Geld verdienen per Heimarbeit: Überblick der Möglichkeiten

Es gibt viele Gründe, die dafür sprechen, sich mit einer Heimarbeit Geld dazu verdienen zu wollen. Dank der allgemeinen Digitalisierung war es einfacher. Jedoch fragen sich viele, welche Arten dieser Jobs wirklich lukrativ sind und von welchen man besser die Finger lassen sollte.  Wir geben Ihnen einen Überblick der besten Möglichkeiten, mit denen Sie von zu Hause per Heimarbeit Geld verdienen können.

Heimarbeit auf dem sonnigen Balkon
So kann Heimarbeit auch aussehen ...

Welche Art der bezahlten Beschäftigung zu Ihnen passt, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Neben dem Zeitfaktor gehören dazu vor allem Ihre individuellen Stärken, Kenntnisse und Fähigkeiten sowie gegebenenfalls die technischen Voraussetzungen. Denn der überwiegende Teil der Möglichkeiten, mit einer seriösen Heimarbeit Geld zu verdienen, lässt sich heutzutage nur online umsetzen. Daher sind ein Internetzugang und ein internetfähiges Endgerät wie PC, Tablet oder Smartphone in der Regel die Grundvoraussetzung.

Inhalt: Heimarbeit Möglichkeiten

1. An Online-Umfragen teilnehmen

Verschiedene Marktforschungsunternehmen bieten Online-Umfragen an, bei denen Sie Ihre Meinung zu Produkten und Dienstleistungen äußern können. Sie erhalten Geld oder Belohnungen für jede abgeschlossene Umfrage. Obwohl die Vergütung pro Umfrage eher gering ist, können Sie durch die Teilnahme an mehreren Umfragen pro Tag oder Woche zusätzliche Einnahmen erzielen. Es ist wichtig, seriöse Umfrage-Plattformen auszuwählen, um sicherzustellen, dass Ihre Zeit gut investiert ist. Seriöse Plattformen sind beispielsweise:

● lifepointspanel.com
● trendsetterclub.com
● testerheld.de
● meinungsort.de
● pineconerearch.de
● toluna.com
● meinungsplatz.de
● ipsosisay.com
● empfohlen.de
● swagbucks.com

Üblicherweise erfolgt nach der kostenlosen Registrierung eine Abfrage zu Ihrer persönlichen Lebenssituation, zu Ihrem Schulabschluss und dergleichen. Durch die Erhebung dieser anonymisierten Daten wird sichergestellt, dass Ihnen nur jene Umfragen zugänglich gemacht werden, die den Anforderungen an die Zielgruppe entsprechen. Beispielsweise werden Sie keine Online-Umfragen angezeigt bekommen, die nicht Ihrer Altersgruppe entsprechen.

Sie können selbst entscheiden, an welcher Umfrage Sie teilnehmen. In der Regel werden Sie per E-Mail darüber informiert, dass neue Online-Umfragen für Sie bereitstehen.

Aktuelle Trends bei Online-Umfragen: In Deutschland bieten wie gezeigt zahlreiche Plattformen Möglichkeiten, durch Online-Umfragen Geld zu verdienen. Plattformen wie Mobrog und Toluna sind in Deutschland beliebt und bieten eine breite Palette von Umfragen an​.

Zuverlässigkeit und Auszahlungsdetails: Es ist wichtig, Plattformen zu wählen, die zuverlässige und rechtzeitige Auszahlungen bieten. Einige Plattformen ermöglichen es, das verdiente Geld über PayPal oder direkt auf das Bankkonto auszahlen zu lassen, sobald ein bestimmter Mindestbetrag erreicht ist​​. Dieser Mindestbetrag variiert je nach Plattform und kann so niedrig wie 5 € sein.

Neue und empfohlene Plattformen: Neue Plattformen wie Freecash und Surveoo haben sich ebenfalls etabliert und bieten neben Umfragen auch andere Verdienstmöglichkeiten an, wie das Spielen von Spielen oder das Anschauen von Videos, was sie zu attraktiven Optionen macht​.

Tipps für effektives Verdienen: Um die Verdienstmöglichkeiten zu maximieren, empfiehlt es sich, auf mehreren Plattformen aktiv zu sein und regelmäßig nach neuen Umfragen zu suchen. Zudem ist es vorteilhaft, das Nutzerprofil vollständig und aktuell zu halten, da viele Umfragen spezifisch auf die demografischen und psychografischen Daten der Nutzer abgestimmt sind.

