Kryptowährungen – lohnt es sich?

Kryptowährungen – lohnt es sich zu investieren?

Kryptowährungen gibt es nun schon deutlich länger als ein Jahrzehnt. Und in dieser Zeit hat sich in diesem Bereich sehr viel verändert. Denn zu Beginn waren Kryptowährungen wie der Bitcoin nur eine Spielerei für Nerds. Das hat sich im Laufe der Zeit aber verändert. Denn irgendwann wurden Bitcoins an richtigen Börsen gehandelt und es ließ sich mit dem Mining und dem Trading eine ganze Menge Geld verdienen.

Trotzdem gibt es nicht nur positive Prognosen für die Zukunft der Kryptowährungen. Trotz der in den vergangenen Jahren steigenden Kurse werden immer wieder Crashs prophezeit. Denn Kritiker sehen zu wenig konkreten Nutzen in den Kryptowährungen und prognostizieren eine wenig ruhmreiche Zukunft für die verschiedenen Währungen.

Allerdings haben Kryptowährungen auch sehr viele Unterstützer. Und mittlerweile handelt es sich nicht mehr nur um private Investoren, sondern auch um große institutionelle Anleger. Das wird oftmals als Anzeichen dafür gesehen, das Kryptowährungen noch eine rosige Zukunft vor sich haben.

Sind Kryptowährungen noch ein lohnenswertes Investment? ► Risiken ► Chancen ► Prognosen ► Kryptowährungen mit Potenzial

 

1. Für wen können sich Kryptowährungen lohnen?

Grundsätzlich können Kryptowährungen für unterschiedliche Zielgruppen attraktiv sein. Denn in der Vergangenheit waren es nicht nur die langfristigen Investoren und die Miner, die mit einer Investition gutes Geld verdient haben. Auch Trader konnten die zumeist volatilen Märkte für sich nutzen, um potenziell Gewinne zu erwirtschaften.

Bitcoin-Höchststände
US-Dollar /
Bitcoin
erstmals
erreicht
benötigte
Tage
0,1 9. Okt. 2010
1 9. Feb. 2011 184
10 2. Jun. 2011 113
100 1. April 2013 699
1.000 27. Nov. 2013 210
10.000 29. Nov. 2017 1.463
20.000 16. Dez. 2020 1.113
30.000 2. Jan. 2021 17
40.000 8. Jan. 2021 6
50.000 16. Feb. 2021 39
60.000 13. Mär. 2021 25
Bitcoin-Allzeithoch
BitcoinUS-DollarDatum
1 68.744,03 10. November 2021

 Quelle: Wikipedia

Natürlich ist dafür viel Know-how und Risikobereitschaft erforderlich. Doch wer sein Geld in Kryptowährungen investieren möchte, der muss natürlich auch ein wenig Zeit mitbringen. Wenn man dazu bereit ist, dann lässt sich das eigene Geld durchaus profitabel investieren – bei entsprechendem Risiko natürlich.

Beitrag: Die Prognosen zum Bitcoin

Bitcoin Prognose

Bitcoin Prognose

Welche Bitcoin-Prognosen gibt es? Große Stimmen zur Zukunft des Bitcoin

Mit den Bitcoin-Prognosen verhält es sich so ähnlich wie mit den Meinungen zur Leistung der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. Jeder hat einfach seine eigene Sicht der Dinge. Aufgrund unterschiedlicher Faktoren sagen manche Investoren der Krypto-Währung den baldigen Untergang voraus, andere wiederum sehen das Ende der Fahnenstange noch nicht einmal im Ansatz erreicht. Auch bekannte Persönlichkeiten innerhalb der Krypto-Szene melden sich immer wieder zu Wort und geben Ihre Prognose ab.

