wohnung kredit euro t 564

Wohnungskredit – was beachten? Besonderheiten bei der Wohnungsfinanzierung

Ob Baufinanzierung oder Wohnungskredit - gemeint ist damit die Finanzierung einer Immobilie. Auch wenn im ersten Anschein keinen Unterschied zwischen der Finanzierung einer Wohnung und einem Haus zu existieren scheint, gibt es einige Besonderheiten, die Sie berücksichtigen sollten.

Inhaltsverzeichnis aus-/einklappen

Punkt 1

1. Was ist ein Wohnungskredit?

Mit einer Wohnungsfinanzierung kann der Kauf als auch Bau einer Wohnung finanziert werden. Der Unterschied zur Hausfinanzierung ist, dass kein ganzes Objekt sondern nur ein Teil einer Immobilie erworben wird. Die Absicherung für die Bank erfolgt dabei ganz normal, wie bei einer herkömmlichen Baufinanzierung, über die Grundschuld.

Die Zinssätze vom Wohnungskredit unterscheiden sich nicht vom Hauskredit:

Baufinanzierung Rechner

Punkt 2

2. Welche Besonderheiten gibt es bei der Wohnungsfinanzierung?

Wer eine Wohnung kaufen will, benötigt meist eine Finanzierung. Im Gegensatz zur herkömmlichen Immobilienfinanzierung gibt es hier ein paar Besonderheiten, die Sie berücksichtigen sollten.

Die Bank benötigt zum Beispiel für die Finanzierungsprüfung deutlich mehr Unterlagen, wenn Sie eine Wohnung finanzieren möchten. Der Grund dafür ist, dass die zu erwerbende Wohnung nur einen Teil der gesamten Immobilie ausmacht und es noch weitere Eigentümer gibt.

Um den Wert der Immobilie ermitteln zu können werden neben den Bauunterlagen auch Unterlagen wie zum Beispiel

  • die Teilungserklärung,
  • der Aufteilungsplan und
  • die Gemeinschaftsordnung

benötigt.

Sie sollten ebenso einen Blick in die Protokolle der Eigentümerversammlung werfen. Hier können Sie die Instandhaltungsrücklagen der Gemeinschaft einsehen.

Ein positiver Nebeneffekt bei einem Wohnungskredit ist der niedrigere Kaufpreis. Dies liegt daran, dass weniger Kosten für das Grundstück anfallen und Mehrfamilienhäuser häufig mehrstöckig gebaut werden, so dass insgesamt mehr Wohnfläche zur Verfügung steht.

Die Kaufnebenkosten eines Wohnungskredits unterscheiden sich dagegen nicht zur herkömmlichen Baufinanzierung.

Tipp: Lassen Sie die übernommenen Instandhaltungsrücklagen gesondert im Kaufvertrag ausweisen. Auf diesen Teil fällt nämlich keine Grunderwerbsteuer an.

Punkt 3

3. Gibt es für ein Wohnungskredit eigene Voraussetzungen?

Wer ein Wohnungskredit aufnehmen möchte, muss dieselben Voraussetzungen wie bei einer herkömmlichen Baufinanzierung erfüllen. Dazu zählt eine einwandfreie Bonität und eine passende Haushaltsrechnung. Schließlich müssen Sie den Kredit über längere Zeit zurückzahlen.

Auch wenn es mittlerweile einige Kreditgeber gibt, die eine Wohnungsfinanzierung ohne Eigenkapital akzeptieren, ist es zu empfehlen mindestens 20 Prozent als Eigenkapital einzubringen. Siehe dazu:

3.1. Wohnungskredit – was kann ich mir leisten?

eigene grenzen qp 564

3.2. Wie viel Kredit kann ich mir bei welchem Einkommen leisten? 4 Schritte sollst du gehen ...

Sie haben den sehnlichen Wunsch nach einer eigenen Immobilie? Oder brauchen dringend einen neuen Flitzer für den Weg zur Arbeit? Aber leider reicht das Ersparte nicht so ganz für den großen Traum? Dann hat der Gott des Geldwesens den Kredit als Möglichkeit der Wunscherfüllung für Sie geschaffen.

In scheinbar unbegrenzter Höhe vergeben Banken und andere Institutionen heutzutage Kredite an Privatpersonen. Nicht immer ist die Kreditaufnahme sinnvoll, doch manche Investitionen machen durchaus Sinn. Wenn ich mich jedoch für eine Verschuldung entschieden habe, sollte ich meine Grenzen kennen:

Hier weiterlesen

 

3.3. Wohnungskredit-Rechner

Wohnungskredit - wie hoch? Ohne Eigenkapital? Rechnen Sie selbst:

Hypothekenkreditrechner
Kreditbetrag*
Diese Summe nehmen Sie auf und erhalten Sie ausgezahlt.
Jährlicher Effektivzins* %
Anfängliche Tilgung* % pro Jahr
Laufzeit* Jahre
Ev. Sondertilgungen* € pro Jahr
 
* = notwendig zur Berechnung

Punkt 4

4. Hierauf sollten Sie noch achten

Beim Kauf einer Wohnung gibt es einige Punkte, die Sie weiterhin beachten sollten.