Voraussetzung: Internetzugang, internetfähiges Endgerät und etwas Zeit

Verdienst: je nach Anbieter und Umfang zwischen 1 und 15 Euro

Vergütungsform: in Form von einem Entgelt oder Gutscheinen

Aufwand: zwischen 5 und 30 Minuten pro Umfrage

Tipp: Um die Verdienstchancen zu erhöhen, hat es sich bewährt, auf mehreren Plattformen aktiv zu sein.

Mehr dazu:

Beitrag: Geld mit bezahlten Umfragen verdienen

Meinung zählt

Der Verdienst mit bezahlten Umfragen kann recht ordentlich ausfallen. Wenn Sie in einer größeren Stadt wohnen, können Sie dort bei  Marktforschungsunternehmen vor Ort vorstellig werden. Suchen Sie hierfür einfach bei Google nach "Markforschung" plus Ihrer Stadt. Bequemer geht es, wenn Sie an Online-Umfragen teilnehmen. Hier finden Sie Anbieter und Verdienstmöglichkeiten.

Hier weiterlesen

2. Produkttester werden

Nehmen Sie an Produkttests teil, bei denen Sie neue Produkte kostenlos erhalten und Ihre Meinung dazu abgeben. Die Vergütung kann je nach Produkt und Umfang der Bewertung variieren. Auf vielen Portalen für Online-Umfragen haben Sie zudem die Chance, gleichzeitig auch als Produkttester aktiv werden zu können. Besonders seriös und beliebt sind unter anderem:

● testingtime.com
● toluna.com
● trendsetterclub.com
● clubderprodukttester.de
● trnd.com
● stroeermediabrands.de
● produkttester.dm.de
● brandnooz.de

Nach der kostenlosen Registrierung erfolgt die Aufforderung zum Ausfüllen eines allgemeinen Fragebogens. Dabei werden unter anderem Ihre persönliche Lebenssituation, die Anzahl der Mitglieder in Ihrem Haushalt, Ihr durchschnittliches Monatseinkommen sowie Ihr höchster Bildungsabschluss sowie Ihre derzeitige berufliche Situation abgefragt. Auf der Basis dieser anonymisierten Daten erhalten Sie dann Einladungen zu diversen Testreihen.

Sind Sie aufgrund dieser Daten für einen Produkttest prädestiniert, erhalten Sie die Produkte kostenlos zugesandt. Üblicherweise erhalten Sie diese zusammen mit einem Fragebogen oder Anweisungen, unter welchem Gesichtspunkt getestet werden soll. Haben Sie den Produkttest abgeschlossen, erwartet das jeweilige Unternehmen innerhalb von 2 bis 3 Tagen oder auch bis zu 14 Tagen abschließend eine Online-Bewertung oder auch einen ausführlichen Testbericht.

Voraussetzung: Internetzugang, internetfähiges Endgerät, optional Kamera und etwas Zeit

Verdienst: bei langen Testreihen bis zu dreistelligen Beträgen zuzüglich dem Wert der Testprodukte, einige Produkttests werden auch generell mit 25 bis 50 Euro entlohnt

Vergütungsform: in der Regel in Form von kostenlosen Testprodukten, Gutscheinen oder Aufwandsentschädigung bei umfassenden Testberichten inklusive Fotodokumentation

Aufwand: richtet sich individuell nach den Test- und Auswertungs- sowie Bewertungsanforderungen

Tipp: Ihre Verdienstmöglichkeiten erhöhen sich, wenn Sie sich auf mehreren Plattformen anmelden. Ebenso kann ein eigener Blog hilfreich sein. Veröffentlichen Sie dort Ihre Testberichte, wird das von vielen Unternehmen gern gesehen. Außerdem können Sie zusätzliches Einkommen über Affiliate-Partnerschaften sowie mit bezahlten Advertorials, Linkverkäufen, Werbeeinnahmen oder über die VG-Wort generieren.