Die gängigsten Vorhersagen zum künftigen Bitcoin-Kurs ► Prognosen des Kursanstiegs ► Propheten des Absturzes ► professionelle Stimmen ► Leserumfrage

Allerdings sollte man sich nicht direkt mit hohen Beträgen an die Märkte wagen. Es ist wichtig, erst einmal die ersten Erfahrungen mit den verschiedenen Kryptomärkten zu sammeln und sich an das Handelsumfeld zu gewöhnen. Dazu gehört dann beispielsweise auch, die ersten eigenen eToro Erfahrungen zu sammeln. Denn auch wenn man auf Portalen wie Nachgefragt.net die Erfahrungen anderer Leser anschauen kann ist es natürlich notwendig, dass man sich auch selbst erst einmal in die Plattform einfindet, bevor man seine ersten Trades macht.

Beitrag: Wo werden Kryptowährungen gehandelt?

Wo werden Kryptowährungen gehandelt?

Wo werden Kryptowährungen gehandelt?

Wo werden Kryptowährungen gehandelt? Empfehlungen, Tipps, Warnungen

Bei vielen Menschen scheitert der Kauf von Bitcoins oder anderen Kryptowährungen schon daran, dass sie nicht wissen, wo die unterschiedlichen Kryptowährungen überhaupt gehandelt werden. Denn anders als Fremdwährungen oder Wertpapiere sind diese nicht einfach bei der nächsten Hausbank erhältlich oder werden an einer regulierten Börse gehandelt. Grundsätzlich ist es aber mittlerweile sehr einfach, Bitcoins & Co. zu kaufen und bei Bedarf auch wieder zu verkaufen.

Hier können Sie überall Kryptowährungen handeln ► Kryptobörsen ► 2 grundsätzliche Möglichkeiten ► Gebühren ► Vorteile und Nachteile ► Empfehlenswerte Marktplätze

Beitrag: Kryptowährungen mit Potenzial

Kryptowährung mit Potenzial

Kryptowährung mit Potenzial

Was sind Kryptowährungen mit Potenzial?

In den letzten Jahren haben eine Menge unterschiedlicher Kryptowährungen das Licht der Welt erblickt. Sie haben fast alle eines gemeinsam: Alle beanspruchen für sich, das nächste große Ding zu sein. Doch wie ist es tatsächlich bestellt um das Potenzial der sogenannten Altcoins?

Die meisten von ihnen werden wohl für immer ein Schatten-Dasein fristen, doch einige wenige haben tatsächlich das Potenzial, sich zu wichtigen Playern am Markt zu entwickeln. Für unterschiedliche Experten zählen vor allem Ethereum, Cardano, Ripple und Litecoin als Kryptowährung mit Potenzial.

Und dann gibt es da noch einen echten Geheimtipp…

2. Welche Risiken gibt es bei einer Investition in Kryptowährungen?

Wer sich für den Kauf von Kryptowährungen entscheidet, der muss sich natürlich auch über die Risiken im Klaren sein. Denn die Vergangenheit hat gezeigt, dass schon ein Tweet von Tesla-Gründer Elon Musk ausreichen kann, um den Bitcoin-Kurs in Bewegung zu versetzen. Und auch andere Faktoren können zum Teil enorm starke Auswirkungen auf den Bitcoin und auf andere Kryptowährungen haben.

So muss man als Investor dann damit leben, dass das eigene Depot an einigen Tagen auch mal um 15 oder 20 Prozent schwanken kann.

Die Volatilität beim Bitcoin

BTCvolatility

Volatilität vom Bitcoin-Kurs

Und wenn man dann sein Kapital benötigt, ist man gegebenenfalls sogar dazu gezwungen, seine Position mit einem Minus zu verkaufen.
Deshalb ist es bei einem Investment in Kryptowährungen auch so unglaublich wichtig, nur das Geld einzusetzen, das man tatsächlich in absehbarer Zeit nicht benötigt.