4.1. Besichtigung

Holen Sie sich bei der Besichtigung die Unterstützung eines Fachmanns, wenn Sie sich nicht auskennen. Spätere Mängel müssen Sie nämlich später auf eigene Kosten beheben, da der Grundsatz “Gekauft wie gesehen” gilt.

schreibtisch papiere phone a 564Beim Wohnungskauf gilt es, viele Papiere vorab zu sichten

4.2. Protokolle der Eigentümerversammlung

Sie sollten sich die Protokolle der letzten Jahre ansehen, um zu erfahren, was vereinbart und besprochen wurde. Achten Sie insbesondere auf geplante Investitionen, die von den Eigentümern selbst getragen werden. Ebenso sollten Sie darauf achten, dass keine Zahlungen für Sonderrücklagen anfallen.

4.3. Mitspracherecht

Kaufen Sie eine Wohnung, sind Sie der alleinige Eigentümer der Wohnung und Miteigentümer des gesamten Objekts. Sie sollten darauf achten, dass Sie ausreichend Mitspracherecht gegenüber den anderen Eigentümern haben.

4.4. Baubeschreibung (bei Neubauwohnung)

Schauen Sie sich die Baubeschreibung an, damit Sie alle Leistungen des Bauträgers einsehen können. Nur die hier gelisteten Leistungen werden vom Bauträger übernommen.

Ebenso sollten Sie bei einem Neubau den Zahlungsplan berücksichtigen. In der Regel erfolgt eine Ratenzahlung nach Baufortschritt. Wenn Sie sich hier unsicher sind, können Sie sich von einem Sachverständigen beraten lassen.

4.5. Laufende Kosten

Die laufenden Kosten eines Wohnungskredits bestehen aus der Kreditrate, Instandhaltungsrücklagen sowie dem Hausgeld.

Punkt 5

5. Bücher zum Thema



🛒 "Wohnung kaufen" auf Amazon anschauen ❯

Punkt 6

6. Siehe auch

sturm tornado strasse 4 564

6.1. Gebäudeversicherung – was ist wichtig? Auf diese Punkte sollten Sie bei Abschluss achten

Die Gebäudeversicherung ist eine sinnvolle Versicherung für alle Hausbesitzer. Schon ein geplatzter Schlauch unter der Spüle kann mehrere tausend Euro Schaden verursachen. Sparen Sie hier nicht an der falschen Stelle. Versichert sind alle im Versicherungsvertrag genannten Gebäude, bei einigen Verträgen ist auch das Zubehör mitversichert.

Hier weiterlesen

haus puzzle geld gr 564

6.2. Mehr als nur der Kaufpreis – Welche Kaufnebenkosten gibt es?

„My home is my castle“ – dieses Sprichwort ist heute bei sehr vielen Menschen Programm. Immobilien waren noch nie so beliebt wie heute. Sowohl als Eigenheim als auch zum Zwecke der Kapitalanlage werden Häuser und Wohnungen gekauft, was auch an den niedrigen Zinsen liegen dürfte. Doch welche Kosten fallen für eine Immobilie eigentlich an? Ist der Kaufpreis der Kostenmaßstab und was hat es mit den Kaufnebenkosten auf sich?

Hier weiterlesen

Geschrieben von

Peter Bödeker
Peter Bödeker

Peter Bödeker hat Volkswirtschaftslehre studiert und arbeitet seit seinem Berufseinstieg im Bereich Internet und Publizistik. Nach seiner Tätigkeit im Agenturbereich und bei einem Kapitalanlageunternehmen (für geschlossene Fonds) ist er seit 2002 selbständig als Autor und Betreiber von Internetseiten.

https://www.geld-welten.de

Schlagworte zum Artikel

Anbieterlinks / Sternchen

* Was das Sternchen neben einigen Verlinkungen bedeutet:

Die Inhalte auf dieser Website sind kostenlos im Internet verfügbar und das soll auch so bleiben. Unsere redaktionelle Arbeit finanzieren wir über Werbung. Links, die mit einem * gekennzeichnet sind, können bei Kauf/Abschluss auf der jeweiligen Website hinter dem Link zu einer Provision an uns führen, weil wir für den Link ein sogenanntes Affiliate-Programm nutzen. Dies beeinflusst aber die Redaktionsarbeit nicht, der Hinweis wäre stets auch ohne den Affiliate-Link erfolgt. Für den Kauf/Abschluss über den Link sind wir natürlich dankbar.


Das kostenlose Geld-Welten-Magazin: Sparen | Altersvorsorge | Geldanlage (ETF, Gold...) | Versicherung | Gelassener Geldumgang | aktuelle Meldungen | Zitate, Humor & Rätsel | Alle 1 bis 4 Wochen gratis im E-Mail-Postfach



(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)