devisen kugel 1 564

Ein Aktienfonds investiert in Aktien eines vom Fondsmanagement festgelegten Anlagebereiches. Das hat Vor- und Nachteile für den Privatanleger. Doch was überwiegt und worauf gilt es besonders zu achten?

In aller Kürze

Vorteil ETF
ETF bzw. Indexfonds punkten mit Kostenvorteilen. Für den Einstieg empfehlen sich marktbreite ETF-Aktienfonds, z.B. auf den MSCI-World.

Aktiv gemanagte Aktienfonds
... verlangen zudem laufende (z.B. halbjährliche) Kontrolle des Depots, ob noch alles stimmt.

Kosten sparen
Ausgabeaufschläge von gemanagten Fonds lassen sich bei Fondsvermittlern einsparen. 

Anlageempfehlungen und Fondsbewertungen
.... finden sich z.B. unter test.de/fonds

 

 

Die wichtigsten Anlagesegmente sind die folgenden:

1

Weltweit anlegende Aktienfonds

Diese Fonds besitzen den größten Spielraum bei ihren Anlageentscheidungen. Dementsprechend werden sie auch am liebsten gewählt. Wenn Sie in Fonds investieren möchten, sind diese Weltfonds ein gutes Fundament ihres Fondsanteils im Depot.

deviden bulle 700

2

Länder Aktienfonds

Diese Aktienfonds investieren nur in Aktien eines bestimmten Landes. Die Wertentwicklung wird eng mit der wirtschaftlichen Entwicklung dieses Landes korrelieren. Manchmal kommt ein Währungsrisiko hinzu. Tipp: Investieren Sie nur in Länder Aktienfonds, wenn Sie von der Entwicklung dieses Landes überzeugt sind. Aber auch dann sollte dieser Anlage-Baustein nicht zu hoch ausfallen.

3

Schwellenländer – Aktienfonds

Wer möchte nicht gerne am Aufstreben der Tigerstaaten teilhaben oder den Boom im kleinen südamerikanischen Land mitnehmen. Doch den Chancen stehen überdurchschnittliche Risiken gegenüber. Oftmals herrschen in Schwellenländern unsichere politische Rahmenbedingungen. Somit sollte sich der Anteil von Schwellenländer-Aktienfonds nicht nennenswert über 10% am Gesamtfondsbestand hinausbewegen.

 

geld leihen privatpersonen

4

Aktienfonds für Regionen

Neben Ländern können auch ganze Regionen wie der Pazifikraum oder Südamerika in einem Fonds vertreten sein. Hier können Sie als Anleger selbst den Schwerpunkt ihrer Fondsanlage senden, die Einzeltitelauswahl überlassen Sie dem Fondsmanagement.

5

Branchen- und Nebenwerte Aktienfonds

Mit diesen Fonds investieren Sie in bestimmte Branchen, wie z.B. Internetunternehmen, Automobilhersteller, alternative Energieversorger oder, im Fall der Nebenwerte, auf kleine bis mittlere Börsenunternehmen. Beides bringt sehr spezifische Risiken und Chancen mit sich und sollte nur bei gutem Wissensstand ins Auge gefasst werden. Der Anteil im Depot sollte den einer Beimischung nicht übersteigen.

 

Unsere Empfehlung

Investieren Sie bei gemanagten Aktienfonds in Substanzwerte mit guter Dividendenrendite. Nutzen Sie besser noch die Kostenvorteile der ETF.

 

Depotkostenvergleich Dezember 2022

Weiterlesen: Aktienstrategien für Anfänger

Geschrieben von

Peter Bödeker
Peter Bödeker

Peter Bödeker hat Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit seinem Berufseinstieg im Bereich Internet und Publizistik. Nach seiner Tätigkeit im Agenturbereich und bei einem Kapitalanlageunternehmen (für geschlossene Fonds) ist er seit 2002 selbständig als Autor und Betreiber von Internetseiten.

https://www.geld-welten.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.


Das kostenlose Geld-Welten-Magazin: Sparen | Altersvorsorge | Geldanlage (ETF, Gold...) | Versicherung | Gelassener Geldumgang | aktuelle Meldungen | Zitate, Humor & Rätsel | Alle 1 bis 4 Wochen gratis im E-Mail-Postfach



(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)