muenzen gold anstieg 564

Die Gold Entwicklung | Bedeutende Ereignisse und deren Preiswirkungen

In diesem Artikel untersuchen wir die Entwicklung des Goldes. Wir verweisen auf wichtige Ereignisse aus den letzten Jahrzehnten und überprüfen deren Auswirkung auf den Goldpreis. Am Ende wagen wir einen Ausblick.

Inhalt: Gold Entwicklung

  1. Chart der Gold Entwicklung
  2. Historische Ereignisse bis heute
  3. Ausblick auf die weitere Goldpreisentwicklung
  4. Weiterlesen

1

Die historische Goldpreisentwicklung

Die letzten 50 Jahre in nominalem Dollarkurs

Langjähriger Dollarpreis je Feinunze

 

Der Goldpreis von 1344 bis 1999 - inflationsbereinigt:

Historico ouro

Man kann (scheinbar) einen langjährigen mittleren Goldpreis von rund 430 $ (in Preisen von 1999) aus der Graphik entnehmen.

 

Goldpreis in US-Dollar pro Feinunze 1968–2011 (real und nominal, Juli 2011):

goldpreis 1968 2011

Aktueller Preis: Der aktuelle Börsenpreis findet sich im Beitrag "Geld in Gold anlegen", der Ankaufspreis von Zahngold, Goldschmuck oder eigenen Münzen z.B. beim Preisrechner von norddeutsche-edelmetall.de.

2

schiff segel karte 564

Historische Ereignisse bis heute

Um 1500: Goldstrom aus Amerika

Ab 1492 wurde Europa mit dem Gold aus den südamerikanischen Minen geflutet. Es kamen schätzungsweise 4.700 Tonnen per Schiff bei uns an. Dies beendete eine langanhaltende Phase der Goldpreissteigerung (Details dazu auf Wikipedia).

Die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts.

Die Goldnachfrage steigt bei Krisen und Inflation(-sgefahren). Mitte 1922 setzte parallel zu solch einer Hyperinflation eine rapide Steigerung des nominalen Goldpreises ein.

Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts

Im Januar 1970 notierte der Goldpreis bei 34,83 $. Am 15. August 1971 erklärte der amerikanische Präsident Richard Nixon den Dollar für inkonvertibel. Mit dem Ende der Bindung des Goldes an den Dollar war es mit dem künstlich fixierten Goldpreis von 35 Dollar pro Feinunze vorbei. Im September 1972 hatte Gold diesen Kurs verdoppelt: 68,75 $. Im November 1973 übersprang Gold die 100$-Marke und brauchte dann - im Zuge von Umwälzungen im weltweiten Währungssystem - bis 1978, die 200$-Marke zu erklimmen.

atombombentest 564

Ende der 70er: Irankrise, Einmarsch in Afghanistan

Nun ging es im Zuge internationaler Krisen für den Goldpreis weiter munter bergauf. Ende 1979 wurde die 500 US-Dollar für die Feinunze durchbrochen und im Januar 1980 notierte in New York ein Höchststand von 873,00 US-Dollar. Dieser Rekord wurde 28 Jahre lang nicht übertroffen.

Von 1982 bis 2001: Gold im Abwärtstrend

Als die internationalen Krisen nicht mehr ganz so in den Fokus traten und die Wirtschaft parallel anzog, sank die Nachfrage nach dem "sicheren Hafen" Gold. Der Niedergang der Sowjetunion und damit das Ende des Kalten Krieges tat sein übriges. Dieser Abwärtstrend stoppte im März 2001 bei 257 US-Dollar.

2001 - 2013 Die große Rallye

Eine immens steigende Staatsverschuldung Nordamerikas wird als Hauptursache für das Anziehen des Goldpreises am Anfang dieses Jahrhunderts angesehen.

2008: Der Schub der Finanzkrise über die 1.000 $ - Grenze

Dies geschah am 13. März 2008.

gold topf 564

2011: Das All-Time-High

Am 6. September 2011 stieg der Goldpreis an der New Yorker Börse auf ein Allzeithoch von 1920,65 US-Dollar je Feinunze, in Euro trat der Rekordwert etwas später, am 1. Oktober 2012 mit 1388,62 Euro pro Feinunze in Erscheinung. Investoren waren in Sorge um die Staatsfinanzen zahlreicher Länder, vor allem im Euroraum (Griechenlandkrise etc.).

2013 bis 2015: Stopp des Falls bei 1.000 Dollar

Ab April 2013 fiel das Gold wieder. Ende Dezember 2015 notierte er bei 1.060 US-Dollar je Feinunze. Vermutlich lag der Fall des Goldpreises daran, dass der von einigen Wirschaftsunken vehement angekündigte Verfall des westlichen Wirtschaftssystems nach der Finanzkrise dann doch nicht eingetreten ist ...

