muenzen gold anstieg 564

In diesem Artikel untersuchen wir die Entwicklung des Goldes. Wir verweisen auf wichtige Ereignisse aus den letzten Jahrzehnten und überprüfen deren Auswirkung auf den Goldpreis. Am Ende wagen wir einen Ausblick.

Inhalt

Die historische Goldpreisentwicklung

Die letzten 50 Jahre in nominalem Dollarkurs

Langjähriger Dollarpreis je Feinunze

 

Der Goldpreis von 1344 bis 1999 - inflationsbereinigt:

Historico ouro

Man kann (scheinbar) einen langjährigen mittleren Goldpreis von rund 430 $ (in Preisen von 1999) aus der Graphik entnehmen.

 

Goldpreis in US-Dollar pro Feinunze 1968–2011 (real und nominal, Juli 2011):

goldpreis 1968 2011

Aktueller Preis: Der aktuelle Börsenpreis findet sich im Beitrag "Geld in Gold anlegen", der Ankaufspreis von Zahngold, Goldschmuck oder eigenen Münzen z.B. beim Preisrechner von norddeutsche-edelmetall.de.

 

 
 

schiff segel karte 564

Historische Ereignisse bis heute

Um 1500: Goldstrom aus Amerika

Ab 1492 wurde Europa mit dem Gold aus den südamerikanischen Minen geflutet. Es kamen schätzungsweise 4.700 Tonnen per Schiff bei uns an. Dies beendete eine langanhaltende Phase der Goldpreissteigerung (Details dazu auf Wikipedia).

Die 20er Jahre des 20. Jahrhunderts.

Die Goldnachfrage steigt bei Krisen und Inflation(-sgefahren). Mitte 1922 setzte parallel zu solch einer Hyperinflation eine rapide Steigerung des nominalen Goldpreises ein.

Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts

Im Januar 1970 notierte der Goldpreis bei 34,83 $. Am 15. August 1971 erklärte der amerikanische Präsident Richard Nixon den Dollar für inkonvertibel. Mit dem Ende der Bindung des Goldes an den Dollar war es mit dem künstlich fixierten Goldpreis von 35 Dollar pro Feinunze vorbei. Im September 1972 hatte Gold diesen Kurs verdoppelt: 68,75 $. Im November 1973 übersprang Gold die 100$-Marke und brauchte dann - im Zuge von Umwälzungen im weltweiten Währungssystem - bis 1978, die 200$-Marke zu erklimmen.

atombombentest 564

Ende der 70er: Irankrise, Einmarsch in Afghanistan

Nun ging es im Zuge internationaler Krisen für den Goldpreis weiter munter bergauf. Ende 1979 wurde die 500 US-Dollar für die Feinunze durchbrochen und im Januar 1980 notierte in New York ein Höchststand von 873,00 US-Dollar. Dieser Rekord wurde 28 Jahre lang nicht übertroffen.

Von 1982 bis 2001: Gold im Abwärtstrend

Als die internationalen Krisen nicht mehr ganz so in den Fokus traten und die Wirtschaft parallel anzog, sank die Nachfrage nach dem "sicheren Hafen" Gold. Der Niedergang der Sowjetunion und damit das Ende des Kalten Krieges tat sein übriges. Dieser Abwärtstrend stoppte im März 2001 bei 257 US-Dollar.

2001 - 2013 Die große Rallye

Eine immens steigende Staatsverschuldung Nordamerikas wird als Hauptursache für das Anziehen des Goldpreises am Anfang dieses Jahrhunderts angesehen.

2008: Der Schub der Finanzkrise über die 1.000 $ - Grenze

Dies geschah am 13. März 2008.

gold topf 564

2011: Das All-Time-High

Am 6. September 2011 stieg der Goldpreis an der New Yorker Börse auf ein Allzeithoch von 1920,65 US-Dollar je Feinunze, in Euro trat der Rekordwert etwas später, am 1. Oktober 2012 mit 1388,62 Euro pro Feinunze in Erscheinung. Investoren waren in Sorge um die Staatsfinanzen zahlreicher Länder, vor allem im Euroraum (Griechenlandkrise etc.).

2013 bis 2015: Stopp des Falls bei 1.000 Dollar

Ab April 2013 fiel das Gold wieder. Ende Dezember 2015 notierte er bei 1.060 US-Dollar je Feinunze. Vermutlich lag der Fall des Goldpreises daran, dass der von einigen Wirschaftsunken vehement angekündigte Verfall des westlichen Wirtschaftssystems nach der Finanzkrise dann doch nicht eingetreten ist ...

Aktuell seit 2015: Gold im Aufwärtstrend

10 Jahres-Entwicklung des Goldpreises je Feinunze in Dollar

Historischer Goldkurs in Dollar USD

Flüchtlingsströme, Terrorwellen und die anhaltende Krise in Nahost ließen die Anleger wieder den Weg zum Gold suchen. Aufgrund der mittlerweile langanhaltenden Niedrigzinsphase an den Märkten bietet sich auch im Festgeld- und Anleihemarkt keine wirkliche Alternative. Der Brexit sorgte für einen Extraschub.

 

wahrsagen erde 564

Ausblick auf die weitere Entwicklung

Niemand kann momentan absehen, wohin sich der Goldpreis weiter entwickelt. Wir sehen für die weitere Entwicklung zwei Szenarien:

  • Wenn sich die Terrorgefahr beruhigt, Trump nicht Präsident wird, der IS verschwindet und die Zinsen wieder anziehen, dürfte der Goldpreis fallen. Bei einem Preis von 450 $ je Feinunze sollten Sie Gold kaufen, das entspricht ungefähr dem langjährigen Durschnitt.
  • Wenn das alles nicht eintritt und eventuell sogar neue Probleme in der Welt auftreten, können wir Gold wieder über 1.500 US-Dollar je Feinunze ansteigen sehen.

Siehe auch:

Teilen macht Freude:

Der Beitrag ist eingeordnet unter: