konto leben 564

Immer etwas Bargeld auf dem Girokonto - das gibt Sicherheit und Spielraum in allen Lebenslagen. Unser Ratgeber nennt Tipps zur Kontoführung und berät bei der Auswahl der Bank bei einer Neueröffnung oder einem Kontowechsel.

Was ist Ihnen beim Girokonto besonders wichtig?

Bitte nennen Sie uns kurz vorab Ihre relevanten Punkte und sehen Sie, was anderen LeserInnen wichtig ist:

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

 Punkt 1

Tipps zur Kontoführung 

  • Grundregel Nummer 1 lautet: Überziehen Sie Ihr Girokonto nicht. Das ist teuer und verdirbt den meisten Menschen die Laune.
  • Grundregel Nummer 2: Lassen Sie nicht zuviel Geld auf dem Giro liegen. Schichten Sie lieber auf Tagesgeld oder Festgeld um – dazu kommen wir später. Es sei denn, Sie erwischen ein Girokonto mit attraktiver Verzinsung.

Wägen Sie ab, ob Ihnen ein reines Onlinekonto ausreicht. Manchmal bedeutet dies lange Wege zum Geldautomaten. Wenn ein Geldautomat um die Ecke liegt, sollte ihnen das im Zweifel ein paar Euro Kontoführungsgebühren im Monat wert sein.

Doch denken Sie nicht nur daran, Kontogebühren zu sparen. Es gibt einen weiteren Aspekt, der eine Hausbank vor Ort attraktiv macht: Sie sind dort bekannt, werden in der Regel besser behandelt, insbesondere wenn Sie einmal einen kurzfristigen Liquiditätsengpass überbrücken müssen. 

 Punkt 2

Das günstigste Konto für mich

Auswahlkriterien – Falls sie mit ihrem jetzigen Girokonto unzufrieden sind und sich mit dem Gedanken tragen, zu einer anderen Bank zu wechseln, beachten Sie bitte die folgenden Punkte:

Brauche ich eine Filiale vor Ort?

... oder reicht mir das reine Online-Banking?

Bargeld abheben

Wer möchte schon gerne in die nächste Stadt fahren, um kostenlos an Bargeld zu kommen? Von daher schauen Sie, wie leicht Sie im Alltag an einen Geldautomaten gelangen (am wichtigsten) und wie es um die Zahl der Geldautomaten im ganzen Land steht (weniger wichtig).

Anzahl der Geldautomaten ausgewählter Bankenzusammenschlüsse

  • Cash-Group: Möglichkeit zur kostenlosen Bargeldabhebung an ca. 9.000 Geldautomaten und rund 1.300 Shell-Tankstellen, kostenlos zur Verfügung in Deutschland. Teilnehmer u.a. Commerzbank, comdirect, Deutschen Bank, Postbank und HypoVereinsbank. Liste der Geldautomaten zu finden unter: cashgroup.de.
  • Cash-Pool: Teilnehmer z. B. Targobank, Wüstenrot, PAX-Bank, Degussa, Bank für Sozialwirtschaft und manche Sparda-Bank. Kostenlos abheben an bundesweit ca. 3.200 Automaten, zu finden unter: cash-pool.de.
  • Sparkassen – Der Bankenverband mit dem besten Filialnetz, ca. 23.600 Geldautomaten.
  • Volksbanken (VR) – Ebenfalls viele Filialbanken, knapp 18.100 Geldautomaten.
  • ING-Bank – rund 1.200 Geldautomaten
  • Für alle Girokonten gratis: Lebensmittelmärkte! Lidl, Aldi Süd, Edeka, Rewe, Netto, dm, Penny, Tegut, Famila oder Sky: Immer mehr Supermärkte bieten einen kostenlosen Cash-Back-Service. Sie können dort gebührenfrei Geld abheben, wenn Sie für eine Mindestsumme einkaufen (meist 10 oder 20 Euro, manchmal sogar nur 5 Euro wie bei Netto).

Stand: September 2019

Wie komme ich mit einem Konto bei einer Direktbank an größere Mengen Bargeld?

Manche Direktbanken arbeiten mit Filialbanken zusammen, z. B. comdirect (Commerzbank), 1822direkt (Frankfurter Sparkasse). In deren Filialen können dann größere Summen kostenfrei abgehoben werden. Andere arbeiten mit Banken zusammen, die dann aber ein Entgelt für die Abhebung größerer Summen verlangen. Hier muss sich individuell informiert werden.

Tipp: Wenn Sie absehen können, dass Sie viel Geld benötigen, heben Sie über einige Tage verteilt die gewünschte Summe in mehreren Chargen ab. Eventuell müssen Sie dafür vorab Ihr Abhebelimit anheben.

Kontoführungsgebühren

Online-Banken verlangen heutzutage oft gar keine Kontoführungsgebühren mehr. Bei einigen entfallen die Gebühren ab einem bestimmten Gehaltseingang pro Monat. Einige Banken zahlen sogar einige Euro pro Monat, wenn Sie Ihr Girokonto bei ihnen führen. Dies gilt auch für gemeinsame Konten (siehe hierfür: Was ist beim Gemeinschaftskonto zu beachten).

Achten Sie auf die folgenden Gebühren:

  • Monatliche Grundgebühr
  • Überweisungsgebühren
  • Gebühr für Fremdabhebungen an institutsfremden Automaten
  • Gebühren für Bareinzahlungen
  • Preise für EC-(Giro-) und Kreditkarte
  • Höhe der Dispozinsen
  • Kosten beim Bezahlen in Fremdwährung

Die Girocard ist meist gleichzeitig als Geldkarte nutzbar.

Weniger wichtige Gebühren:

  • Guthabensverzinsung
  • Dispozinsen
  • Überziehungszinsen über den Dispo hinaus
  • Kreditkarte (kostenlos? Jahresgebühr?)
  • Kosten für Zusendung der Kontoauszüge
  • Benötigen Sie Schalterbedienung? Wie weit ist dieser entfernt?
  • Ist die Bank telefonisch erreichbar?

 

Problem: Bargeld einzahlen

Girokonten bei Direktbanken sind oft günstiger als die von Filialbanken. Bei einem Punkt gibt es aber ein Problem: dem Einzahlen von Bargeld. 

Mit folgendem Trick funktioniert es dennoch: Schließen Sie ein Tagesgeldkonto bei einer Bank ab, die Bargeldeinzahlung anbietet. Dies ist z.B. beim Tagesgeldkonto der Commerzbank möglich. Von diesem überweisen Sie dann kostenlos das Geld auf Ihr Girokonto.

Bei der ING-Diba kann man Bargeld in Filialen der Reisebank auf das Girokonto gutschreiben. Dazu müssen allerdings 1.000 Euro zusammenkommen. Hat man nicht genug Bargeld, kann man die Differenz natürlich vorher abheben, um auf die vollen 1.000 Euro zu kommen.

Verfahren für das Onlinebanking

Von mTan über AppTan bis zu ChipTan und PhotoTan: Die meisten Banken bieten mehrere Verfahren für das Onlinebanking an. Nicht alle sind kostenlos. Was ist ihr Favorit? Klären Sie diesen Punkt vor Kontoabschluss, wenn Sie ein Verfahren präferieren.

Punkt 3

Bankenvergleich

 Punkt 4

Kontowechsel

Faustformel:

Wenn Sie mehr als 60 Euro/Jahr für das Girokonto zahlen, sollten Sie es wechseln.

Kontowechsel deutlich erleichtert

Bisher scheuten viele Bankkunden den Kontowechsel, weil sie den damit verbunden Aufwand fürchteten. Hier hat der Gesetzgeber für Erleichterung gesorgt. Seit September 2016 übernimmt die neue Bank das Informieren der Firmen und Behörden über den Bankwechsel.

Ein Girokonto online eröffnen – Ratgeber mit 3 Schritten

weg guenstige konto 564

Ein Girokonto online zu eröffnen ist heutzutage deutlich einfacher als früher, zudem lassen sich die Kontoführungsgebühren sparen. Bequeme Anbietervergleiche erlauben das Identifizieren des günstigsten Kontos für die eigenen Ansprüche. Zudem ist der Kontowechsel vom Gesetzgeber signifikant erleichtert, da die Banken die Firmen die neue Kontoverbindung mitteilen.

So gehen Sie vor, wenn Sie ein Girokonto online eröffnen wollen:

Punkt 5

Zusammenfassung

Wägen Sie die obigen Kriterien ab und wählen Sie klug bei der Auswahl des passenden Girokontos. Geraten Sie mit dem Konto nichts ins Minus und legen Sie größere Guthaben zinsbringend an. Kostenlose Girokonten werden seltener, aber sind immer noch zu haben. Ein Kontowechsel ist heutzutage per Online-Abschluss und quasi automatischer Information aller Firmen deutlich erleichtert.

Punkt 6

Girokonto-Beiträge auf Geld-Welten.de

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)