Ratgeber Geldanlage - Mein Geld besser anlegen

 

In diesem Kapitel zur Geldanlage lernen Sie die letzten Feinheiten im Umgang mit dem Geld. Nachdem wir uns in den vorigen Kapiteln bereits mit den eher kurzfristigen Anlageformen befasst haben, geht es hier um Geldanlagen mit kurzem und längerfristigem Horizont. Wenn Sie sich länger binden, sollten Sie Ihre Entscheidungen auf fundiertem Wissen tätigen. Dieses versuche ich Ihnen in diesem Kapitel auf so einfache Art und Weise wie möglich nahezubringen.

Wir können eine Geldanlage mittels dreier Charakteristika beschreiben:

Das magische Dreieck

Leider gibt es nicht die eierlegende Wollmilchsau – eine Geldanlage mit hoher Rendite, keinem Risiko und täglicher Verfügbarkeit. Und, zweites leider, sind einige Bewertungen einer Geldanlage subjektiv. Unsere Einschätzung sieht wie folgt aus:

  Rendite Risiko Verfügbarkeit Unsere Meinung
Bargeld Null Inflation maximal

gering

Sparbuch gering gering** gut nein
Tagesgeld + gering** sehr gut ja
Festgeld ++ gering** mittelfristig ja
Anleihen +++ (-*) je nach Emittent langfristig ja***
Zertifikate +++ (--*) je nach Emittent langfristig ja***
Fonds +++ (---*) hoch langfristig ja****
Aktien ++++ (----*) sehr hoch k.A. nein
Geschlossene Fonds hohes Potential hoch sehr langfristig nein
Edelmetalle, Rohstoffe hohes Potential hoch k.A. gering
Ein Plus steht für Renditechance, ein Minuszeichen für Verlustmöglichkeit
* Bei vorzeitigem, ungünstigem Verkauf
** bei deutscher Einlagensicherung
*** bei sicheren Emittenten
**** vornehmlich als Indexfonds auf den MSCI bzw. Renten-Indexfonds auf europäische Staatsanleihen (Erläuterungen dazu)

 

Geldanlage streuen: Ja, aber bitte ohne viel Aufwand

Anlageberater, Finanzzeitschriften und Verbraucherorganisationen betonen: Setzen Sie bei der Geldanlage nicht auf ein Pferd, verteilen Sie Ihr Erspartes!

"Würde ich ja gerne", sagen sich viele, "aber wann soll ich mich darum auch noch kümmern?"

Doch Diversifikation kann so einfach sein: Schon mit 2 (!) Fonds - so wird Finanztest nicht müde zu betonen - kann der Anleger eine breite Streuung in sein Depot einbauen. Dies sollten aber die richtigen sein. Hier erfahren Sie, welche Fonds Sie hierfür wählen sollten.

 

 
 

Schauen wir zunächst, welche Zinsen aktuell bei Tagesgeld und Fesgeld gezahlt werden. Stand: Samstag, den 26. Mai 2018

 

Grundlegendes Wissen zur Geldanlage 

Bevor Sie Ihr Geld in eine längerfristige Anlagemöglichkeit investieren, möchtn wir Ihnen Prinzipien, grundlegendes Wissen und erprobte Vorgehensweisen an die Hand geben:

 

Warnliste

Wenn Sie eine höhere Geldsumme in eine Nischen-Geldanalge wie geschlossene FondsUnternehmensbeteiligungenImmobilienanlagen oder Genussrechte investieren möchten oder Sie einen Finanzvermittler in Anspruch nehmen wollen, sollten Sie vorher die Finanztest-Warnliste durchgehen. Die 2,50 Euro sind gut investiert. Hoffentlich ist Ihr Vorhaben dort nicht zu finden :-)

 

Basisanlagen

 

Vieles spricht für ETF

Faul und diversifiziert
Legen Sie den Grundstein Ihres Depots in eine breit streuende Geldanlage wie einen Indexfonds auf den MSCI-World. Diese Geldanlage müssen Sie auch nicht sonderlich häufig kontrollieren.

