erstmal test demo 564


Binäre Optionen sind relativ neue Finanzinstrumente, die es auch privaten Investoren ermöglichen, sowohl von fallenden als auch von steigenden Kursen zu profitieren. Binäre Optionen sind besonders für erfahrene Trader  interessant, da sie schon mit vergleichsweise geringem Kapitaleinsatz gehandelt werden können. Ein wenig Grundlagenwissen über den Handel an der Börse sollte man aber schon mitbringen.

Was sollte man als Trader über binäre Optionen wissen und worauf sollte man achten?

Aus und vorbei!

Seit Mai 2018 verbietet die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde Esma den Vertrieb von Binären Optionen an Kleinanleger. Dennoch gibt es Broker, die diese nach wie - rechtswidrig - anbieten.

Wie funktioniert das Prinzip?

Das einfache Funktionsprinzip des Handels mit binären Optionen ist schon am Namen erkenntlich. Binär, also lediglich zwei Optionen, stehen einem hier zur Verfügung, Call und Put.

Folgendes gilt

Tritt ein zuvor definiertes Ereignis ein, erhält der Investor einen festgelegten Betrag, andernfalls verfällt die Option wertlos. Als Basiswerte für die binären Optionen kommen – wie bei klassischen Optionsscheinen auch – Marktindizes, Aktienpapiere, Devisenpaare oder auch Rohstoffe in Frage. Es kann sowohl auf fallende oder steigende Kurse des Basiswertes spekuliert werden.

 

Wer mit binären Optionen handelt, muss sich also nur für eine Richtung des Kursverlaufes entscheiden. Entweder man geht von steigenden Kursen eines Basiswerts aus, dann kauft man eine Call Option oder aber man geht von fallenden Kursen aus und kauft eine Put Option. Am Ende der Laufzeit ist also der Kurs des Basiswerts entweder gestiegen oder gesunken. Ob der Händler Gewinn oder Verlust macht, hängt dementsprechend vom Kurs des Basiswerts am Ende der Optionslaufzeit ab.

 
 

rolltreppe hoch runter 9d 564Hoch oder runter – das ist bei Optionen die Frage

 

Brokerwahl: Worauf sollte man achten?

Um mit binären Optionen zu handeln, benötigt man zunächst einen Online-Broker. Es gibt eine große Anzahl verschiedener Broker, die sich auf den Handel mit binären Optionen spezialisiert haben. Um auch an einen seriösen Anbieter zu gelangen, sollte man einige Dinge beachten.

Zunächst einmal sollte der Broker zertifiziert sein. Weiterhin kommt es auf die individuellen Konditionen der einzelnen Broker an. Wie viele Basiswerte werden beispielsweise angeboten? Wie hoch sind Gebühren für Ein- und Auszahlungen? Wie hoch ist der Mindesteinsatz pro Trade?

Es gibt diverse Vergleichsportale, auf denen man sich schnell einen Eindruck über verschiedene Online-Broker verschaffen kann, die den Handel mit binären Optionen anbieten. Eine gute Option ist es, kostenlose Demokonten zu testen, um sich selbst ein Bild von den Funktionen und der Funktionsvielfalt zu machen.

 

Mit einem Demokonto starten

Die meisten Online-Broker bieten solche kostenlosen Demokonten an, die es ermöglichen, ohne den Einsatz von echtem Geld in die Welt der binären Optionen hineinzuschnuppern. Achtung: Oft sind die Demokonten jedoch zeitlich begrenzt, nur wenige Anbieter wie etwa der Online-Broker IQ Option bieten ein dauerhaftes kostenloses Demokonto an. So kann man sich zum einen mit der Handelssoftware vertraut machen sowie ohne Risiko verschiedene Handelsstrategien austesten.

- Anzeige -

trend welt hand d4 564Den Trend kennen bedeutet Gewinn

 

Kann man als Einsteiger direkt loslegen?

Prinzipiell ist es aufgrund der Einfachheit binärer Optionen möglich, auch als kompletter Neuling im Bereich Börsenhandel auf diese zu setzen. Dennoch sollte man sich mit den Marktprinzipien und Gesetzen auseinandersetzen, um das Spekulieren nicht zu einem reinen Glücksspiel werden zu lassen.

Je intensiver man sich mit der Materie befasst, desto schneller wird man ein Gefühl für die Abläufe bekommen.

Selbstverständlich ist der Handel mit binären Optionen jedoch wie jedes spekulative Geschäft höchst risikoreich, wenn man sich verspekuliert. Daher ist es ratsam mit kleinen, überschaubaren Beträgen zu handeln, die man bei einem Verlust verschmerzen kann. Erfahrung ist der Schlüssel zum Erfolg. Auch bei binären Optionen.

Handelsstrategien

Noch einmal: Aus und vorbei!

Seit Mai 2018 verbietet die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde Esma den Vertrieb von Binären Optionen an Kleinanleger. Dennoch gibt es Broker, die diese nach wie - rechtswidrig - anbieten.

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)