Allerdings sollte man sich darüber im Klaren sein, dass man schlechte Phasen möglicherweise nicht einfach aussitzen kann. Während ein gut diversifiziertes Aktiendepot in der Vergangenheit zumindest im Schnitt gestiegen ist und dabei auch noch Dividenden abgeworfen hat, gibt es diese Historie bei Kryptowährungen noch nicht. Wenn man bisher nur in Aktien investiert hat, dann muss man sein Mindset für die Kryptomärkte also gegebenenfalls noch einmal auf den Prüfstand stellen

Denn hier muss man natürlich eine andere Strategie verfolgen und auch ein anderes Risiko eingehen. Wer sich im Vorfeld mit den Besonderheiten der Märkte befasst und umfangreich informiert, der kann aber durchaus zum erfolgreichen Investor werden.

3. Investment in Kryptowährungen - worauf achten?

bitcoin dollar reissverschluss 5 564

Ob Bitcoin, Ethereum oder Litecoin - Kryptowährungen befinden sich in letzter Zeit in aller Munde. Wie führt man ein Investment in der neuen Währung im Dschungel der Angebote richtig durch? Worauf muss zuvor geachtet werden? Damit das eigene Geld hoffentlich nicht verloren geht, haben wir einige Tipps für Sie zusammengestellt.

Hast du etwas an diesem Beitrag nicht verstanden oder zu ergänzen bzw. zu korrigieren?

Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet.

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

Kryptowährungen und Risiko

Der Kauf und der Handel mit Bitcoin & Co. ist mit hohen Verlustrisiken verbunden. Denn die virtuelle Währung hat keinerlei realen Wert. Nicht nur die britische Finanzmarktaufsichtsbehörde FCA warnt Anleger vor einem möglichen Totalverlust. Dieses Risikos sollten allen bewusst sein, die sich auf das Geschäft mit einer Kryptowährung einlassen.

Betrug vorbeugen: Wenn Sie auf einer Handelsplattform mit Bitcoin handeln wollen, sollten Sie dies nur auf Plattformen tun, die staatlich, z. B. von der Bafin, geprüft sind. Hier finden sich allgemeine Erläuterungen der Bafin zum Thema und hier eine aktuelle Warnmeldung. Vor allem bei Handelsplattformen im Ausland kann es Ihnen passieren, dass ihr eingezahltes Geld nie wieder auftaucht.

4. Leserumfrage zur Zukunft der Kryptowährungen

Kryptowährungen – welche sind 2030 noch im Umlauf?

Schauen wir ins Jahr 2030: Welche Kryptowährung wird es Ihrer Meinung nach noch geben?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Und wo steht dann der Bitcoin?

Bitcoin: Ihre Prognose – wo wird der Bitcoin-Preis 2030 stehen?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

100.000 – 250.000 € 84 Stimmen
Über 1 Million € 75 Stimmen
500.000 – 1. Million € 68 Stimmen
250.000 – 500.000 € 66 Stimmen
Weniger als 1.000 € 41 Stimmen
50.000 – 100.000 € 40 Stimmen
25.000 – 50.000 € 8 Stimmen
1.000 – 5.000 € 7 Stimmen
10.000 – 25.000 € 5 Stimmen
5.000 – 10.000 € 5 Stimmen

4.1. Kryptowährungen: aktueller Marktanteil und Kurs

Die anteilige Marktkapitaliserung der Kryptowährungen mit tagesaktueller Währung in Dollar:

Bereitgestellt von Investing.com

5. Im Zusammenhang interessant

Wer besitzt Bitcoin?

Wer besitzt Bitcoin?

Wer besitzt alles Bitcoin? Die großen Wallets vorgestellt

Der Bitcoin stellt seit Jahren seine Qualität als lukratives Spekulationsobjekt unter Beweis. Das digitale Gold hat im Laufe der Jahre schon viele Investoren reich gemacht. Zugegeben, es sind schon gute Nerven erforderlich, wenn die Kurse innerhalb kürzester Zeit wieder einmal bedrohlich abfallen. Doch langfristig gehören bis jetzt sehr viele Anleger zu den Gewinnern.

