goldmuenzen barren 564

Viele Anleger investieren dieser Tage einen erklecklichen Anteil ihres Ersparten in Gold. Neben der Anlage in Gold-ETFs, Gold-Zertifikaten und anderen, eher „virtuellen“ Goldanlagemöglichkeiten, kann der Spargroschen auch in greifbares Gold umgewandelt werden. Doch in welcher Form? Soll ich mehrere kleine Goldmünzen wählen oder lieber gleich einen ganzen Barren kaufen? Beide Varianten besitzen Vor- und Nachteile.

1

Grundlagen zur Goldanlage

Die Menge an Gold auf der Erde ist verhältnismäßig gering. Das gesamte bisher geförderte Gold auf der Erde entspricht gerade einmal einem Quader von 20 Meter Kantenmaß, also rund 8.000 Kubikmeter oder 160.000 Tonnen. Schon ein Gold-Quader von 37 Zentimeter Kantenlänge wiegt eine Tonne - viel Spaß beim Transport. So erklärt es sich, dass der Preis des Edelstoffes in Dollar je Feinunze - heißt 31,103 Gramm – bemessen wird. Auch Barren, die optisch eher mickrig wirken, besitzen enormen Wert.

 
 

Warum überhaupt Gold?

Soll ich mein Geld überhaupt in Gold anlegen? Antwort(en) auf diese Frage finden sich im Artikel "Geld in Gold anlegen".

Die Nachfrageseite

Der Goldpreis richtet sich nach Angebot und Nachfrage. Wird viel gefördert – bei gleichbleibenden sonstigen Bedingungen – sinkt entsprechend der Preis. Immerhin sollen in der Erdkruste noch 30 Milliarden (!) Tonnen Gold schlummern - allerdings verstreut in extrem kleiner Konzentration.

Umgekehrt gilt das Gleiche: Erhöht sich aus irgendwelchen Gründen die Nachfrage, z. B. aufgrund technischer Anforderungen oder weil die Welt wieder einmal etwas unsicherer erscheint, schwebt der Goldpreis gen Himmel.

Vor allem drei Nachfragequellen sind zu nennen:

  • Die Schmuckindustrie
  • Bedarf aus der Industrie
  • Investoren und Privatanleger

 
 

Gold Preisentwicklung

Der folgende Chart zeigt den langfristigen Verlauf:

Langjähriger Dollarpreis je Feinunze

 

2

Goldmünzen

Münzgold besitzt den Vorteil, dass man verhältnismäßig kleine Summen an Gold kaufen kann. Die Münzen können leicht versteckt werden, sind ein geschätztes Geschenk zu Ehrentagen und könnten im Notfall als begehrtes Zahlungsmittel zum Einsatz kommen. Zudem werden bekannte Goldmünzen weltweit gehandelt.

goldmuenze nugget 564
Goldmünzen werden auf Basis von drei Eigenschaften taxiert:

  • Reinheit (der Münze)
  • Vertrauen (dass die jeweiligen Angaben stimmen)
  • Sicherheit (dass die Münze auch wieder verkauft werden kann)

Die Maple-Leaf-Goldmünze aus Kanada besitzt die höchste Reinheit (999,9). Daneben gibt es noch den Krügerrand (916,16 Reinheit), dieser ist zudem die älteste Goldanlagemünze der Welt und punktet damit in Sachen Verbreitung und Handelbarkeit. Die üblichste Handelsform des Krügerrands enthält in der Standardausführung eine Unze des gelben Metalls. Beide Goldmünzen werden auch mit kleineren Goldanteilen (bis runter zu einem zwanzigstel Unze Goldanteil) gehandelt.

Aber die Goldmünzen weisen gegenüber Goldbarren einen Nachteil auf: der Spread — der Preisunterschied zwischen An- und Verkaufspreis — fällt üblicherweise höher als bei den größeren Goldbarren aus. Man erhält also weniger Gold fürs Geld.

Gold anonym kaufen

Goldgewinne sind in Deutschland bei einer Haltedauer von über einem Jahr steuerfrei. Dennoch kann Gold auch anonym gekauft werden, jedoch nur bis zu einem Betrag von 14.999,99 Euro. Das nennt sich auch anonymes Tafelgeschäft. Dies können Sie bei jedem örtlichen Goldhändler oder im Internet zum Beispiel bei der Scheideanstalt durchführen.

 

3

Goldbarren

Goldbarren gibt es auf dem Markt in Gewichten zu 10, 20, 50, 100, 500 und 1.000 Gramm sowie 12,44 Kilo (400 Unzen). Der Feingehalt beträgt in der Regel 99,99 Prozent. Das ist bei Goldschmuck ganz anders, siehe dazu den Beitrag Gold verkaufen.

Es gilt: je kleiner der Barren desto höher der Spread (Differenz zwischen An- und Verkaufspreis). Besonderer Vorteil der Barren gegenüber den Münzen: Der Wert eines Goldbarrens bemisst sich alleine aus seinem Goldgewicht. Sie müssen keinen Sammleraufschlag wie bei vielen der Münzen bezahlen.

goldbarren stapel 564


Gold Fairtrade

Es gibt mittlerweile Siegel wie das Fairtrade-Siegel von Transfair, welches ökologische und soziale Kriterien bei den Gold-Abbaubetrieben zertifizieren will. Das Ziel: Goldanlage mit reinem Gewissen. Mehr zum Thema unter test.de/gold.

4

Fazit

Gold in kleinen Stückelungen sollte in Form von Goldmünzen, vornehmlich Krügerrand oder Maple Leaf, erworben werden. Kleine Barren bis zu 5 Gramm haben eine zu hohe Spanne zwischen An- und Verkaufskurs. Wenn die Anlagesummen größer werden, sollte zu Goldbarren gegriffen werden.

Der Beitrag ist eingeordnet unter:

Vom gelassenen Umgang mit Sparen, Geldanlage, Versicherung und Vorsorge

pfeil runter

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren, speichern wir Ihre E-Mail-Adresse und senden Ihnen diesen regelmäßig zu. Beim Öffnen der E-Mail und Anklicken der Links erfolgen statistische Erhebungen. Details dazu finden Sie im Punkt "Newsletter" unserer Datenschutzerklärung. Mit dem Abonnieren erklären Sie sich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

(Die Abmeldung ist jederzeit möglich, z. B. mit einem Link unten in jedem Newsletter.)