goldbarren choice u6 564

Fast wöchentlich geschieht irgendwo auf der Welt ein Terroranschlag, nationalistische Politiker kommen in immer mehr Ländern an die Macht. Die EZB lässt durch Minizinsen weiterhin viel Geld in die Finanzmärkte strömen. Dies ist für viele Menschen Grund genug, einen Teil Ihrer Ersparnisse lieber abseits der bekannten monetären Geldanlagen anzusammeln. Gold kann dabei die größte Beliebtheit auf sich ziehen. Seit Jahrtausenden steht das gelbe Edelmetall für (zeitweise trügerische) Wertbeständigkeit.

Ein Goldsparplan bietet die Möglichkeit, in festgelegten Intervallen kleinere Beträge in Gold zu investieren. Doch wie funktioniert so ein Goldsparplan eigentlich?

 

Das Grundprinzip

Anbieter von Goldsparplänen (oft Goldhändler, siehe Anbieterliste unten) offerieren einem Anleger die Möglichkeit, regelmäßig (monatsweise, quartalsweise ...) einen festgelegten Betrag (ab 1 Euro, oft 20.- bis 50.- Euro Mindestanlage pro Monat) in Gold anzulegen.

 

schwein gold nt 564


Wer bewahrt das Gold auf?

Das Gold wird vom Anbieter des Goldsparplanes für Sie aufbewahrt. Sie können sich also den heimischen Tresor sparen und müssen keinen Goldschwund durch Diebstahl befürchten. Zumindest in der Ansparphase.

Allerdings haben Sie auch nicht den haptischen Vorteil des Goldbesitzes. Zudem steht das Gold in dieser Form nicht bei einer „schnellen Flucht“ zur Verfügung.

 

Kann ich mir mein Gold ausliefern lassen?

Die Anbieter garantieren (meistens) den Goldsparplan-Anlegern bei Bedarf eine physische Lieferung des Goldes. Aber die Möglichkeiten und Konditionen der physischen Auslieferung bzw. Entnahme des Goldes sind unterschiedlich, dazu mehr unten.

 

goldbarren flaeche 3k 564

 

Wie unterscheiden sich die Sparpläne?

Bei einem Gold-ETF-Sparplan ist meist keinerlei Goldauslieferung vorgesehen. Diese Sparpläne beleuchten wir nicht näher. Sie bringen eventuell (bei niedrigen Kosten) eine höhere Rendite ein als die reale Goldanlage. Dafür fehlt der Realwert-Vorteil der Geldanlage, dieser ist bei der Goldanlage für viele Anleger entscheidend.

Streuerfreistellung auch bei Gold-ETC

Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass das bekannteste und verbreitetste deutsche Wertpapier auf den Goldpreis, ETC Xetra-Gold, dem echten Gold steuerlich gleich gestellt ist. Also gilt: Wer dieses Wertpapier länger als ein Jahr hält, dem stehen eventuelle Gewinne steuerfrei zu. 

Allerdings gibt es noch Banken, die dennoch die Abgeltungssteuer abziehen. Prüfen Sie Ihre Abrechnung. Solche unnötig abgezogene Abgeltungssteuer können Sie sich durch die Steuererklärung zurückholen.

 

Wir betrachten ab hier:


Goldsparpläne mit unveräußerlichem Eigentum

... sind die häufigste Form des Goldsparplanes. Hierbei wird Gold vom Anbieter des Sparplanes je nach Hereinströmen der Anlegergelder gekauft, verwahrt und bei Bedarf an den Anleger ausgeliefert oder für diesen verkauft. Hierbei unterscheidet man prinzipiell wieder in drei Unterarten:

  1. Bruchteileigentum
    Die häufigste Form des Goldsparplanes. Der Anleger erwirbt jeweils einen Anteil an einem ganzen Goldbarren. Eine Auslieferung in kleinere Einheiten ist dennoch oft (gegen Zusatzgebühr) möglich.

  2. Ansparen auf ganze Barren oder Münzen
    Hierbei wird das Anlegergeld zunächst angespart, bis der Wert der vereinbarten Münze oder des Barrens erreicht wird, dann wird diese Goldanlage gekauft. Hierdurch besitzt man immer ganze Barren oder Münzen und kann sich diese meist ohne großen Aufschlag zusenden lassen. Allerdings sind die Ansparsummen bis zum Erreichen des Münz- oder Barrenbetrages nicht in Gold angelegt. Siehe auch: Goldmünzen oder Goldbarren

  3. Kauf von Kleinstbarren
    Es gibt Kleinstbarren ab 1 Gramm Gold. Goldsparpläne mit der Anlage in Kleinstbarren haben den Vorteil, dass der Anleger immer sofort über die Kleinstbarren verfügt. Der große Nachteil: Der Kauf der Kleinstbarren ist teuer und kann 20 bis 30 Prozent weniger Rendite gegenüber dem Kauf eines Großbarrens bedeuten.

