hand geldscheine 564

Bild 1: Der Dispo lohnt sich nur für kleine Geldbeträge, denn die Dispozinsen sind extrem hoch.

Viele kennen das. Sie kaufen sich eine neue Waschmaschine oder müssen eine hohe Stromrechnung bezahlen und überziehen ihr Konto. Der Dispokredit ist bequem und praktisch. Allerdings ist er teuer und die Zinsen für die Überziehung des Kontos hoch. Experten raten zu Alternativen, die günstiger sind.

Dispokredit nur in Ausnahmefällen

Verbraucher, die nicht genügend Geld zur Verfügung haben um eine Reparatur oder eine Neuanschaffung zu bezahlen, müssen Schulden machen. Viele überziehen ihr Girokonto. Doch wer das Limit überschreitet, muss mit hohen Dispozinsen von bis zu 13 Prozent rechnen.

Der Grund für die Kontoüberziehungskosten lässt sich einfach erklären. Die Finanzinstitute müssen die Summe, die der Kunde eventuell in Anspruch nimmt, auf Vorrat bereithalten. Das kostet viel Geld. Die Gebühren leiten sie über die Dispozinsen an die Kunden weiter. Ein Dispokredit lohnt sich ausschließlich für den kurzfristigen Gebrauch und für niedrige Beiträge. Auch sollte er nur in Ausnahmefällen zum Einsatz kommen, mahnt die Verbraucherzentrale.

 
 

euro zahnkranz 564

Wer längerfristig von geliehenem Geld profitieren will, findet im Rahmenkredit eine günstigere Alternative. Einziger Vorteil beim Dispokredit: Verbraucher benötigen außer dem Schufa-Nachweis keine Sicherheiten für die Beantragung.

 

Rahmenkredit gute Alternative für niedrige Beträge

Der Rahmenkredit, auch Abrufkredit genannt, ist also eine solche Alternative zum teuren Dispo. Er ist aber teurer als ein Ratenkredit, siehe Rahmenkredit oder Ratenkredit – Was ist besser?

Der Abrufkredit funktioniert genauso wie der Dispokredit. Verbraucher können ihn bei ihrer Bank beantragen. Wenn sie keinen Eintrag in der SCHUFA haben und eine gute Bonität nachweisen können, steht dem Rahmenkredit nichts mehr im Wege. Bankkunden erhalten dann einen Kreditrahmen, zum Beispiel in Höhe von 5.000 Euro, den sie als Kredit nutzen können.

Innerhalb dieser Grenze lassen sich die Beträge beliebig abrufen. Verbraucher müssen den Rahmenkredit nicht innerhalb eines bestimmten Zeitraumes zurückzahlen und die Tilgung lässt sich frei gestalten. Einige Banken verlangen lediglich eine geringe monatliche Rückzahlung. Die liegt meistens zwischen 10 und 20 Euro.

Verführerisch ...

Verbraucherzentralen warnen, dass Rahmenkredite in eine unendliche Laufzeit rutschen können, wenn Bankkunden diese nicht zurückzahlen. Auch sollten die Rahmenkredite nur zur kurzfristigen Finanzierung und für kleine Beträge verwendet werden, da die Zinsen nicht so niedrig sind, wie bei einem Ratenkredit.

Die Konditionen verschiedener Rahmenkredite zu vergleichen, empfiehlt sich. In der Regel vergeben Finanzinstitute einen Rahmenkredit nur in Verbindung mit einem Girokonto. Viele Banken haben dafür attraktive Angebote. Einige Finanzinstitute vergeben einen bestimmten Betrag sogar zinsfrei und verlangen erst danach Zinsen. Die Höhe der Zinsen richten sich nach dem Leitzins und ist variabel. Normalerweise legen die Banken diese für ein Jahr fest, sodass Verbraucher nicht über Nacht mit hohen Zinsänderungen rechnen müssen.

Vorteile des Rahmenkredits:

  • flexible Laufzeit,
  • vorzeitige Rückzahlung möglich,
  • Kreditbetrag kann komplett abgebucht oder gestückelt werden,
  • Das Kreditlimit ist jederzeit ausnutzbar,
  • Sondertilgungen sind kostenfrei.

Nachteile

  • Verführt wie ein Ratenkredit zu unnötigen Konsumkäufen.
  • Durch die Flexibilität wird man nicht zur Rückzahlung diszipliniert.

Ratenkredit für langfristige Finanzierung und höhere Summen

Eine weitere Alternative zum Dispokredit stellt der Ratenkredit dar. Er hat zum einen günstigere Zinsen, zum anderen lassen sich höhere Kreditbeiträge leihen. Im Gegensatz zum Dispo oder zum Rahmenkredit, zahlen Verbraucher die Summe beim Ratenkredit in monatlich festgelegten Beiträgen zurück (= zur Dispziplin gezwungen). Hier gilt: Je kürzer die Laufzeit, desto niedriger die Zinsen. Die Flexibilität ist nicht so hoch wie beim Rahmenkredit, da es eine feste Rückzahlungsphase gibt. Diese ist nur teilweise verlängerbar. Zudem überprüft die Bank vor der Vergabe des Kredits die Bonität des Kunden. Besonders bei hohen Kreditsummen ist diese ausschlaggebend.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)