredits ist also privat, woraus sich auch der Name Privatkredit ergibt. Mittlerweile wird der Privatkredit allerdings auch als Kredit von Privatpersonen angesehen.

Auxmoney, smava und Co. nach amerikanischem Vorbild!

In den USA gibt es schon seit Jahren Plattformen, die private Kreditgeber mit Kreditnehmern zusammenbringen. Dieses Prinzip findet langsam aber sicher auch in Deutschland Anklang. Wer nicht zur Bank möchte, kann einfach online nach einem Kreditgeber suchen. Ein weiterer großer Unterschied liegt in der Abwicklung, denn der Kreditnehmer bestimmt selbst welche Zinsen er über welchen Zeitraum zahlen möchte. Zusätzlich gibt er die Verwendung an und potentielle Kreditgeber können sich auf die Anfragen melden.

Speziell für Selbstständige ist diese neue Möglichkeit interessant. Wer keine Festanstellung in einem Unternehmen hat, gelangt bei Banken nur mit großer Mühe an einen Kredit. Selbst wenn die Unternehmenszahlen bei Selbstständigen stimmen, sind Banken sehr vorsichtig mit der Vergabe von Krediten. Über private Kreditgeber ergibt sich hier für Freiberufler und Selbstständige eine völlig neue und unabhängige Quelle.

Für die Kreditgeber bleibt natürlich das gleiche Risiko, wie es auch die Banken sonst hinnehmen müssen. Wie sich dieses Model tatsächlich entwickeln wird, müssen die nächsten Jahre zeigen. Doch momentan werden die Banken immerhin zu neuen Angeboten gezwungen, wovon alle profitieren.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)