Ich bin besser
Auf lange Sicht überschätzen viele Anleger ihre Fähigkeiten zur Geldanlage. In der Regel schlägt kaum einer den Markt. Darum sind z.B. breit streuende Indexfonds meist eine kluge Wahl.

 

Für Langfristanlagen: Fonds

fonds einfach halten 564

Immer noch gehören Fonds zu den beliebtesten Anlageformen der Deutschen. Und dass, obwohl in den letzten 20 Jahren nur Anleger mit einem glücklichen Händchen für den Ein- und Ausstieg Kursgewinne aus der Anlage in Investmentfonds erzielt haben. Hier zeigen wir Ihnen, worauf Sie beim der Geldanlage in Fonds achten sollten:

 

Anleihen

Anleihen, auch Rentenpapiere, Pfandbriefe, Bankschuldverschreibungen oder Bonds genannt, erfreuen sich bei informierten Privatanlegern einer hohen Beliebtheit. Die meisten Anleihen können als sichere Anlagen gelten, trotzdem liegt ihre Rendite meist deutlich höher als die von Bankeinlagen. Lesen Sie hier, was Sie bei der Geldanlage in Anleihen berücksichtigen sollten:

 

Zertifikate

Bei Zertifikaten leihen sie ihrer Bank Geld und erhalten „Zinsen“ zurück. Anders als bei Festzinsangeboten sind diese aber an bestimmte Märkte gekoppelt. Der Erfolg des Zertifikats hängt  vom Erfolg des zugrundeliegenden (Börsen-) Wertes ab. ... mehr

 

Geldanlage in Edelmetalle und Rohstoffe

Auch das Investment in physische Wertgüter kann ein vernünftiger Bestandteil Ihres Portfolios sein. Erfahren Sie mehr über die Anlage in:

 

 

Geldanlage nach Lebensphase

gesicht rot intensiv 250Zeiten der Angst gekoppelt mit Niedrigzinsen bei traditionellen Geldanlagen: ein idealer Nährboden, die Preise für Bilder und Skulpturen in die Höhe zu treiben. Die Einnahmen der Reichen und Superreichen sprudeln, das Geld will vor Inflation geschützt und muss somit rasch wieder angelegt werden. Mangels Alternativen stürzt man sich auf die kulturellen Schätze dieser Welt. Schön, wenn man einen aufgehenden Stern am Kunsthimmel frühzeitig identifiziert und günstig zuschlägt.

Aktuelle Auktionen sind gut besucht, wie der Video-Beitrag auf focus.de zeigt.


euro zahnrad 564

Seit etwa 5 Jahren haben auch in Deutschland Privatpersonen die Möglichkeit sich am Crowdfunding zu beteiligen. Als Crowdinvesting bezeichnet man eine spezielle Form des Crowdfundings, bei dem eine Menge an Personen (Crowd) in ein Unternehmen oder ein Projekt investiert. Das Prinzip ist simpel: Viele teilen sich das Risiko und potenziellen Erfolg. Dabei stehen völlig unterschiedliche Modelle zur Verfügung. Ist diese Form des Investments auch für Kleinanleger interessant?


kurzmeldungWolfgang Leoni von Sal. Oppenheim stand der FAZ Rede und Antwort. Vor allem wurde er nach Empfehlungen zur Geldanlage gefragt. Sein Fazit: Diversifizierung der Anlage wird immer wichtiger, es reiche nicht mehr aus, sein Vermögen in Aktien und Anleihen aufzuteilen (wie wir es in den ETF-Empfehlungen tun). Seiner Meinung nach

  • werden Anleihen auch in Zukunft nicht mehr so performen wie in Zeiten vor der Niedrigzinsphase,
  • muss der Anleger in Zukunft für die Diversifikation mehr ins Risiko gehen,
  • könnten Immobilien, Private Equity, Infrastruktur oder erneuerbare Energien Anlage-Alternativen darstellen,
  • ist Gold (zu) hochspekulativ.

