Ruhestand planen

Ruhestand planen und finanziell das Rentnerdasein entspannt genießen

Schule, Ausbildung oder Studium, Arbeit, Ruhestand – so kann man ein komplexes System sehr leicht herunterbrechen. In der Realität bauen aber alle dieser Stufen aufeinander auf. Auch wenn man alles „richtig“ macht, bedeutet das aber nicht automatisch, dass man sich in der Rente entspannt zurücklehnen und das süße Leben genießen kann.

Immer öfter kommt es dazu, dass Seniorinnen und Senioren im Alter finanzielle Probleme haben – und das, obwohl in den Jahren zuvor nichts darauf hingedeutet hat.

Wer sich jedoch schon frühzeitig darum kümmert, den Ruhestand so sorgfältig zu planen, kann seinen Lebensstandard in der Rente gut halten. Viele Menschen fühlen sich mit der finanziellen Planung ihres Ruhestandes überfordert – immer öfter verschlechtert sich auch die Situation derer maßgeblich, die ursprünglich so viel Kapital zur Verfügung hatten, dass einem entspannten Rentenalter nichts im Wege stehen hätte dürfen. Mit einer finanziellen Planung des Ruhestandes lassen sich solche Probleme umgehen.

Punkt 1

Erster Schritt: Bestandsaufnahme

Sie haben Ihr Leben lang gut verdient, ein Eigenheim, vielleicht sogar ein eigenes Unternehmen oder zumindest ein gutes Polster? Dann können Sie sich ja zurücklehnen und den Ruhestand in Saus und Braus genießen – oder? Leider ist diese Perspektive oft Wunschdenken. Es gilt, den Ruhestand sorgfältig zu planen, sodass unverhoffte Ereignisse einen nicht in eine finanzielle Notlage manövrieren.

Machen Sie als Erstes eine Bestandsaufnahme. Unsere Hilfen dazu:

Beitrag: Meine Vermögenswerte aufstellen

Meine Vermögenswerte aufstellen

VermoegenBevor Sie mit Änderungen an Ihrer finanziellen Situation beginnen, sollten Sie diese erst einmal im Detail analysieren. Im Beitrag zuvor haben Sie Ihre Einnahmen/Ausgaben-Bilanz erstellt. Zur finanziellen Situation gehören aber auch Ihre bestehenden Vermögenswerte.

Wo liegen meine Schätze, wo meine Schwachpunkte? Was gehört mir eigentlich alles? Dies ist die Basis, um eventuelle Umschichtungen in Vermögenswerte vorzunehmen. Sinn dieser Übung ist es aber auch, Ihnen einmal aufzuzeigen, was Sie alles schon besitzen.

Beitrag: Ihre Ansprüche aus der Gesetzlichen Rentenversicherung

Gesetzliche Rentenversicherung - Ihre Rentenansprüche - Rentenrechner

rente frau gehwagen geld 564

Für die gesetzliche Rentenversicherung, die Rente vom Staat, gilt: Sie ist sicher aber nicht ausreichend. Es ist kein Staat mehr mit dem Staat zu machen, Selbstvorsorge ist nötig. Die demographische Entwicklung (steigender Anteil alter Menschen) und die hohen Schulden der Staaten verhindern zukünftig wahrscheinlich einträgliche Rentenzahlungen.

Die meisten Experten gehen davon aus, dass das Rentenniveau sinken wird. Immer mehr Rentner bei immer weniger Beitragszahlern und fehlende Kapitalrücklage führen zu dieser Entwicklung. Zwar verdienen zukünftige Beitragszahler wahrscheinlich immer mehr, können so auch mehr „abgeben“, aber nahezu alle sind sich einig: Die Rentenauszahlungen werden zurückgehen.

Darum gilt: Kapital für den Ruhestand anzusparen ist heutzutage eine Pflicht, kein Luxus.