3. Usability-Tester werden

Sie haben eine gewisse Internetaffinität und kennen sich mit verschiedenen Anwendungen aus? Dann ist der Job eines Usability-Testers eine gute Möglichkeit, von zu Hause aus Geld zu verdienen. Bei dieser Heimarbeit geht es darum, Unternehmenswebseiten, Apps oder auch Software auf Benutzerfreundlichkeit, Funktionalität und Schwachstellen zu prüfen. Sie agieren demnach wie ein potenzieller Nutzer und geben am Ende Ihre Erkenntnisse in Form eines Testberichts an das jeweilige Unternehmen weiter.

Die lukrativsten Möglichkeiten hast Du unter anderem auf folgenden Portalen:

● testerheld.de
● empfohlen.de
● onlineportal.net
● fokus-ux.de
● testritter.de
● testbirds.de
● rapidusertests.com
● userfriend.de

Im Grunde funktioniert das Testen der Usability ähnlich einem herkömmlichen Produkttest. Nach der Registrierung auf dem entsprechenden Portal und dem Ausfüllen des persönlichen Profils werden zahlreiche Tests aufgelistet. Wählen Sie einen für Sie passenden Test aus und Sie erhalten entweder das digitale Produkt oder den Zugang zu einem sogenannten Dummy.

Oftmals können die einzelnen Testschritte in Echtzeit via PC übermittelt werden. Häufig wird aber auch virtuell ein Frage- oder Bewertungsbogen auszufüllen sein.

Voraussetzung: Kenntnisse beim Umgang mit diversen Programmen und Softwareanwendungen, technisches Know-how

Verdienstmöglichkeiten: zwischen 25 und 80 Euro pro Test

Vergütungsform: generiertes Guthaben wird auf Bankkonto überwiesen

Aufwand: je nach Komplexität und der zu überprüfenden Anforderungen zwischen 10 und 30 Minuten oder mehr pro Test

Tipp: Eine Anmeldung auf mehreren Portalen kann vorteilhaft sein, um ein höheres Einkommen zu generieren. Ebenso können gute EDV-Kenntnisse einen höheren Verdienst fördern, weil eventuelle Fehler oder Bugs mit Einverständnis des Unternehmens gleich selbst behoben werden können.

4. Freiberuflich Texte erstellen, korrigieren oder übersetzen

Mit einem sehr guten Sprachverständnis sowie der sicheren Beherrschung von Rechtschreibung und Grammatik kann das Erstellen, Korrigieren oder Übersetzen von Texten eine gute Möglichkeit sein, Geld in Heimarbeit zu verdienen. Diese Tätigkeit wird überwiegend auf freiberuflicher Basis ausgeübt, Sie sind also selbstständiger Unternehmer. Nur sehr wenige Unternehmen leisten sich heutzutage einen festangestellten Texter, der von zu Hause aus arbeitet.

Gute Einstiegsmöglichkeiten in diese Verdienstmöglichkeit sind unter anderem Plattformen wie:

● content.de
● textbroker.de
● texterjobbörse.de
● machdudas.de
● mylittlejob.de
● pagecontent.de

Um in dieser Branche Ihr Geld von zu Hause aus verdienen zu können, bedarf es zunächst eines gewissen Zeitaufwandes, um entsprechende Auftraggeber zu finden, sofern Sie nicht auf Plattformen wie Textbroker, Pagecontent oder Content aktiv sind.

Agieren Sie in der Anfangszeit auf den Plattformen, die im Grunde einer Agentur ähneln, müssen Sie nach der Registrierung Ihr Profil ausfüllen und einen kurzen Probetext schreiben. Anhand dieses Textes wird Ihre Fähigkeit, gute und verständliche Texte zu schreiben, geprüft. Danach werden Sie auf diesen Plattformen eingestuft und können aus der jeweiligen Qualitätsstufe zu bearbeitende Texte annehmen und bearbeiten. Die Teilnahme an diversen Weiterbildungen erhöht das Qualitätslevel natürlich und ist somit sehr vorteilhaft.

Arbeiten Sie unabhängig von diesen Agentur-Plattformen, wird Ihnen der potenzielle Auftraggeber nach Abgabe Ihres Angebotes ein Briefing zusenden, nach dessen Vorgaben Sie dann den Text erstellen, korrigieren oder übersetzen. Das alles geschieht digital. Ist Ihre Aufgabe erfüllt, stellen Sie Ihre Arbeit dem Auftraggeber in Rechnung und erhalten Ihre Vergütung.

