ideen heimbuero 6 564

Das perfekte Arbeitszimmer: optimal einrichten und gestalten

Der Heimarbeiter ist seines Glückes Schmied. Zumindest ist man zuhause bei der Einrichtung und Ausgestaltung von keinerlei Behörde beaufsichtigt, lediglich das Finanzamt setzt Grenzen der Wahlfreiheit. Doch das ist ein anderes Thema.

Wer sein eigenes Arbeitszimmer in gesundheitlicher und produktiver Hinsicht optimal einrichten und gestalten will, findet hier bewährte Empfehlungen.

 
 

1

Der Sitz: Das Beste ist gerade gut genug

buero stuhlHeimarbeit erfolgt zumeist vor dem Bildschirm. Die Folge: langes Sitzen in unveränderter Haltung. Das ist Gift für den Rücken. Wissenschaftler unken bereits, dass "Sitzen" das neue Rauchen sei.

Am besten steuern Sie mit wechselnden Körperhaltungen dagegen an. Ein hoch- und runterfahrbarer Schreibtisch ermöglicht ein Wechsel zwischen Stehen und Sitzen, aber nur, wenn diese Möglichkeit auch in Anspruch genommen wird.

Reines Stehen ist laut einigen Studien allerdings noch schädlicher für den Rücken als ständiges Sitzen.

Man achte beim Stuhl darauf, dass dieser ergonomisch ausgeformt ist, den Rücken gut abstützt und idealerweise verschiedene Sitzstellungen ermöglicht.

Manche Vielsitzer schwören hingegen auf Sitzhocker, die unten über einen beweglichen Fuß verfügen. Dadurch kann die Rückenhaltung ständig variiert werden, der Blutfluss kommt nicht ins Stocken. Das ist in der Anfangszeit ungewohnt, aber schon nach weniger Wochen haben sich neue Muskeln gebildet und man schwingt ganz automatisch hin und her. Es lohnt auf jeden Fall, dieses Sitzmobiliar für sich auszuprobieren.

 

orange rechner buero 2w 564

Feng-Shui Ordnungstipps

Nicht nur gemäß Feng Shui arbeitet es sich in einer aufgeräumten, klaren Arbeitsatmosphäre besser. Alle Aktenordner und Büromaterialien gehören deshalb in verschlossene Schränke und Boxen. Drucker und andere technische Geräte stehen möglichst weit vom Schreibtisch entfernt und sollten nur bei Bedarf angeschaltet sein. Laserdrucker sollte man regelmäßig reinigen. Der Schreibtisch kann über seine Ordnung hilfreiche Ruhe ausstrahlen und sollte am Abend stets aufgeräumt hinterlassen werden.

2

Ergonomische Empfehlungen für den Arbeitsplatz

Momentan werden von Experten die folgenden Empfehlungen für Stuhl, Tisch und Computer ausgesprochen:

  • Der klassische Schreibtischstuhl sollte in Sitzhöhe und Sitzwinkel verstellbar sein, zugleich die Beine abstützen aber ohne in die Kniekehlen zu drücken. Auch die Lendenwirbelsäule sollte gestützt werden.
  • Eine flexible Rückenlehne sollte ein Vor- und Zurück-Wippen ermöglichen und dabei ständig den Rücken abstützen, ohne den Rücken nach vorne zu drücken.
  • Der Schreibtisch sollte eine großzügige Arbeitsfläche bieten und idealerweise in der Höhe verstellbar sein.
  • Unterarme und Oberkörper bilden annähernd einen rechten Winkel, wenn die Hände auf der Tastatur liegen. Dabei sind die Unterarme leicht nach unten gesenkt.
  • Auf dem Markt gib es ergonomisch geformte Tastaturen, die ein Tippen in natürlicher Hand- und Armhaltung ermöglichen.

  • Eine konventionelle Maus sollte mit über eine Handballenstütze bedient werden, alternativ gibt es auch ergonomisch geformte Mäuse. Diese benötigen kein erhöhtes Mauspad.

  • Wie sollte der Monitor ausgerichtet werden? Auf Augenhöhe! Der Blick sollte gerade auf den Bildschirm erfolgen. Die verhindert Versteifungen im Nackenbereich.

Ganz wichtig: Bewegung und Pausen

Man variiere häufig die Arbeitshaltung. Regelmäßige Pausen, z.B. mittel der Pomodoro Technik, fördern Gesundheit und Arbeitseffizienz.

3

birnen himmel 564

Welches Licht im Arbeitszimmer?

Die beste Lichtquelle für das Arbeitszimmer sind große Fenster mit viele Tageslicht. Darum gehört ein Schreibtisch ans Fenster. Die Sonne sollte allerdings nicht direkt auf den Bildschirm scheinen, stattdessen wird empfohlen, den Bildschirm rechtwinklig zum Fenster aufzustellen. Von manchen wird es aber auch als besonders angenehm empfunden, wenn der Bildschirm direkt vor dem Fenster steht. Dabei verliert der Raum aber Tageslicht.

Eine Sitzgruppe, Regale, Drucker etc. können in dunklere Raumecken verbannt werden.