Zum Interview


kurzmeldungLaut ARD-Börsennachrichten stellt die Bank für internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) in ihrem letzten Quartalsbericht die reale Grundlage der Bewertung von Vermögenswerten in Frage. Sie hat dabei vor allem den Aktienmarkt im Sinn. Doch auch Kaufpreise in Höhe des 70-fachen der Jahresmiete für Immobilien in München sehen manche als "Exzess nach oben" an. Zudem drohe in China das Platzen einer Kreditblase.


Sicher anlegen, entspannter lebenGanz wichtig bei der Geldanlage: Versuchen Sie Verluste zu vermeiden. Insbesondere der Geheimtipp an der Börse steht an oberster Stelle bei der raschen Versenkung hart ersparten Geldes. (Das Geld ist natürlich nicht weg, es hat nur ein anderer ;-( . Aber auch jede andere Anlageform kann Ihnen Verluste einbringen.


Mehrere Bausteine senken das Risiko und erhöhen den ErtragDie moderne Geldanlagetheorie geht davon aus, dass ein Großteil des Anlageerfolges von einer ausbalancierten Anlagedifferenzierung abhängt. Entsprechend sollten Sie Ihre Geldanlage über verschiedene Anlageklassen streuen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass diese Anlageklassen voneinander unabhängig sind. Wenn Sie also schon in einer eigenen Immobilie leben oder eine vermietete Wohnung besitzen, müssen Sie nicht mehr in Immobilienfonds investieren.

Beispiele für eine gute Streuung Ihrer Geldanlage sind zum Beispiel:


Je verfügbarer desto kleinere ZinsenJe längerfristiger Sie Ihr Geld anlegen, umso mehr binden Sie Ihr Geld. Es ist dann bis zum Ende der Laufzeit nicht verfügbar oder nur unter Verlusten zu veräußern. Darum sollten Sie die Verfügbarkeit der Geldanlage bei Ihrer Entscheidung berücksichtigen.

Auch für die Verfügbarkeit gilt: Je schneller Sie wieder über Ihr Geld verfügen können, umso geringer fällt in aller Regel die Rendite aus. Doch nicht immer trifft dies zu. So haben Tagesgeldkonten meist höhere Verzinsungen als Sparbücher, beinhalten aber keine Kündigungsfristen.


risiko ertrag l 564


Jede Anlageform trägt ein Risiko in sich. Doch das ganze Leben ist nicht ohne Risiko, also sollte uns das Risiko nicht abschrecken, unser Geld in andere Hände zu geben. Ein höherer Ertrag geht fast immer mit einem höheren Risiko der Anlageform einher.

Die Sicherheit sollte bei der langfristigen Geldanlageform an erster Stelle stehen. Es gibt aber durchaus Anlageformen mit unwesentlich höherem Risiko bei deutlich besserer Rendite.


Planen Sie Ihre AnlagestrategieKommen wir nun zu Ihrer persönlichen Anlagestrategie. Wir haben bereits behandelt, dass diese die Punkte:

  • Risiko der Anlageform
  • Verfügbarkeit der Anlageform
  • Rendite der Anlageform

berücksichtigen sollte. Darüber hinaus haben wir zu einer sinnvollen Aufteilung Ihrer Geldanlagen auf verschiedene Anlageklassen geraten.

Um weitere Anhaltspunkte für Ihre persönliche Anlagestrategie zu erhalten, können Sie nun Ihren Risikotyp bestimmen.


einfach schnell boerse 564


Wenn Sie Anleihen, Zertifikate oder Fonds in Ihre Geldanlage mit aufnehmen möchten, benötigen Sie ein Depot. Dieses können Sie entweder bei Ihrer Hausbank eröffnen oder Sie entscheiden sich für ein Online-Depot. Dies überzeugt durch niedrigere Kosten und eventuellen Einsparungen beim Kauf von Fonds oder Anleihen. Dafür verzichten Sie auf einen Ansprechpartner vor Ort. Ist das attraktiv für Sie?

