Geld Zitate

 

Hier finden Sie Geld Zitate zum Schmunzeln und Nachdenken.

Alle Wasser eilen der Küste, und Geld dem reichen Manne zu.

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

„Alle Wasser eilen der Küste, und Geld dem reichen Manne zu.“

Aus Dänemark

zitat geiziger isst nicht tag

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

„Wer möchte nicht lieber durch Glück dümmer als durch Schaden klug werden?“

Salvadore Dali

zitat geiziger isst nicht tag

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

„Wer möchte nicht lieber durch Glück dümmer als durch Schaden klug werden?“

Deutsches Sprichwort

zitat geiziger isst nicht tag

Dieses Bild teilen →  Per WhatsApp teilen   Mit Facebook teilen   Auf Twitter teilen

Ein Geiziger isst nicht am hellen Tag.

Aus Afrika

pfeil und bogen 564

"Hat man einen Bogen, so spanne man ihn ab. Bleibt er die ganze Zeit gespannt, so zerspringt er und ist nicht mehr zu gebrauchen, wenn man ihn nötig hat.
So ist auch der Mensch eingerichtet. Wollte er immer ernsthaft arbeiten und gar nicht scherzen, so muss er eines Tages stumpfsinnig werden."

Herodot von Halikarnass(os) in: König Amasis von Ägypten

reh scheu wiese blick 564

"Geld ist geil wie ein Bock und scheu wie ein Reh."

Franz Josef Strauß, 1915 – 1918, deutscher Politiker

arbeitszimmer ausblick wueste t 564

„Mangel und Überfluss lassen uns im Grunde gleich unbefriedigt. Das Unbehagen, welches unsere Wünsche uns bereiten, ist ähnlich dem, welches ihrer Erfüllung folgt.“

Michel de Montaigne, französischer Philosoph und Essayist, 1533 – 1592

sparen schwein maennchen er

"Wenn du den Wert des Geldes kennenlernen willst, versuche, dir welches zu leihen."

(Benjamin Franklin,1706 -1790, amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Politiker.)

sparen schwein maennchen er

„Keine Festung ist so stark, dass Geld sie nicht einnehmen kann."

(Marcus Tullius Cicero, 106 – 43 v. Chr., römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph, Konsul im Jahr 63 v. Chr.)

sparen schwein maennchen er

„Wo die Armut mit der Fröhlichkeit ist, da ist nicht Begierde noch Habsucht."

(Franz von Assisi, italienischer Mönch und Ordensgründer, 1181 oder 1182 – 1226)

sparen schwein maennchen er

„Auf Sparen folgt Haben."

Quelle unbekannt :-)

geldscheine waescheklammer leine b

„Was bedeutet schon Geld? Ein Mensch ist erfolgreich, wenn er zwischen Aufstehen und Schlafengehen das tut, was ihm gefällt."

(Bob Dylan,  24. Mai 1941 als Robert Allen Zimmerman in Duluth, Minnesota, US-amerikanischer Musiker und Lyriker)

moench pfad foto lw 564

„Wenn jeder einzelne darauf verzichtet, Besitz anzuhäufen, dann werden alle genug haben."

(Franz von Assisi, italienischer Mönch und Ordensgründer, 1181 oder 1182 – 1226)

luxus pool haus g 564

„Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst."

(George Best, Fußballer, 1946 - 2005)

armut stolz sw 564

„Meine Armut ist mein Stolz.“

(Mohammed, Gründer des Islam, ca. 570 – 632)

knecht des geldes gg 564

"Das Geld, das man besitzt, ist das Mittel zur Freiheit,
dasjenige, dem man nachjagt, das Mittel zur Knechtschaft.“ 

Jean-Jaques Rousseau, französisch-schweizerischer Philosoph, Dichter und Musiker, 1712 - 1778

rote rose neben schiene 564

"Nicht arm ist der, der wenig hat, sondern der, der nach mehr verlangt.“ 

Seneca, römischer Dichter und Philosoph, circa 1 – 65 n. Chr.

schloss reichtum tuerme 4 564

"Geld ist nichts. Aber viel Geld, das ist etwas anderes."

George Bernard Shaw
* 1856 in Dublin; † 1950; irischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist, 1925 Nobelpreis für Literatur 

musiker trompete schrauben 564

"Wie viele Dinge es doch gibt, die ich nicht brauche."

Sokrates, griechischer Philosoph, 479 v. Chr. – 399 v. Chr.

sterne mensch hund mond 564

"Das Leben ist einfach, aber wir bestehen darauf, es kompliziert zu machen."

Konfuzius, chinesischer Philosoph, vermutlich 551 v. Chr. – 479 v. Chr.

sparschweine sonnenbrille 5 564

"Nun kannst du Dir auf deine alten Tage auch etwas mehr zugutetun als bisher. Ich habe mir das auch selbst vorgenommen, aber es gehört Entschluss dazu. Man hat sich die verwünschte Sparsamkeit so angewöhnt, dass nur schwer davon loszukommen ist."

Graf Helmuth von Moltke, „der große Schweiger“, (* 1800 in Parchim; † 1891 in Berlin), preußischer Generalfeldmarschall, Chef des Generalstabes. Aus: Brief an seinen Bruder Ludwig, 1882

glueck unbestaendig h 564

"Das Glück ist verschwenderisch, aber unbeständig."

Demokrit, 460/459 v. Chr. - † vermutlich um 371 v. Chr., der "lachende  Philosoph", griechischer Vorsokratiker

handschlag abschluss xx 564

"Glück ist, was passiert, wenn Vorbereitung auf Gelegenheit trifft."

Seneca

tresor gross silber oi 564

"Die meisten tragen ihr Geld zur Bank,
um es vor sich selbst in Sicherheit zu bringen."

Sigmund Graff, 1898-1979, deutscher Schriftsteller

speicher korn alt rt 564

"Man soll einen Speicher nie ganz leeren."

Aus Simbabwe

alter mann weltall x 564

"Das Glück,
kein Reiter wirds erjagen,
es ist nicht dort und ist nicht hier.
Lern überwinden, lern entsagen,
und ungeahnt erblüht es dir."

Theodor Fontane

katze reich krone d 564

"Reichtum ist die Kotze des Glücks."

Vermutlich von Diogenes von Sinope (ca. 400 - 323 v. Chr.),
griechischer Philosoph und Humorist, "Diogenes in der Tonne"

muecken sonne n 564

"Fortuna lächelt,
doch sie mag nur ungern voll beglücken,
schenkt sie uns einen Sommertag,
schenkt sie uns auch Mücken."

Wilhelm Busch

sparen haus hintergrund h 564

"Man muss immer etwas haben,
auf dass man sich freut,
und das ist schon eine gescheite Gewohnheit,
sich einen Wunsch vorzunehmen,
auf dessen Erfüllung man spart."

Eduard Mörike, 1804-1875, deutscher Lyriker der Schwäbischen Schule, Erzähler, Pfarrer und Übersetzer

sparschwein figuren kette p 564

"Sparsamkeit in allen Dingen ist die vernünftige Handlung eines rechtschaffenen Menschen."

Immanuel Kant

 
 
 

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)