Bei der Wahl der Lampe für das Arbeitszimmer achte man darauf, dass das Licht sowohl alles hell ausleuchtet als auch vom Auge als angenehm empfunden wird.

Wie viel Lumen benötigt das Arbeitszimmer? Genau wie bei Küche und Bad wird für eine angenehme Ausleuchtung ein Wert von 280 Lumen pro Quadratmeter (also beispielsweise bei 20 Quadratmeter 5600 Lumen Gesamthelligkeit) empfohlen. Die Lumen-Werte der einzelnen Lampen können für das richtige Beleuchten einfach zusammengezählt werden.

LEDs mit angenehm "warm-weißem" Licht in Lichtfarben um 2.700 Kelvin haben in der Regel höhere Produktionskosten und geringere Lumen, sollten aber bei der Auswahl bevorzugt werden. Siehe: LED-Lampen und Lumen - Umrechnung Watt und Helligkeit.

Feng Shui Licht-Tipps

Auch gemäß Feng Shui ist es vorteilhaft, wenn das Licht seitlich auf den Schreibtisch fällt. Zudem sollte man beim Sitzen die Tür im Blick haben, das vermittelt ein Gefühl der Sicherheit. Der Blick in den Raum ist möglichst weit, um der Kreativität keine Grenzen zu setzen. Ein Monitor direkt vor einer breiten Wand gilt somit als ungünstig. Der Schreibtischstuhl stehe nicht in einer Linie zwischen dem Fenster und einer offenen Tür.

4

Die Raumluft

Man achte bei allen Einrichtungsgegenständen (Möbel, Fußbodenbelag, Wandfarbe) darauf, dass diese keine ungesunden Gase ausdünsten. Bei Farben bevorzuge man die darum die Ökovarianten. Beim Fußbodenbelag und den Möbeln sind natürliche Materialien (z.B. Vollholz, Stahl, Stein) im Vorteil. Holz schütze man durch ungiftiges Bio-Öl, es gibt sogar Bio-Möbel für das Arbeitszimmer zu kaufen.

Regelmäßiges Lüften des Arbeitszimmer versteht sich von selbst.

Großblättrige Pflanzen verbessern die Raumluft spürbar und werden von vielen Menschen als angenehm empfunden. Zudem fördern sie die Luftfeuchtigkeit. Die Feng-Shui-Lehre empfiehlt, keine Kakteen oder Stechpalmen ins Arbeitszimmer zu stellen, sondern Pflanzen mit runden oder herzförmigen Blättern zu bevorzugen.

Die Reichtum-Ecke auf dem Schreibtisch

Apropos Feng Shui: Die linke obere Ecke Ihres Schreibtisches repräsentiert ihren Reichtum und lässt sich mit einer blühenden Pflanze, frischen Blumen, einem Kristall oder einem Behälter mit wertvollen Münzen fördern ;-)

5

Temperatur und Feuchtigkeit im Arbeitszimmer

Bei der Luftfeuchtigkeit hat sich ein Wert zwischen 40 und 60 Prozent bewährt. So trocknen die Schleimhäute nicht aus. Erwähnte Pflanzen und häufiges Lüften fördern den Wassergehalt der Luft, in Extremfällen kann ein Luftbefeuchter zum Einsatz kommen.

Bei der Temperatur gibt es keine allgemeingültigen Empfehlungen. Manche schwören für die Steigerung der Produktivität auf eine eher kühle Arbeitsumgebung, andere blühen erst bei Temperaturen ab 22 Grad auf. Als Richtwert können 20-22 Grad genommen werden.

6

Farbe im Heimbüro

Auch hier kommt es vorrangig auf den eigenen Geschmack und die jeweiligen Raumverhältnisse an. Wer ohnehin kaum Fensterlicht genießen kann, sollte die Wände nicht auch noch dunkel streichen.

Allgemein wird empfohlen, dass die Wandfarbe freundlich hell-pastellig gewählt wird und dass die einzelnen Wände nicht zu starke Farbkontraste aufweisen. Allzu bunte Farbgestaltungen gelten als ablenkend, rein weiße bzw. eintönige Wandflächen als ermüdend.

Tipp: Man wähle neutrale Töne wie Weiß, Beige oder Hellgrau als Basis für die großen Wandflächen und ergänze mit farbigen Nuancen.

7

Bodenbelag im Arbeitszimmer

Jeder Bodenbelag hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Wie oben geschrieben raten wir generell zu natürlichen Materialien, z.B. Fliesen oder Holz(parkett). Unter den Schreibtischstuhl gehört bei Holz-, Laminat- oder Teppichböden eine Bodenschutzmatte, um den Fußbodenbelag zu schonen.

Auswahlkriterien für den Bodenbelag

  • Fließen wirken edel, sind leicht zu reinigen aber fußkalt.
  • Parkettböden benötigen eine regelmäßige Auffrischung der Schutzschicht und vermitteln eine gemütliche sowie warme Atmosphäre.
  • Teppichböden sind besonders gemütlich, farbenfreudig und leise. Sie verursachen aber höhere Reinigungsaufwände, benötigt spezielle Stuhldrehrollen und dünsten oftmals aus.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: