pillen geld medikamente br 564

Wenn Sie Ihre private Krankenversicherung wechseln möchten, sollten Sie sich auf Widerstände gefasst machen. Mit dem Wechsel in andere Tarife könnte man Hunderte Euro pro Monat sparen, doch Versicherungen nutzen laut Spiegel Online alle Tricks: Hinhalten, Falschinformation, Angst. Doch Sie haben (wenig bekannte) Möglichkeiten:

So berichtet die Zeitung weiter, dass Anbieter bei der Auskunft mauern und bei Nachfrage nach günstigeren Tarifen pauschal verneinen. Dabei stehen dem Versicherungskunden eine Vielzahl von Möglichkeiten offen:

  • Im momentanen Tarif durch Leistungsverzicht sparen
  • Wechsel in einen anderen Tarif
  • Wechsel in den Standardtarif
  • Wechsel in den Basistarif

 

Tarifwirrwarr und Verlust

Beim Wechsel in einen anderen Tarif beim selben Versicherer sollten Sie die Spielregeln und Möglichkeiten kennen. Hier finden Sie die wichtigsten Punkte zusammengefasst: Sparen bei der privaten Krankenversicherung.

Bedenken Sie auch, dass bei der Kündigung einer privaten Krankenversicherung immer noch oft ein Großteil des für das Alter angesparten Finanzpolsters verloren geht. Ein Wechsel in einen günstigeren Tarif bei der gleichen Kasse ist oftmals sinnvoller.

 

 
 

 

Folgendes Verhalten der Versicherungen ist zu beobachten:

  • Nicht- oder Spätbeantwortung von Fragen zu Tarifwechseln
  • Falschauskunft: Speziel bei der Aussage, dass es keinen gleichwertigen Versicherungsschutz für weniger Geld gebe.
  • Versicherte können bei einem Wechsel in einen besseren Tarif einen Leistungsausschluss vereinbaren. Dies wird gerne mal verschwiegen.
  • Es werden nur Tarife mit hohen Risikozuschlägen angeboten, die durch entsprechenden Leistungsverzicht gar nicht anfallen würden. Der Grundpreis des Tarifes wird nicht mitgeteilt.
  • Vom Tarifwechsel wird pauschal abgeraten, in den Formulierungen verstecken sich gerne Andeutungen von potenziell hohen Kosten.
  • Es wird mit Gesundheitsprüfungen gedroht.

 

Kein Wunder: Die privaten Krankenversicherer stehen mit dem Rücken zur Wand. Auf der einen Seite bekommen Sie den Unmut der Kunden zu spüren, die nach Anlockung durch niedrige Neutarife fassungslos die jährlichen Beitragserhöhungen beobachten. Zusätzlich kommt Druck vom Gesetzgeber, der immer mal wieder das Schreckensgespenst der Bürgerversicherung rausholt.

 

Wie finde ich nun den günstigsten Tarif?

Selbst ist der Mann. Ein guter Vergleich kann sich lohnen, im Zweifelsfall ziehen Sie einen Versicherungsexperten hinzu. Selbst mehrere Hundert Euro Honorar für den Experten sind schnell wieder eingespart.

 

Wenn Sie mögen, lassen Sie sich hier einen Vergleich erstellen*:

Krankenvollversicherung-Vergleich für Otto-Normalbürger

Alle Vergleiche für die gilt  "powered by TARIFCHECK24 GmbH" ist verantwortlich:

TARIFCHECK24 GmbH
Zollstr. 11b
21465 Wentorf bei Hamburg
Tel. 040 - 73098288
Fax 040 - 73098289
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Zu den Datenschutzbestimmungen von Tarifcheck24.de

Alle Vergleiche, für die gilt "Ein Service von CHECK24" finden Sie direkt unter den Vergleichen den Vergleichen die Links zu verantwortlicher Stelle und den jeweiligen Datenschutzverordnungen.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)