So finden Sie den für Sie günstigsten HandyvertragWelcher Vertrag ist individuell der beste für Sie? Hierzu sollten Sie wissen, wie Handytarife von heute beschaffen sind und was Sie persönlich von diesem erwarten. Erst wenn Sie sich selbst im Klaren darüber sind, wie Ihr Nutzungsverhalten ist, können Sie den optimalen Handyvertrag finden.

Drei Optionen: Flatrate, Einzelabrechnung oder Inklusivpakete?

Auf dem Mobilfunkmarkt präsentieren sich die folgenden Tariftypen: Flatrates, Einzelabrechnung und Inklusivpakete. Auch wenn die Tarife je nach Anbieter unterschiedliche Bezeichnungen tragen - in der Gestaltung sind sie im Wesentlichen auf diese drei Möglichkeiten beschränkt. Einen unabhängigen Vergleich dieser Tarifvarianten mit Handyverträgen aller Anbieter können Sie schnell und unkompliziert bei uns vornehmen. Wer die Sicherheit haben möchte, bezüglich seiner Handykosten am Ende des Monats keine böse Überraschung zu erleben, sollte eine Allnet-Flatrate abschließen. Mit einer solchen Flatrate ohne variable Kosten können Sie zum monatlichen Festtarif ins Festnetz und in alle Mobilfunknetze telefonieren - zumeist allerdings nur ins Inland. Einige Allnetflats beinhalten auch den unbegrenzten Versand von SMS. Eine Flatrate für das Surfen im mobilen Internet ist ebenso enthalten. Ein solcher Tarif lohnt sich für Smartphone-Nutzer ab einem Telefonie- und gegebenenfalls SMS-Aufkommen von etwa 300 Einheiten pro Monat.

Der beste Handyvertrag ist für jeden Nutzer ein anderer

Für alle anderen bietet sich eine Einzelabrechnung oder das Buchen von Tarifen mit Inklusivpaketen an. Jeder Mensch hat ein ganz individuelles Nutzungsverhalten bezüglich seines Handys oder Smartphones. Wer kein Smartphone verwendet, benötigt grundsätzlich keine Internetoption im Handyvertrag. Die Bestimmung des Nutzungsverhaltens und damit verbunden die Klärung der Frage, ob eine Einzelabrechnung oder ein Tarif mit Inklusivpaketen vorteilhafter ist, ist etwas aufwändiger, doch ebenfalls völlig unkompliziert: Nehmen Sie einfach die letzten drei Einzelverbindungsnachweise Ihrer Handyrechnungen zur Hand, summieren Sie die telefonierten Minuten und versendeten Kurznachrichten und teilen Sie die beiden Ergebnisse jeweils durch drei. Anhand des ermittelten monatlichen Durchschnittsaufkommens lässt sich leicht erkennen, ob sich die Abrechnung nach einzelnen Einheiten oder ein Inklusivpaket von bspw. 50, 100 oder 250 Minuten/SMS zum monatlich reduzierten, aber dafür fixen Preis lohnt.

Im letzten Schritt ist neben der Wahl des passenden Tarifs auch die Frage ausschlaggebend, ob ein neues Mobilgerät benötigt wird oder das alte weiterverwendet wird. Wir nur die Simkarte benötigt, sollte man zu einem günstigen Discountertarif greifen, im anderen Fall lohnt sich eventuell ein Bundle-Angebot aus Handyvertrag und Smartphone. Auch dazu stellt Handyvertrag.de die besten Angebote je nach gewünschtem Handytarif gegenüber.

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)