 Hinweis: Es gibt auch Mischformen der obigen drei Anlageformen.

 

Wo kaufe ich das Gold nun am günstigsten?

Dies lässt sich leider pauschal nicht sagen. Je nach Anlagebetrag und Anbieter ergeben sich unterschiedliche Gebühren und Nebenkosten und damit Renditeszenarien.

Prinzipiell raten wir zum Kauf bei einem Anbieter, der Bruchteileigentum anbietet. Dies erscheint uns als bester Kompromiss aus Rendite und Auslieferungskosten.

 

Wo wird das Gold gelagert

Ihr Gold sollte schon in einer gesicherten Tresoranlage verwahrt werden. Diese stehen oft in bekannten Finanzzentren wie Frankfurt, London, Zürich oder Singapur.

Eine Auslieferung aus dem Ausland kommt oftmals teuer. Dennoch gibt Anleger, welche die Goldlagerung im Ausland bevorzugen, um damit den Zugriff des Staates auf das eigene Gold abzusichern.

 

gold muenzen reihe 564


Was ist mit der Steuer?

Gold und Steuern: oft erfreulich!

Steuern auf den Kauf/Verkauf von Goldbarren & Goldmünzen

Der Kauf und die Anlage in Gold mit hoher Reinheit (Barren von mindestens 995/1000 und Anlegermünzen ab einer Reinheit von 900/1000 wie z. B. Krügerrand Maple Leaf) wird in Deutschland steuerlich begünstigt.

  • Zum einen kann es mehrwertsteuerfrei erworben werden.
  • Zum anderen gilt: Bei einem gewinnbringenden Verkauf innerhalb eines Jahres nach Kauf muss der Gewinn mit dem persönlichen Einkommenssteuersatz (nach Freibetrag) versteuert werden. Im Gegenzug können sie Verluste aus privaten Veräußerungsgeschäften mit diesen Gewinnen verrechnen, beispielsweise einen Verlust beim Verkauf einer Immobilie.
  • Halten Sie das Anlagegold (mit entsprechender Reinheit) über ein Jahr, müssen Sie Gewinne nicht versteuern.

Steuern auf den Kauf/Verkauf von Goldfonds bzw. Gold-ETCs

Hier gelten die gleichen Steuervorzüge, wenn diese vom Geld der Anleger tatsächlich physisches Gold kaufen und der Fiskus das auch so anerkennt. Anfang 2018 hat der Bundesfinanzhof bestätigt, dass der Verkauf von Goldwertpapieren nach einem Jahr steuerfrei ist, sofern die Wertpapiere einen Lieferanspruch auf Gold entsprechender Reinheit beinhalten.

Momentan (März 2020) gilt das bei den Gold-ETC nur bei Xetra-Gold als anerkannt. Dagegen laufen aber von den anderen Anbietern Beschwerden.

Steuern auf den Kauf/Verkauf bei einem Goldsparplan

Auch hier gilt das Gleiche: Wenn Sie beim Goldsparplan Anlagegold mit einer Reinheit von mindestens 995/1000 bzw. Goldmünzen ab einer Reinheit von 900/1000 erwerben, müssen Sie keine Mehrwertsteuer bezahlen. Ab einer Haltedauer von mindestens einem Jahr sind die Gewinne aus Goldsparplänen steuerfrei.

Alle Angaben ohne Gewähr

Was kostet die Goldanlage im Sparplan

Leider erhält man als Anleger nicht bei jedem Goldanbieter das Gold zum gleichen Preis. Bei manchen wird der Börsenkurs als Grundlage genommen, bei anderen das Goldfixing. Hinzu kommen unterschiedliche Gebühren und Aufschläge. Auch der Verkauf des Goldes aus den Goldsparplänen kommt unterschiedlich „teuer“.