Während es bei vielen Kleinanlegern dabei jedoch oftmals um überschaubare Zugewinne geht, wurden ein paar Superreiche durch ihren großen Bitcoin-Bestand noch superreicher. Doch wer besitzt Bitcoin?

Auch wenn es in den meisten Fällen nur unbestätigte Gerüchte sind, dürften vor allem die folgenden Personen zu den sogenannten "Walen", den Krypto-Millionären bzw. -Milliardären zählen. ► die reichsten Bitcoin-Adressen ► der reichste Bitcoiner ► FBI ein Bitcoin-Milliardär?

Bitcoin – warum 21 Millionen?

Bitcoin warum 21 Millionen?

Warum gibt es eigentlich 21 Millionen Bitcoin? Hintergründe zur Begrenzung

Bitcoin – warum 21 Millionen? Diese Frage stellen sich wohl die meisten, wenn sie hören, dass die Anzahl der Bitcoins (BTC) auf insgesamt 21 Millionen begrenzt ist. Doch was ist überhaupt der Sinn hinter einer Begrenzung und warum hat sich Satoshi Nakamoto genau für diesen Wert entschieden und nicht etwa für 10, 50 oder 100 Millionen?

Wie entsteht der Wert beim Bitcoin?

wert bitcoin kupfer 564

So entsteht der Wert beim Bitcoin: von Begrenzung, Nachfrage & Co.

Der Bitcoin ist eine digitale Währung ohne realen Pendant. Mittlerweile gibt es Menschen, die durch den Handel mit der Währung reich geworden sind. Immer mehr Internetshops und Firmen akzeptieren Bitcoins als Zahlungsmittel. Doch wie entsteht eigentlich der Wert bei der "digitalen Münze"?

Wann Halving Bitcoin?

Wann Halving Bitcoin?

Wann sind voraussichtlich die nächsten Halvings beim Bitcoin?

Diejenigen Computerbetreiber, die mit ihrer Rechenleistung neue Bitcoin schaffen („schürfen“), werden für jeden geschaffenen Bitcoin-Block mit Bitcoin belohnt. Alle 210.000 neu geschaffene Blöcke wird dieser Lohn halbiert: das sogenannte „Halving“.

Interessanterweise reagierte der Markt in der Vergangenheit stets mit Preissteigerungen auf diese Halving-Zeitpunkte.

Inhalt: Der Termin für das nächste Halving ► Womit lassen sich die Kurssprünge beim Halving erklären? ► Tabelle mit allen Halvings ► Gründe für das Halving ► Mining erklärt ► Leserumfrage

Wer akzeptiert Bitcoin?

Wer akzeptiert Bitcoin ?

Wer akzeptiert alles Bitcoin? Von großen und kleinen Firmen

Eine wichtige Frage, die sich viele im Zusammenhang mit der Digitalwährung Bitcoin stellen, ist jene nach der Akzeptanz: Wo kann man mit Bitcoin bezahlen? Wer akzeptiert Bitcoin? Das sind wohl die häufigsten Fragen, die dabei an Suchmaschinen wie Google oder Bing gestellt werden. Und auch wenn viele noch immer der Meinung sind, dass es sich beim Bitcoin aktuell ausschließlich um eine Spekulationswährung handelt, wird die Anzahl der Akzeptanzstellen immer größer. Grund genug, sich die Möglichkeiten ein wenig genauer anzusehen.  

5.1. Bücher zu Kryptowährungen



🛒 "Kryptowährung" auf Amazon anschauen ❯

Der Beitrag ist eingeordnet unter:


Das kostenlose Geld-Welten-Magazin: Sparen | Altersvorsorge | Geldanlage (ETF, Gold...) | Versicherung | Gelassener Geldumgang | aktuelle Meldungen | Zitate, Humor & Rätsel | Alle 1 bis 4 Wochen gratis im E-Mail-Postfach



(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)