Starten wir mit der Bestandsaufnahme und schauen, was Sie von der gesetzlichen Rentenversicherung voraussichtlich zu erwarten haben:

Beitrag: Versorgungslücke berechnen

Versorgungslücke berechnen

alter was fehlt 564

Versorgungslücke im Alter berechnen und schließen | Gratis-Rechner

Bevor wir uns mit Strategien der Altersvorsorge beschäftigen, sollten wir als Erstes festlegen, wie viel wir inflationsbereinigt im Alter zur Verfügung haben wollen. Der nachfolgende Rechner erledigt dies für Sie und berechnet Ihnen auch gleich noch Ihre Versorgungslücke mit.

Beitrag: Strategien für die Altersvorsorge

Strategien der Altersvorsorge - 4 einfache Empfehlungen

alter mann feld baum 564
Lesen Sie hier über generell empfehlenswerte Strategien und Vorgehensweisen zur Altersvorsorge.

Ein wichtiger Rat vorab: Für die Geldanlage zur Altersvorsorge gilt es, Anlagen mit Verlustpotential zu meiden. Von daher sind unserer Meinung nach Aktien und sogar Fonds (bei kürzeren Anlagelaufzeiten) für die Altersvorsorge nur als Beimischung geeignet. Auf Feinheiten der Geldanlage (Depotbeimischungen) gehen wir Kapitel Geldanlage ein.

Als Faustregel gilt: Mindestens (zusätzlich zu ges. Rente und Betriebsrente) 5%, besser 10 Prozent des Bruttoeinkommens für das Alter zurücklegen. Sie können mit 5% starten und bei Gehaltszuwächsen sukzessive erhöhen.

Die beste Strategie aber lautet:

Punkt 2

Wie kann mir ein qualifizierter Ruhestandsplaner helfen?

Möchten Sie sichergehen, dass es Ihnen auch im Alter gut geht, empfiehlt sich eine unabhängige Anlageberatung (wie die visionäre Honorarberatung). Dabei kann der Berater Ihnen bei der Finanzplanung mit Rat und Tat zur Seite stehen. Egal, ob es sich um die Firmennachfolge handelt oder um Fragen rund um die Lebenskosten Pauschale oder die Hausgeldtabelle – mit einer professionellen Beratung haben Sie Beistand in komplizierten Lebenslagen und können für sich leichter das Beste aus Ihrem Ruhestand herausholen.

Checkliste wichtige Fragen

Bei einem Blick auf die Berater Checkliste geraten viele Menschen in Verwunderung. Einige Aspekte haben sie nämlich gar nicht auf dem Schirm. Umso sinnvoller ist es, sich damit auseinanderzusetzen und individuelle Antworten zu finden, wie sich der Ruhestand finanziell planen lässt. Eine Lebenshaltungskostentabelle gibt Aufschluss darüber, wie groß die Versorgungslücke im Alter sein kann.

Rechner zur Versorgungslücke

Bitte Ihre Daten eingeben
?!
 Ihr momentanes monatliches Nettoeinkommen
 €
?!
 Ihre Ansprüche aus gesetzlicher Rentenversicherung (Nettorente)

?!
 Sonstige Einkünfte ab Rentenbeginn

?!
 Jahre bis Renteneintritt ab heute
Jahre
?!
 Angenommene Inflationsrate pro Jahr
%
?!
 Akzeptabler Abschlag bei Rentenbeginn auf jetziges Einkommen
%
 
Ergebnisse
Ihre Versorgungslücke 0,00 €
Die Versorgungslücke setzt sich zusammen aus:
Inflationsbereinigte Wunschrente
Abzüglich Ihrer gesetzlichen Rente 0,00 €
Und abzüglich Ihrer sonstigen Renteneinkünfte 0,00 €

Der Rechner wurde sorgsam erstellt, Nutzung und Berechnung erfolgt ohne Gewähr.

Möchten Sie diesen Rechner für ihre eigene Website? Ganz kostenlos? Gerne! Hier geht es zu den Infos.