Voraussetzung: gutes Sprachverständnis, sehr gute Rechtschreib- und Grammatikkenntnisse, optional sehr gute Fremdsprachenkenntnisse

Verdienstmöglichkeiten: Texterstellung zwischen 6 und 10 Cent pro Wort, Textkorrekturen zwischen 1 bis 3 Euro pro Normseite, Übersetzungen zwischen knapp 2 und 4 Euro pro Normseite. Mehr dazu hier.

4.1. Verdienstrechner für Texter

Verdienstrechner für Texter
Verdienst pro Wort* Cent
Wortanzahl des Textes* Worte
 
* = notwendig zur Berechnung

4.2. Umfrage: Wie viel Cent verdient ein Texter pro Wort im Schnitt?

Wie viel verdienst du als Texter pro geschriebenem Wort (im Durchschnitt)?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

3 bis 3,99 Cent 9 Stimmen
1 bis 1,99 Cent 8 Stimmen
2 bis 2,99 Cent 6 Stimmen
unter 1 Cent 5 Stimmen
5 bis 5,99 Cent 4 Stimmen
4 bis 4,99 Cent 3 Stimmen
6 ist 6,99 Cent 0 Stimmen
7 bis 7,99 Cent 0 Stimmen
8 bis 8,99 Cent 0 Stimmen
9 bis 9,99 Cent 0 Stimmen
10 Cent oder mehr 0 Stimmen

Vergütungsform: nach Rechnungsstellung Überweisung auf Bankkonto

Aufwand: je nach Auftragsvolumen mehrere Stunden am Tag

Tipp: Auch in diversen Facebook-Gruppen oder in Netzwerken wie Linkedin und XING lassen sich Textaufträge finden. Zusätzlich können Sie mit einem größeren Portfolio wie zum Beispiel eigene E-Books oder einem eigenen Blog Geld von zu Hause verdienen, wenn Sie als freiberuflicher Texter aktiv werden. Weiterlesen:

Beitrag: Geld verdienen mit Texten online

Geld verdienen mit Texten Online: Einführung für Heimarbeiter

Sie tragen sich mit dem Gedanken, via Internet neben- oder hauptberuflich zu arbeiten? Wenn Sie bereits in der Schule gerne Aufsätze geschrieben und bis heute den Hang zum Formulieren haben, sollten Sie dieses Hobby zum Beruf machen. Gute Autoren sind im World Wide Web gefragt. Hier finden Sie garantiert die passenden Auftraggeber, Sie können gleich morgen mit dem ersten Text loslegen. Wir schildern, worauf Sie bei Ihrem Start achten sollten und wo Sie die Aufträge bekommen.

Hier weiterlesen

5. Virtuelle Assistenz

Unterstützen Sie Unternehmen oder Einzelpersonen bei der Verwaltung ihrer administrativen Aufgaben von zu Hause aus. Das kann das Beantworten von E-Mails, Terminplanung, Reisebuchungen oder Datenverwaltung umfassen. Die Vergütung hängt von Ihren Fähigkeiten, der Art der Aufgaben und der Zeit ab, die Sie investieren.

Als virtuelle Assistenz können Sie sowohl selbständig als Freelancer arbeiten oder sich bei einer seriösen Vermittlungsplattform anmelden. Dazu zählen unter anderem:

  • dbureau.de
  • starbuero.de
  • ebuero.de
  • vbo-bueroservice.de
  • eassistentin.de
  • my-vpa.com
  • fernarbeit.net

Der potenzielle Auftraggeber bestimmt, welche Aufgaben Sie übernehmen. Dementsprechend organisieren Sie Ihren Tagesablauf sowie die an Sie gestellten Aufgaben selbständig. Je nach Vereinbarung rechnen Sie Ihre Arbeitsleistung wöchentlich oder monatlich ab.

Voraussetzung: Laptop oder PC, Telefon, Internetzugang, gute Erreichbarkeit, Organisationstalent, gute Umgangsformen, Flexibilität, abgeschlossene Ausbildung in diesem Bereich ist von Vorteil

Verdienstmöglichkeiten: je nach Aufgabenbereich, Erfahrung und Branche ist ein Stundenlohn zwischen 20 und 50 Euro realistisch.

