welches girokonto das richtige e8 564

Immer ein wenig Guthaben auf dem Girokonto - das gibt ein gutes Gefühl und Freiraum in allen Lebenslagen. Damit das gute Gefühl von Dauer ist, sollte das Girokonto in verschiedenen Punkten zu mir passen. Von monatlichen Gebühren über Anzahl der Geldautomaten bis zum Überziehungszins: Welches Girokonto wirklich zu mir passt, ist durchaus individuell. Die folgenden Konto-Eigenschaften gilt es abzuklopfen

 
 

Inhalt

Viele Banken haben unterschiedliche Girokonten im Angebot. Die Angebote richten sich jeweils an spezifische Zielgruppen wie Studenten, Selbstständige, Beamte, Angestellte etc. Doch nicht immer passten diese Girokonten ideal. Wer die entscheidenden Punkte selbst vergleicht, kann sicher sein, das passende Konto zu finden.

Punkt 1

Die monatlichen Kosten

 Hierbei müssen wir zwei Kostenarten prüfen:

  1. Monatliche Fixkosten vom Konto
    Wirklich kostenlose Girokonten ohne monatliche Grundgebühr gibt es für Nicht-Studenten meist nur noch bei einem gewissen Gehaltseingang pro Monat. Die genauen Konditionen unterschiedlicher Monatsbeiträge enthalten oft Zusatzservices (vergünstigter Kinoeintritt ...), die man meistens nicht wirklich nutzt. Prüfen Sie jeweils: Was bietet das Konto, lohnt sich das bei mir? Wählen Sie im Zweifel das Konto mit der niedrigsten Grundgebühr.

  2. Gebühren für Kontoleistungen
    Welche Kosten kommen dazu? Manche Girokonten verlangen Gebühren für Geldautomatennutzung, für einzelne Überweisungen, für Kontoauszüge per Post oder gar die Girocard. Hier sollte man genau hinzuschauen, um versteckte Kostenfallen zu vermeiden. 
    Nicht so wichtig sind Gebühren für seltene Leistungen wie eine Kontopfändung oder ähnliches. Diese werden kaum zum tragen kommen und wenn, hat man andere Sorgen als diese Gebühren zu zahlen.
    Ebenfalls meist weniger wichtig: Gebühr für Fremdabhebungen an institutsfremden Automaten, Gebühren für Bareinzahlungen, Kosten beim Bezahlen bzw. Überweisen in Fremdwährung. Sie finden diese Details in den Kontobedingungen - dem berühmten Kleingedruckten.

Punkt 2

Guthabenvergütung und Dispozinsen

Im Plus ...

Die Konditionen Guthabenszins sind schnell ermittelt. Meist fällt nicht allzu viel für ein Sparguthaben auf dem Girokonto ab. Es gibt sogar Broker, die neben in Zeiten von niedrigen/negativen Geldmarktzinsen kleine Strafzinsen für Guthaben auf Girokonten. Auf der anderen Seite gibt es Girokonten, die sind mit einem Tagesgeldkonto gekoppelt. Das kann sich lohnen. Wer höhere Guthaben auf seinem Girokonto belässt, sollte sich diese Angebote anschauen. Schauen Sie, was Ihre Bank bietet.

... oder im Minus?

Auf der anderen Seite stehen die Überziehungszinsen. Diese fallen bei der Beurteilung des Girokontos für viele Menschen stärker ins Gewicht ;-)

Die meisten Banken unterscheiden zwischen zwei Zinsarten: Den Zinsen für genehmigte Überziehungen (Dispozins) und den deutlich höheren Zinsen für ungenehmigte Überziehungen.

Hemd aus Geld Girokonto passt

Punkt 3

Netz an Geldautomaten

Wer möchte schon gerne 20 Kilometer fahren, um  an Bargeld zu kommen? Wer in der Großstadt lebt, wird in dieser Beziehung mit fast jeder Bank glücklich und auf kurzem Wege sogar mit Auswahl an Cash kommen. Doch in kleineren Städten und vor allem auf dem Lande sollte jeder, der ein passendes Girokonto sucht, diesen Punkt genau prüfen. Welchen Weg möchten Sie in Kauf nehmen?

Anzahl der Geldautomaten ausgewählter Bankenzusammenschlüsse

  • Cash-Group: Möglichkeit zur kostenlosen Bargeldabhebung an ca. 9.000 Geldautomaten und rund 1.300 Shell-Tankstellen, kostenlos zur Verfügung. in Deutschland. Teilnehmer u.a. Commerzbank, comdirect, Deutschen Bank, Postbank und HypoVereinsbank. Liste der Geldautomaten zu finden unter: cashgroup.de.
  • Cash-Pool: Teilnehmer z.B. Targobank, Wüstenrot, PAX-Bank, Degussa, Bank für Sozialwirtschaft und manche Sparda-Bank. Kostenlos abheben an bundesweit ca. 3.200 Automaten, zu finden unter: cash-pool.de.
  • Sparkassen - Der Bankenverband mit dem besten Filialnetz, ca. 25.000 Geldautomaten.
  • Volksbanken - Ebenfalls viele Filialbanken, knapp 20.000 Geldautomaten.
  • Für alle Girokonten gratis: Lebensmittelmärkte! Lidl, Aldi Süd, Edeka, Rewe, Netto, dm, Penny, Tegut, Famila oder Sky: Immer mehr Supermärkte bieten einen kostenlosen Cash-Back-Service. Sie können dort gebührenfrei Geld abheben, wenn Sie für eine Mindestsumme einkaufen (meist 10 oder 20 Euro, manchmal sogar nur 5 Euro wie bei Netto).