Aktuell seit 2015: Gold im Aufwärts- bzw. Seitwärtstrend

10 Jahres-Entwicklung des Goldpreises je Feinunze in Dollar

Historischer Goldkurs in Dollar USD

Flüchtlingsströme, Terrorwellen und die anhaltende Krise in Nahost ließen die Anleger wieder den Weg zum Gold suchen. Aufgrund der mittlerweile langanhaltenden Niedrigzinsphase an den Märkten bietet sich auch im Festgeld- und Anleihemarkt keine wirkliche Alternative. Der Brexit sorgte für einen Extraschub.

3

wahrsagen erde 564

Ausblick auf die weitere Entwicklung

Niemand kann momentan absehen, wohin sich der Goldpreis weiter entwickelt. Wir sehen für die weitere Entwicklung zwei Szenarien:

  • Wenn sich die internationale Krisen wie die Terrorgefahr beruhigen und die Zinsen wieder anziehen, dürfte der Goldpreis fallen. Unser Rat: Bei einem Preis von unter 500 $ je Feinunze sollten Sie Gold kaufen, das entspricht ungefähr dem langjährigen Durschnitt.
  • Wenn die Welt aber in den Krisenmodus schaltet, eventuell sogar ganz neue Probleme auftreten, können wir Gold wieder über 1.500 US-Dollar je Feinunze ansteigen sehen.

4

Weiterlesen

Wie man Gold verkaufen sollte – Händlertricks, aktuelle Preise und Schätzhilfe

gold ring 564
Deutschland ist Erbenland. Oft finden sich im Nachlass auch Goldschmuck, seltener Goldmünzen und Goldbarren. Wer das Edelmetall dann zu Geld machen will, sollte einige Punkte berücksichten.

Mit unserem kurzen Ratgeber werden Sie Ihr Gold verkaufen ohne sich hinterher über einen zu geringen Erlös ärgern zu müssen.

Wie ein Goldsparplan funktioniert

goldbarren choice u6 564

Fast täglich geschieht irgendwo auf der Welt ein Terroranschlag, nationalistische Politiker kommen in immer mehr Ländern an die Macht. Die EZB lässt durch Minizinsen weiterhin viel Geld in die Finanzmärkte strömen. Dies ist für viele Menschen Grund genug, einen Teil Ihrer Ersparnisse lieber abseits der bekannten monetären Geldanlagen anzusammeln. Gold kann dabei die größte Beliebtheit auf sich ziehen. Seit Jahrtausenden steht das gelbe Edelmetall für (zeitweise trügerische) Wertbeständigkeit.

Ein Goldsparplan bietet die Möglichkeit, in festgelegten Intervallen kleinere Beträge in Gold zu investieren. Doch wie funktioniert so ein Goldsparplan eigentlich?

Klug Gold kaufen

gold see 564

Wie Sie klug Gold kaufen – 6 Ratschläge

Wie wohl kein anderes Material steht Gold für Wertigkeit und Wohlstand, und das schon seit mehreren tausend Jahren. Und tatsächlich weist das gelbe Edelmetall eine Wertbeständigkeit auf, mit der sich keine Währung der Welt messen kann. So konnte man sich im alten Rom für eine Unze Gold (=1oz oder 31,1034768 Gramm) eine Toga kaufen, und auch heute noch bekommt man dafür mit einem Anzug einen vergleichbaren Gegenwert.

Geldanlage in Gold: Goldmünzen oder Barren?

goldmuenzen barren 564

Viele Anleger investieren dieser Tage einen erklecklichen Anteil ihres Ersparten in Gold. Neben der Anlage in Gold-ETFs, Gold-Zertifikaten und anderen, eher „virtuellen“ Goldanlagemöglichkeiten, kann der Spargroschen auch in greifbares Gold umgewandelt werden. Doch in welcher Form? Soll ich mehrere kleine Goldmünzen wählen oder lieber gleich einen ganzen Barren kaufen? Beide Varianten besitzen Vor- und Nachteile.

In Gold anlegen

in gold investieren 564

Geld in Gold anlegen - Ratgeber

Gold - das magische Metall zieht seit Tausenden von Jahren den Menschen in seinen Bann. Die Preisung seiner Eigenschaften als Wertanlage schwankt wie die Trends in der Mode. Dabei gibt es durchaus handfeste, beständige Gründe, die dafür sprechen, angespartes Geld in Gold anzulegen. Aber auch einige dagegen. Erfahren Sie in diesem Gold-Anlegen-Ratgeber, ob für Sie eine Anlage in das gelbe Metall sinnvoll ist oder nicht. Und: Wenn ich in Gold investiere, in welcher Form soll ich das tun.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)