Vergütungsform: nach Rechnungsstellung Überweisung auf Bankkonto

Aufwand: abhängig vom Aufgabenbereich oder der Menge an Auftraggebern ist der Aufwand einer Vollzeitstelle gleichzusetzen

Tipp: Seien Sie organisiert, kommunikativ und professionell, um Ihren Kunden den besten Service zu bieten.

6. Mit Fotos Geld verdienen

Möchten Sie mit Ihrem Hobby Geld von zu Hause aus verdienen, besteht die Möglichkeit, mit Stockfotos Einkünfte zu generieren. Dafür reicht es, eine gute Kamera, schöne Motive und einen Blick für das Schöne und Wesentliche zu haben. Ohne sich erst mühselig einen direkten Kundenstamm aufbauen zu müssen, ist diese Einnahmequelle am besten über folgende Online-Agenturen für Stockfotos zu realisieren:

  • stock.adobe.com
  • shutterstock.com
  • istockphoto.com
  • gettyimages.de

Um mit dieser Möglichkeit Geld in seriöser Heimarbeit zu verdienen, reicht es, wenn Sie aussagekräftige Fotos machen und diese bei den diversen Portalen hochladen, nachdem Sie sich dort ein Profil angelegt haben. Sie sollten jeweils entsprechend den Vorgaben der Portale die Bildgröße ändern. Dort legen Sie fest, ob Ihr Bild von anderen Nutzern redaktionell oder kommerziell gegen ein entsprechendes Entgelt genutzt werden darf. Anschließend legen Sie die wichtigsten Schlagworte für Ihre Fotoaufnahme fest.

Über die genannten Agenturen kann jeder Nutzer die für ihn interessanten Aufnahmen downloaden. Der dadurch erzielte Erlös wird auf Provisionsbasis Ihrem Konto gutgeschrieben und später an Sie per Bankgutschrift an Sie ausgezahlt.

Wichtig zu wissen ist hierbei: Etwa 20 bis 50 Prozent aus dem Fotoverkauf gehen an Sie als Urheber der Bilder. Den Rest der Einnahmen behält sich die Agentur ein, um ihre eigenen Unkosten zu decken.

Voraussetzung: gute Kamera, Internetzugang, optional Bildbearbeitungsprogramme

Verdienstmöglichkeiten: ab etwa 25 Cent pro verkauftem Bild

Vergütungsform: nach Abzug der Provision Gutschrift per Banküberweisung

Aufwand: abhängig von dem Zeitaufwand der Bildaufnahmen und nötigen Bearbeitungszeiten sowie der Menge der Bilder, die hochgeladen werden

Tipp: Um den Verkauf von Bildern lukrativer zu gestalten, empfiehlt sich eine Bildmenge von rund 2000 Bildern, um einen Erlös von bis zu 350 Euro monatlich generieren zu können. Sehr vorteilhaft sind zudem thematisch arrangierte Bildaufnahmen, die es unter anderem Webseitenbetreibern und Bloggern erleichtern, ihren Textinhalt ansprechend aufzuwerten. Hier besteht beispielsweise bei aktuellen Themen stets eine sehr hohe Nachfrage.

7. Verkauf selbstgemachter Produkte

Insbesondere Do-it-yourself-Produkte wie Handarbeiten, Kunstgewerbe und mehr stehen derzeit hoch im Kurs. Somit können Sie mit einem liebgewonnenen Hobby Geld von zu Hause aus verdienen. Allerdings sind die Einnahmen in diesem Kreativbereich zu Beginn eher als mittelhoch einzustufen, denn die individuelle Fertigung in Heimarbeit lässt sich mit den geringeren Herstellungskosten von industriellen Fertigungsstraßen nicht gleichsetzen. Dennoch sind es gerade diese Unikate, die besonders beliebt und gefragt sind. Anbieten lassen sich diese selbstgemachten Produkte unter anderem auf Plattformen wie:

  • etsy.com
  • amazon.de
  • productswithlove.de
  • kleinanzeigen.de

Möglich sind beispielsweise auch eigene Onlineshops oder der Marktplatz auf Facebook, um die eigenen Produkte anzubieten und online zu verkaufen. Ganz wichtig dabei ist jedoch: Bei einem regelmäßigen Verkauf selbstgemachter Produkte ist eine Gewerbeanmeldung nötig. Als Homeworker gelten Sie dann ganz offiziell als Hersteller und Händler und unterliegen somit der Gewerbepflicht mit allen Konsequenzen.