Punkt 4

Was kostet die Kreditkarte?

Der Besitz einer Kreditkarte wird immer wichtiger. Diese muss nicht zwangsläufig mit einem Girokonto gekoppelt sein. Doch manche Banken bieten eine kostenlose Kreditkarte (meist Visa oder Mastercard) zum Girokonto an. Das ist schon einmal gut. Allerdings sollte in diesem Fall noch gecheckt werden, was für Gebühren bei der Nutzung der Kreditkarte fällig werden (Bargeldabhebung weltweit und im Inland, Gebühr für die Bezahlung mit der Karte (ebenfalls zu prüfen für In- und Ausland), Zinsen für Inanspruchnahme des Kredites). 

Sind diese Gebühren zu hoch, sollte man sich bei häufiger Nutzung eine weitere Karte holen (hier finden Sie einen Kreditkarten-Vergleich). Wer nur einmal im Jahr den Mietwagen mit der Kreditkarte zahlt sollte sich diesen Aufwand sparen. Denken Sie an die Geld-Gelassenheit

Die Girocard ist meist gleichzeitig als Geldkarte nutzbar.

Punkt 5

Brauche ich eine nahe Filiale?

Es gibt einen weiteren Aspekt, der die örtliche Bank oder Sparkasse für manche Menschen gegenüber einer Direktbank attraktiv macht: Man ist dort bekannt und kann sich stets Rat bei einem echten Menschen holen. Bei Direktbanken oder reinen Online-Instituten müssen Sie bei Fragen zum Telefon greifen oder FAQ-Listen durchstöbern.

Bei größeren Kreditaufnahmen ist es ebenfalls hilfreich, eine örtliche Filialbank zu haben. Allerdings spielt das für das Girokonto keine große Rolle. 

Problem: Bargeld einzahlen

Girokonten bei Direktbanken sind oft günstiger als die von Filialbanken. Bei einem Punkt gibt es aber ein Problem: dem Einzahlen von Bargeld. 

Mit folgendem Trick funktioniert es dennoch: Schließen Sie ein Tagesgeldkonto bei einer Bank ab, die Bargeldeinzahlung anbietet. Dies ist z.B. beim Tagesgeldkonto der Commerzbank möglich. Von diesem überweisen Sie dann kostenlos das Geld auf Ihr Girokonto.

Bei der ING-Diba kann man Bargeld in Filialen der Reisebank auf das Girokonto gutschreiben. Dazu müssen allerdings 1.000 Euro zusammenkommen. Hat man nicht genug Bargeld, kann man die Differenz natürlich vorher abheben, um auf die vollen 1.000 Euro zu kommen.

 

ratlos mann euro ff 564

Punkt 6

Girokonten im Vergleich

Welches Girokonto passt zu mir? Nun sollten alle wichtigen Punkte geklärt sein. Im aktuellen Online-Kontenvergleich können Sie nun einen Vergleich verschiedener Girokonten-Angebote machen:

Punkt 7

Kontowechsel vom Girokonto deutlich erleichtert

Geld sparen bei der Bank: Kontowechsel gesetzlich erleichtert

laptop phone frau 564

Seit dem 18. September 2016 gilt eine EU-Vorschrift, nach der Banken dem Kunden beim Girokonto-Anbieterwechsel behilflich sein muss. Es wird für Kontoinhaber nun ohne großen Aufwand möglich sein, mit dem Konto von einer Bank zur anderen zu wechseln.

Punkt 8

Ganz einfach: Ein Girokonto online eröffnen

Ein Girokonto online eröffnen – Ratgeber mit 3 Schritten

weg guenstige konto 564

Ein Girokonto online zu eröffnen ist heutzutage deutlich einfacher als früher, zudem lassen sich die Kontoführungsgebühren sparen. Bequeme Anbietervergleiche erlauben das Identifizieren des günstigsten Kontos für die eigenen Ansprüche. Zudem ist der Kontowechsel vom Gesetzgeber signifikant erleichtert, da die Banken die Firmen die neue Kontoverbindung mitteilen.

So gehen Sie vor, wenn Sie ein Girokonto online eröffnen wollen:

Punkt 9

Abschließende Tipps zur Kontoführung 

Entscheidung für das Girokonto getroffen? Dann beherzigen Sie noch die folgenden Empfehlungen:

Der wichtigste Tipp lautet: Überziehen Sie Ihr Girokonto nicht. Das ist teuer und trübt die Stimmung.

Auf der anderen Seite: Lassen Sie das Guthaben auf dem Girokonto nicht zu groß werden. Wenn Sie auf Tagesgeld oder Festgeld umschichten, vermehren Sie Ihr Geldvermögen. Auf dem Girokonto sorgt die Inflation für permanente Wertsenkung Ihres Guthabens.

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: