Spartipps: Wie Sie die Kosten beim Autofahren senken

Sowohl in der Anschaffung als auch im täglichen Unterhalten sind Autos mit hohen Kosten verbunden. Doch es gibt ein paar Tricks, wie Sie hinsichtlich Benzinpreise, Reparaturen und Versicherungen einiges an Geld sparen können. Mehr dazu erfahren Sie im Folgenden.

Geldscheine und kleines Auto

Inhalt: Spartipps Autofahren

1. Mit der richtigen Fahrweise Geld sparen

Eine benzinsparende Fahrweise zeichnet sich durch mehrere Faktoren aus. Indem Sie früh hochschalten, halten Sie nicht nur die Drehzahlen des Motors, sondern auch den Spritverbrauch gering. Auch ein vorausschauender Fahrstil schont Ihren Geldbeutel, indem Sie zum Beispiel früh genug auf vorausfahrende Autofahrer oder Hindernisse reagieren und abrupte Brems- sowie häufige Beschleunigungsvorgänge vermeiden können.

2. Versicherungstarife miteinander vergleichen

Schauen Sie sich den Versicherungsumfang mehrerer Anbieter an, bevor Sie sich für eine Kfz-Versicherung entscheiden. Zwischen den einzelnen Autoversicherern gibt es teils erhebliche Unterschiede, was sich auch am Versicherungsbeitrag bemerkbar macht. Pkw-Modelle mit niedriger Typklasse können zudem günstiger versichert werden.

3. Gebraucht- statt Neuwagen

Ein Auto verliert schnell an Wert, was günstig für all diejenigen ist, denen das nötige Kleingeld für eine Neuanschaffung fehlt. Entscheidend beim Gebrauchtwagenkauf sind unter anderem das Alter, der Kilometerstand sowie eventuell anfallende Kosten für Reparaturen oder die erneute TÜV-Prüfung.

4. Fahrgemeinschaften bilden

Geteiltes Leid ist halbes Leid – wenn Sie auf längeren oder regelmäßigen Fahrten andere Leute mitnehmen, müssen Sie selbst nicht so viel für eine volle Tankladung zahlen. Nehmen Sie beispielsweise Ihre Kollegen mit zur Arbeit oder wechseln Sie sich untereinander mit dem Fahren ab, fallen die Kosten für jeden Einzelnen geringer aus. Alternativ können Sie sich als Mitfahrgelegenheit auf einschlägigen Portalen im Internet registrieren und so vielleicht auch die ein oder andere Bekanntschaft machen.

5. Regelmäßige Wartungen durchführen

Neben der regelmäßigen Kontrolle des Reifendrucks sowie diverser Flüssigkeiten, wie Motoröl, Bremsflüssigkeit & Co., sollten Sie die Service-Intervalle Ihres Fahrzeugs einhalten, um so eventuelle Schäden, Defekte oder sonstige Schwachstellen frühzeitig zu erkennen. Dies ist zudem die ideale Vorbereitung für den alle zwei Jahre anstehenden TÜV-Termin, bei dem dann hoffentlich keine weiteren Mängel festgestellt werden.

6. Längere Strecken fahren

Mit dem Auto kommt auch die Bequemlichkeit. Doch wenn die zurückgelegten Strecken zu kurz sind, erhöht sich der Verschleiß, was zu häufigeren Besuchen in der Autowerkstatt führen kann. Nutzen Sie Auto daher bevorzugt auf längeren Strecken, was gleichzeitig auch besser für die Funktionalität des Motors und der Batterie ist.

7. Ergänzungen und Fragen von Leser:innen

Gibt es eine Frage zum Beitrag, etwas zu ergänzen oder vielleicht sogar zu korrigieren?

Fehlt etwas im Beitrag? ... Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet. Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

8. Mehr Spartipps in folgenden Beiträgen

8.1. Kosten beim Auto reduzieren – 50+ Tipps

Auto-Kosten reduzieren: über 50 Tipps von Versicherung bis Tanken

Für viele Menschen spielt das eigene Auto eine enorm wichtige Rolle. Sie erhalten dadurch enorm viel Flexibilität. Allerdings muss man sich auch immer wieder fragen, ob man wirklich so viel Geld für ein Auto ausgeben möchte. Denn schon ein Kleinwagen verursacht relativ hohe Kosten und der Wertverlust spielt ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Kalkulation der Gesamtkosten eines Autos. Interessant: Die Ausgaben für die Mobilität stellen den zweitgrößten Ausgabenblock (hinter den Wohnkosten) in einem durchschnittlichen deutschen Haushalt dar.

Glücklicherweise gibt es zahlreiche Möglichkeiten, um die monatlichen Kosten für ein Auto zu reduzieren. In diesem Artikel soll gezeigt werden, wie man rund um das Auto dauerhaft Geld sparen kann. ► günstiger versichern ► Kraftstoffkosten senken ► Reparaturkosten senken ► Sparen bei TÜV, Parken, Pannenschutz ► günstiger finanzieren ► viele weitere Spartipps

Hier weiterlesen

8.2.

kredit auto ja nein aufnehmen

Vorab: Die Aufnahme von einem Kredit für ein Auto kann sinnvoll sein, zum Beispiel,

  • wenn Sie den Wagen für die Fahrt zur Arbeit benötigen oder
  • wenn die Finanzierungskosten geringer sind als die Anlage des vorhandenen Barvermögens in einer sicheren Geldanlage.

Beim Studieren der verlockenden Finanzierungsangebote für einen Neuwagen kann man schon ins Grübeln kommen - ein Autokredit bietet oft sehr günstige Konditionen für den Käufer. Denn für den Verkäufer steht hier nicht das Finanzierungsgeschäft im Vordergrund, er möchte Ihnen den Neuwagen verkaufen.

Doch es gilt, beim Aufnehmen eines Kredites die folgenden Punkte zu beachten:

Hier weiterlesen

8.3.

Kfz-Versicherung: 17 wichtige Punkte & 15 Tipps zum Sparen

Diebstahl oder Unfall: Ein Schaden mit oder durch das Auto kann teuer werden. Dafür gibt es die Kfz-Haftpflichtversicherung. Sie ist eine Pflichtversicherung für den Autobesitzer. Sie deckt die Schäden am fremden Fahrzeug sowie dadurch entstehende Personenschäden ab, wenn Sie schuldhaft einen Unfall verursacht haben. Die eigenen Schäden am Fahrzeug müssen selbst getragen werden.

Wir zeigen: Günstig aber doch gut versichern. Mit kaum bekannten Spartipps, einem Versicherungsvergleich und Wechselinformationen. Einzeln aufgegliedert in Kfz-Haftpflichtversicherung, Teilkasko und Vollkasko.

Hier weiterlesen

8.4.

Auto Abo abschließen – was muss man alles beachten?

Ein Auto-Abo kann eine attraktive Alternative zum klassischen Autokauf oder zum Leasing sein, insbesondere in bestimmten Situationen. Wenn flexibles Fahrverhalten und eine breite Auswahl an Fahrzeugmodellen wichtig sind, ermöglicht das Abo, regelmäßig zwischen verschiedenen Autos zu wechseln.

Überdies ermöglicht ein Auto-Abo Kostenkontrolle und Planungssicherheit, da alle anfallenden Kosten, wie Versicherung und Wartung, in der monatlichen Gebühr enthalten sind. Im Vergleich zum Autokauf entfällt dabei die hohe Anfangsinvestition und die langfristige Bindung an ein spezifisches Fahrzeug. Ob sich solch ein Abo lohnt, hängt jedoch von individuellen Bedürfnissen und finanziellen Umständen ab, die vor einer Entscheidung sorgfältig abgewogen werden sollten.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Peter Bödeker
Peter Bödeker

Peter Bödeker hat Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit seinem Berufseinstieg im Bereich Internet und Publizistik. Nach seiner Tätigkeit im Agenturbereich und bei einem Kapitalanlageunternehmen (für geschlossene Fonds) ist er seit 2002 selbständig als Autor und Betreiber von Internetseiten.

https://www.geld-welten.de

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.


Das kostenlose Geld-Welten-Magazin: Sparen | Altersvorsorge | Geldanlage (ETF, Gold...) | Versicherung | Gelassener Geldumgang | aktuelle Meldungen | Zitate, Humor & Rätsel | Alle 1 bis 4 Wochen gratis im E-Mail-Postfach



(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)