 Voraussetzung: Erfahrungen im jeweiligen Bereich (inklusive Kalkulation, Buchhaltung und Marketing), Zeit zur Anfertigung, Werkzeuge, Material und optional Hobbyraum

Verdienstmöglichkeiten: je nach Produkt  und Materialeinsatz sowie Arbeitsaufwand sehr unterschiedlich

Vergütungsform: üblicherweise nach Rechnungslegung Zahlung auf das Bankkonto

Aufwand: abhängig vom Produkt

Tipp: Orientieren Sie sich bei der Preisfindung an den Preisen von Mitbewerbern. Zudem lohnt es sich, die Handmade-Produkte auf mehreren Plattformen zum Verkauf anzubieten,

8. So erkennen Sie unseriöse Anbieter

Es gibt bestimmte Anzeichen, an denen man unseriöse Anbieter von Heimarbeit erkennen kann. Hier sind einige Hinweise, auf die Sie achten sollten:

  1. Hohe Versprechungen ohne Aufwand: Wenn ein Anbieter unrealistische Versprechungen macht, wie zum Beispiel "Verdienen Sie Tausende von Euro in nur einer Woche, ohne etwas zu tun", sollten Sie vorsichtig sein. Seriöse Heimarbeitsmöglichkeiten erfordern in der Regel Zeit, Anstrengung und Engagement, um Geld zu verdienen.
  2. Vorauszahlungen oder Investitionen: Wenn ein Anbieter von Heimarbeit verlangt, dass Sie Geld im Voraus bezahlen oder eine Gebühr entrichten müssen, um Zugang zu Arbeitsmöglichkeiten zu erhalten, ist Vorsicht geboten. Seriöse Arbeitgeber sollten Ihnen keine finanziellen Investitionen abverlangen, um für sie zu arbeiten.
  3. Mangelnde Transparenz: Seriöse Anbieter von Heimarbeit sollten klar und transparent über die Art der Arbeit, die Vergütung und die Erwartungen kommunizieren. Wenn es schwierig ist, klare Informationen zu erhalten oder wenn wichtige Details vage oder unklar bleiben, ist dies ein Hinweis auf potenzielle Unseriosität.
  4. Fehlender Online-Leumund: Machen Sie eine Online-Recherche über den Anbieter, bevor Sie sich anmelden oder Informationen weitergeben. Suchen Sie nach Bewertungen, Erfahrungen oder Beschwerden anderer Personen. Wenn es viele negative Bewertungen oder Warnungen gibt, sollten Sie vorsichtig sein.
  5. Unprofessionelle Kommunikation: Achten Sie auf eine starke Häufung von Rechtschreibfehlern, unvollständige Informationen oder eine allgemein unprofessionelle Kommunikation seitens des Anbieters. Seriöse Unternehmen oder Anbieter legen Wert auf professionelle Kommunikation und stellen klare und gut strukturierte Informationen bereit.
  6. Drängende Verkaufstaktiken: Wenn ein Anbieter von Heimarbeit Sie drängt, sofort zu handeln oder Sie unter Druck setzt, um eine Entscheidung zu treffen, ist Vorsicht geboten. Seriöse Anbieter geben Ihnen in der Regel ausreichend Zeit, um die Informationen zu prüfen und eine Entscheidung zu treffen.
  7. Fehlende Kontaktinformationen oder schlechter Kundenservice: Seriöse Anbieter sollten klare Kontaktinformationen bereitstellen und auf Anfragen oder Fragen angemessen und zeitnah reagieren. Wenn es schwierig ist, den Anbieter zu erreichen oder wenn der Kundenservice unzureichend ist, sollten Sie vorsichtig sein.

Es ist wichtig, Ihre Sorgfaltspflicht walten zu lassen und gründliche Nachforschungen anzustellen, bevor Sie sich für eine Heimarbeit entscheiden. Sonst kann aus der Möglichkeit, Geld von zu Hause aus zu verdienen, schnell ein finanzielles Fiasko werden. Wenn Sie Bedenken haben oder unsicher sind, ist es ratsam, professionelle Beratung oder Meinungen anderer vertrauenswürdiger Quellen einzuholen, um mögliche Risiken zu minimieren.