Dazu ist es besonders wichtig, den eigenen Finanzbedarf zu kalkulieren und nicht ins Blaue hinein zu leben. Ein Berater wird Ihnen auch dabei helfen, sowohl Ihre private als auch Ihre gesetzliche Altersvorsorge auf Herz und Nieren zu prüfen. Ein weiterer Schritt ist das die Umschichtung von vorhandenem Kapital, um ein Sparen für das Alter zu ermöglichen.

Sind Sie mit Ihrer Altersvorsorge zufrieden?

 

Die Seite wird zum Absenden NICHT neu geladen, die bisherigen User-Antworten erscheinen unmittelbar hier.

Wie sieht die Beratung genau aus?

Ein Ruhestandsberater wird sich zunächst einen Überblick über Ihre aktuelle finanzielle Situation verschaffen. Anhand ihrer aktuellen Lebenshaltungskosten und einer Lebenskostenpauschale kann er dann Ihren Finanzbedarf für den Ruhestand ermitteln. Diesen setzt er dann ins Verhältnis mit Ihren zukünftigen Rentenzahlungen sowie Ihren Wertanlagen. Bei der Beratung wird zusammen mit Ihnen ein schlüssiger Finanzplan entworfen, der Ihnen die Sorgen vor der Zukunft nimmt. Damit sehen Sie nicht nur, dass, sondern vor allem auch wie Ihr Ruhestand finanziell entspannt verlaufen kann.

Gibt es mehrere Beratungstermine?

In der Regel gibt es eine Erstberatung, bei der Tabula Rasa in Hinblick auf Ihre Finanzlage gemacht wird. Sobald ein erster Überblick steht, kann der Berater aus den gewonnenen Informationen einen Plan anfertigen, den er Ihnen in einem weiteren Gespräch nahebringen wird. Damit die Finanzplanung stets aktuell ist und angepasst werden kann, ist es ratsam, jährlich einen Termin mit der Beratungsagentur zu vereinbaren. Durch Notsituationen, vorzeitige Überschreibung von Immobilien an Ihre Erben oder andere unvorhergesehene Ereignisse kann es sonst passieren, dass Sie Ihren Finanzbedarf trotz Plan nicht mehr decken können. Aus diesem Grund ist es wichtig, zumindest einmal im Jahr einen Experten einen Blick darauf werfen zu lassen, um Optimierungen und Aktualisierungen vorzunehmen. Ihr Berater steht Ihnen also immer wieder zur Seite.

Auf den Anlagetermin vorbereiten

Beitrag: Checkliste Anlageberatung

Geldanlage Beratung

Checkliste Anlageberatung – Professionelle Beratung für Ihre Geldanlage

Erschreckende Zahlen im Hinblick auf die Rendite der privaten Geldanleger lieferte eine von der Bank of Scotland in Auftrag gegebene Forsa-Umfrage. Rund ein Drittel der Haushalte in Deutschland horten größere Mengen an Bargeld zuhause und nehmen so ein inflationsbedingtes Schwinden ihres realen Vermögens in Kauf. Als Grund nennen die meisten, dass Ihnen das Barvermögen in Sparschweinform eine Gefühl der Sicherheit vermittle.

Da hilft eigentlich nur der Gang zur nächsten Bank oder dem Anlageberater meines Vertrauens. Doch viele scheuen den Weg zur Anlageberatung, zum Teil aus Angst davor, nicht objektiv beraten zu werden. Mit der folgenden Checkliste zur Anlageberatung treten Sie dem Anlageberater mit konkreten Zielen vor den Tisch.

Zum Download

Pfeil

pdf  Checkliste Finanzberatung

Punkt 3

Das finanzielle Maximum für den Ruhestand

Der Ruhestand ist dazu da, genossen zu werden. Leider genießen viel zu wenig Menschen das Privileg, das Rentenalter auch wirklich ohne finanzielle Sorgen zu verbringen. Versorgungslücken sorgen oft für Verzweiflung. Eliminiert man diese durch Eigeninitiative und/oder eine kompetente Beratung, kann man nicht nur qualitativ, sondern auch finanziell das Beste aus seinem wohlverdienten Ruhestand herausholen.

Punkt 4

Weiterlesen

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)