Einige Kostenbestandteile:

  • Unterschiedliche Goldpreise, die beim Gold kaufen zugrunde gelegt werden
  • Ausgabeaufschlag bei Kauf
  • Versicherungskosten
  • Versandkosten
  • Depotgebühr
  • Gebühr bei Verkauf des Goldes

Sie sehen: Entscheidend sind immer die Gesamtkosten, die bei einem Anbieter entstehen. Diese sind auch abhängig davon, was ich mit dem Gold vorhabe und wie viel ich investiere.

Meist gilt:

Gold muss schon eine ordentliche Wertsteigerung erfahren, um alle diese Kosten wieder aufzuholen.

Dies ist unseres Erachtens durchaus nicht immer gegeben. Gold ist also (wahrscheinlich) kein Renditebringer im eigenen Anlagemix. Sicherheitsgründe und andere Aspekte stehen im Vordergrund. Siehe dazu auch: Geld in Gold anlegen

 

Historische Wertentwicklung des Goldes

Die Gold Entwicklung der letzten Jahrzehnte:

Langjähriger Dollarpreis je Feinunze


Immer der ideale Einstiegszeitpunkt

Es geht um die Frage: Wann soll man Gold kaufen? Ein großer Vorteil eine Sparplanes sei noch erwähnt: Nach Abschluss eines Goldsparplanes muss man sich nie mehr Gedanken darüber machen, ob nun ein guter Kurs für den Goldkauf vorliegt. Zudem kommt dem Sparplan ein mathematisches Phänomen (ein klein wenig) zugute:


Costaverage-Effekt nutzen

Der Cost-Average-Effekt bedeute: Wenn Sie jeden Monat einen festen Betrag in Gold investieren, kaufen Sie bei niedrigen Goldkurse viele Unzen, bei hohen Börsenständen nur wenige. Das kann sich positiv auf ihren durchschnittlich bezahlten Goldpreis auswirken, wie folgendes Beispiel zeigt:

 Monat Goldkurs je Unze  monatlich 2 Anteile kaufen monatlich 100 Euro investieren
1 500 1000 2 Anteile
2 1000 2000 1 Anteil
Gesamtinvestition   3000 2000
Bestand Goldunzen   4 3
Durschnittspreis pro Unze   750 666,67
Bei regelmäßiger Monatsanlage hätte der Käufer also deutlich weniger pro Unze Gold bezahlt. Auf lange Sicht wird sich dieser Vorteil aber wieder egalisieren.

 


Woran erkenne ich einen seriösen Anbieter?

Bedenken Sie: Jeder kann einen Goldsparplan auflegen und anbieten. Anbieter unterliegen nicht der Finanzaufsicht. Folgende Punkte kennzeichnen Quailtäts-Anbieter:

  • Eine reale Filiale (zumindestens eine im Land), die Auskunft gibt und den Abschluss eines Goldsparplanes bei einem echten Menschen ermöglicht.
  • Online- und Telefonservice.
  • Der Sparvertrag hat keine Mindestlaufzeit.
  • Meiden Sie Anbieter mit Einrichtungsgebühr.
  • Das eingelagerte Gold sollte versichert sein.
  • Eine Kontrolle der Goldbestände erfolgt durch einne unabhängigen Prüfer.  Der Prüfbericht wird für die Anleger des Goldsparplanes veröffentlicht.
  • Achten Sie bei Ihrem Goldsparplan-Anbieter darauf, dass auch die Übersendung des Goldes voll versichert ist.
  • Das Gold sollte als Sondervermögen deklariert sein, um im Fall der Insolvenz des Sparplananbieters nicht in die Insolvenzmasse einzugehen.

 

Größere Anbieter von Goldsparplänen

Die folgende Auflistung beschränkt sich auf die bekanntesten Anbieter, welche am ehesten für eine sichere Geldanlage stehen:

  • Aureus Golddepot
  • Auvesta Edelmetalle AG
  • Einkaufsgemeinschaft für Sachwerte
  • Geiger Edelmetalle
  • Granvalora
  • L’or AG
  • Max Heinrich Sutor oHG
  • pro aurum KG
  • SOLIT
  • VR-Bank/pro aurum

Alternative Gold-ETC

Die billigste Variante des Goldsparens per Sparplan sind Gold-ETC. Der Nachteil ist, dass man als Anleger keine verbrieften Eigentumsrechte am Gold hat. Dieses Risiko schätzt Finanztest allerdings als gering ein. Zudem gibt es einige Gold-ETC-Anbieter, welche die Barren liefern, wenn das Sparziel erreicht wurde.

 

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)