9. Geld verdienen per Heimarbeit: Das gilt es zu beachten!

Auch wenn Sie Ihr Geld von zu Hause aus verdienen: Bedenken Sie, dass es auch hier rechtliche und steuerliche Aspekte und mehr zu beachten gilt:

Informieren Sie sich über die rechtlichen Anforderungen und Vorschriften in Bezug auf die Art Ihrer Tätigkeit von zu Hause aus. Möglicherweise benötigen Sie eine Gewerbeanmeldung oder müssen bestimmte Steuern zahlen. Konsultieren Sie gegebenenfalls einen Fachmann wie einen Steuerberater, um sicherzustellen, dass Sie alle erforderlichen Schritte unternehmen.

Arbeiten Sie freiberuflich, ist zwar keine Gewerbeanmeldung im üblichen Sinne notwendig, dennoch müssen Sie Ihr Finanzamt darüber informieren und den Fragebogen zur steuerlichen Einordnung ausfüllen und einreichen.

Ob mit oder ohne Gewerbeschein: Als Selbständige/r oder Freelancer unterliegen Sie der ordnungsgemäßen Buchhaltungspflicht. Kennen Sie sich damit nicht aus, wenden Sie sich an ein Buchhaltungs- und/oder Steuerbüro, um diese Aufgaben de facto auszulagern.

Möchten Sie indes als Angestellte/r oder Arbeitssuchende/r mit einer seriösen Heimarbeit Geld verdienen, ist es unumgänglich, den Arbeitgeber oder das Arbeitsamt darüber zu informieren. Lassen Sie sich beraten, denn insbesondere als Arbeitssuchende/r haben Sie die Möglichkeit hinzuzuverdienen, ohne sofort den Anspruch auf die Grundsicherung oder das Arbeitslosengeld zu verlieren.

10. Leserumfrage: Welche Möglichkeit wird erwogen?

Welche der hier genannten Möglichkeiten käme (oder kommt bereits) für dich in Frage?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Hier die bisherigen Antworten anschauen ⇓

Die bisherigen Stimmen:

Geld verdienen mit dem Surfen bzw. dem Lesen von Online-Inhalten 873 Stimmen
Geld verdienen mit E-Mail-Lesen 845 Stimmen
Geld mit Online-Umfragen verdienen 780 Stimmen
Webseiten und Software testen 592 Stimmen
Auftragsarbeiten übernehmen 487 Stimmen
Mit dem Hobby Geld verdienen 434 Stimmen
Geld verdienen mit dem Texten, für Online-Medien schreiben 406 Stimmen
Als virtuelle(r) Assistent(in) arbeiten 388 Stimmen
Geld verdiener als Influencer bei Instagramm, Pinterest & Co. 223 Stimmen
Minijobs über Apps wie Streetspotr und AppJobbe 222 Stimmen
Der eigene Shop / Verkauf auf EBay 214 Stimmen
Der eigene Blog/Website 188 Stimmen
Buch / E-Book schreiben 132 Stimmen
Eigener YouTube-Channel 132 Stimmen
Per Airbnb ein Zimmer vermieten 39 Stimmen

11. Fazit

Es gibt ebenso viele Möglichkeiten wie Gründe, um Geld von zu Hause aus verdienen zu können. Wer sich hiermit entweder ein zweites Standbein aufbauen will oder irgendwann vom vorübergehenden Nebenjob zum Vollzeitjob in Eigenregie wechseln will, wird jedoch einiges an Selbstdisziplin aufbringen müssen, um dauerhaft ein zuverlässiges Einkommen erzielen zu können. Lohnenswert ist es jedoch allemal.

trenner blanko

12. Ergänzung oder Frage von Ihnen?

Können Sie etwas zu obigem Beitrag ergänzen? Oder ist eine Frage bei Ihnen unbeantwortet geblieben? Haben Sie einen Fehler gefunden?

Gibt es eine Frage zum Beitrag, etwas zu ergänzen oder vielleicht sogar zu korrigieren?

Fehlt etwas im Beitrag? ... Jeder kleine Hinweis/Frage bringt uns weiter und wird in den Text eingearbeitet. Vielen Dank!

