the palm see t 564

Egal ob Hotel oder Hostel, es gibt immer wieder das gleiche Problem: Steigende Energiepreise. Neue Technologien machen es möglich, dass der Energieverbrauch gesenkt werden kann. Schaut man auf die aktuellen Zahlen, so wird diese Lage auch verständlicher. Mit 58 Prozent liegt das Hautproblemfeld bei den jährlich steigenden Energiekosten. Die allgemeinen Betriebskosten nehmen dabei einen Wert von 49 Prozent ein. 31 Prozent beziehen sich dabei auf die Gewinnung des richtigen Personals. Schaut man noch näher hin, so kann man feststellen, dass die steigenden Energiekosten überwiegend durch einen höheren Verbrauch von Energie entstehen.

 
 

Inhalt

 

Punkt 1

Große Verluste bei zentraler Versorgung

Hinsichtlich des durchschnittlichen Verbrauchs gibt es in Deutschland große Unterschiede. So kommt ein 1-2 Sterne Hotel auf rund 300.000 Kilowattstunden. Bei einem fünf Sterne Hotel kann ein Verbrauch von 5.700.000 kWh entstehen.

Glücklicherweise gibt es inzwischen viele Maßnahmen, um Energie einzusparen. Neben einem Blower Door Test setzt der Großteil der Hotels immer noch auf eine zentrale Versorgung. Das Problem ist, dass hohe Verteilverluste kaum gebraucht werden. Hier können viele Kosten eingespart werden.

Punkt 2

Dezentrale Versorgung

Viele Bauherren beschäftigen sich zu Beginn eines Projektes mit der reinen Investitionssumme. Diese sollte natürlich so gering wie möglich sein. Dabei wird aber oft vergessen, dass energiesparende Produkte zwar teurer sind, aber dafür auf lange Sicht viele Einsparungen bringen. Somit können die laufenden Kosten gesenkt werden.

Definition dezentrale Energieversorgung

Unter dezentraler Energieversorgung versteht man die Energiebereitstellung durch kleinere Anlagen in Verbrauchernähe. Gegensatz: zentrale Energieversorgung.

Das Ziel ist es deshalb, den Verbrauch der Energie so effizient wie möglich zu gestalten. Der Vorteil ist, dass Zimmer nur noch auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Das heißt, dass die Raumtemperatur nur bei Ankunft des Gastes eingestellt wird. Somit wird Energie auch nur auf Abruf verbraucht.

Entscheidend ist dabei auch der Trend, dass Hotels weitgehend dezentral versorgt werden sollen. Es gibt auf dem Markt bereits viele Technologien, welche diesen Anforderungen gerecht werden.

singapore hotel dach re 564

Punkt 3

Neuartige Technologien

So gibt es Systemlösungen, wo eine dezentrale Micro-Wärmepumpe das Heizen, Kühlen und die Versorgung mit Warmwasser in einem Hotelzimmer übernimmt. Zum gleichen Zeitpunkt wird aber auch die Abwärme durch die Wärmerückgewinnung genutzt. Beispielsweise kann dem genutzten Duschwasser die Wärme entnommen werden und gleichzeitig wieder eingespeist werden. Es entsteht Grauwasser, welches wiederum aufbereitet wird und für die Spülung der Toilette eingesetzt wird.

Punkt 4

Weitere Tipps

  • Perlatoren für Wasserhähne und wassersparende Duschköpfe begrenzen den Wasserverbrauch.
  • Abluftanlage mit einer Abluftsteuerung versehen.
  • Sparsame Heizprofile mittels elektronischer Heizkörper-Thermostate realisieren.
  • Auf LED-Beleuchtung umstellen.
  • In Beschattung investieren, um Klimaanlagen seltener betreiben zu müssen.

Punkt 5

Fazit

Zusammengefasst: Der Energieverbrauch kann auf vielfältige Art reduziert und die Ressourcen effektiv geschont werden.

Punkt 6

Bücher und mehr zum Thema

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)