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen (die Antwort wird im Hintergrund abgesendet).

trenner blanko

13. Im Zusammenhang interessant

geld verdienen thema 250

➔ Zur Kategorie "Geld verdienen" mit allen Beiträgen

Weitere beliebte Beiträge zum Geldverdienen

Online Geld verdienen für Anfänger: die 9 besten Möglichkeiten

Das Internet bietet zahlreiche Möglichkeiten, um seriös und schnell ein zusätzliches Einkommen zu generieren. Viele Menschen haben diese Chancen bereits erkannt und es geschafft, sich so nebenbei ein lukratives Geschäft aufzubauen. Manche haben daraufhin sogar ihren bisherigen Vollzeitjob ganz beendet, weil die neue Einkommensquelle so gut sprudelt.

Doch wie anfangen?

Welche Möglichkeiten sich vor allem für Anfänger anbieten, online Geld zu verdienen, lesen Sie hier. ► Große und kleinere Möglichkeiten ► seriös und legal ► verschiedene Tätigkeiten nach Neigung und Fähigkeiten

Hier weiterlesen

Börsensoftware für Anfänger & Fortgeschrittene: Worauf achten? Die wichtigsten Kriterien

Wer an den Börsen dieser Welt professionell mit Aktien, Optionsscheinen und Co. handeln will, braucht fundierte aber schnelle Informationen sowie die Möglichkeit, blitzschnell reagieren zu können. Moderne Börsensoftware – oftmals kostenlos – besitzt einen umfangreichen Funktionsumfang, doch um das beste Programm zu finden, gilt es weitere Kriterien zu beachten. 

Wir geben Tipps, worauf Sie als Anfänger aber auch als erfahrener Trader bei der Wahl des Programms achten sollten, um die beste Börsensoftware zu finden. 

Hier weiterlesen

Online Geld verdienen: Seriös und Schnell | 15 Möglichkeiten

Das Internet ist ein gigantischer Markt und nie war online Geld verdienen leichter als heutzutage. Zwar teilen sich den allergrößten Teil des Kuchens wenige Big-Player wie Google, Amazon oder Facebook untereinander auf. Doch in den Nischen tummeln sich Millionen von Klein- bis Mittelverdienern. Der völlig neu- und einzigartige Vorteil des Internets, mit wenigen Klicks eine riesige Anzahl von Interessenten direkt von zu Hause aus zu erreichen, lockt zahlreiche Goldschürfer ins Netz. Doch das Online-Geldverdienen ist nicht immer ohne Risiko.

Im folgenden Artikel listen wir 15 Verdienstquellen und -arten auf und ergänzen jeweils, worauf zu achten ist, um seriös und legal dem Verdienst nachgehen zu können.

Hier weiterlesen

Glaubenssätze von Fülle und Reichtum: Anleitung und Tipps

Es gibt eine Fülle von Glaubenssätzen, die Reichtum und Wohlstand fördernNegative Gedankenmuster in Bezug auf Geld, falsche Vorstellungen von Knappheit, Übersehen der Großzügigkeit des Lebens - all dies hindert uns auf dem Weg zum Reichtum. Auf dieser Seite finden sich Gedanken, Fantasiereisen, Glaubenssätze und Affirmationen zu Fülle und Wohlstand, eingeleitet mit einer Anwendungsempfehlung.

Hier weiterlesen

devisen kugel 2 700

Sogenannte "Hebelprodukte" liegen bei professionellen Tradern im Trend, insbesondere CFDs werden in diesem Zusammenhang immer populärer. Was für Chancen bieten CFDs und auf welche Risiken sollten sich Trader einstellen wenn sie mit diesen spekulativen Finanzprodukten Handeln wollen? Ein kleiner Einblick in die Welt der CFDs.

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Peter Bödeker
Peter Bödeker

Peter Bödeker hat Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit seinem Berufseinstieg im Bereich Internet und Publizistik. Nach seiner Tätigkeit im Agenturbereich und bei einem Kapitalanlageunternehmen (für geschlossene Fonds) ist er seit 2002 selbständig als Autor und Betreiber von Internetseiten.

https://www.geld-welten.de

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.


Das kostenlose Geld-Welten-Magazin: Sparen | Altersvorsorge | Geldanlage (ETF, Gold...) | Versicherung | Gelassener Geldumgang | aktuelle Meldungen | Zitate, Humor & Rätsel | Alle 1 bis 4 Wochen gratis im E-Mail-Postfach



(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)