Lesen Sie hier die vier Schritte zur Eröffnung eines Online-Depots und was Sie dabei beachten sollten.


weg guenstige konto 564

Ein Girokonto online zu eröffnen ist heutzutage deutlich einfacher als früher, zudem lassen sich die Kontoführungsgebühren sparen. Bequeme Anbietervergleiche erlauben das Identifizieren des günstigsten Kontos für die eigenen Ansprüche. Zudem ist der Kontowechsel vom Gesetzgeber signifikant erleichtert, da die Banken die Firmen die neue Kontoverbindung mitteilen.

So gehen Sie vor, wenn Sie ein Girokonto online eröffnen wollen:


wann lohnt eigenheim z5 564

Wann lohnt Eigenheim? Worauf kommt es dabei an?

Die Frage nach der idealen Wohnsituation bereitet vielen Menschen in Deutschland Kopfzerbrechen. Während Betroffene die monatliche Miete als rausgeschmissenes Geld empfinden, fürchten sie auf der anderen Seite die hohen Risiken eines Hauskaufs. Ob ein Hauskauf letztendlich besser als das Wohnen zur Miete ist, lässt sich jedoch nicht so einfach beantworten, da die Sinnhaftigkeit hier von mehreren Faktoren abhängig ist.


magische dreieck

Ökonomen der Universität Maastricht fanden unlängst heraus, dass das das subjektive Risikoempfinden eines Anlegers sinkt, je stärker seine Aktien steigen.

Die Studie, bei der 1.000 Kleinanleger mit einer durchschnittlichen Depotgröße von 50.000 Euro ein Jahr lang den Forschern Einblicke in ihre Aktiendepots gewährten, belegt, dass Investoren ihr Anlagerisiko von vielen Faktoren abhängig machen – anscheinend nur nicht vom objektiven Risiko.

Ein Blick auf die Handelsbilanz der Aktiendepots der Anleger zeigte den Forschern ein klares Muster: Je erfolgreicher ein Anleger in der jüngsten Vergangenheit war, desto geringer wird sein Risikoempfinden. Geht ein waghalsiger Deal gut, wird der kurzfristige Erfolg gleichermaßen zum Rauschmittel; vergangene Trends werden blindlings auf die Zukunft projiziert und mit jedem geglückten Trade steigt die Wahrscheinlichkeit, mit einem noch höheren Einsatz und etwas weniger Glück den bisherigen Erfolg völlig zunichte zu machen.


In Deutschland zapft die Kapitalertragssteuer an der Quelle abSeit 2009 gilt in Deutschland für alle Kapitaleinnahmen (Zinsen, Dividenden, Kurssteigerungen) ein einheitlicher Steuersatz von 25%. Diese als Abgeltungssteuer ausgestaltete Kapitalertragssteuer wird auch Quellensteuer genannt, da Sie direkt von der jeweiligen Bank oder Fondsgesellschaft an den Staat entrichtet wird. Also dort, wo sie Ihre Wertpapiere aufbewahren.

Lesen Sie hier, was Sie bei der Kapitalertragssteuer bzw. Abgeltungssteuer beachten sollten.


aktien kaufen ja nein sinnvoll 564

Aktien kaufen - ja oder nein? Ist das sinnvoll?

Wenn Sie Ihr Geld in Aktien anlegen, sind Sie am Grundkapital einer Aktiengesellschaft beteiligt, es handelt sich also in gewissem Sinne um eine Anlage in reale Werte. In Zeiten von Inflations- und Währungsrisiken eigentlich keine schlechte Sache, wenn ... da nicht die Verlustmöglichkeit bis hin zum Totalverlust wäre.

Lesen Sie in diesem Beitrag, ob Sie Aktien kaufen sollten - ja oder nein - , was Sie beim Kauf beachten sollten und wann dies sinnvoll ist.


Ethische Geldanlage will Rücksicht nehmenDie privaten Geldanleger besitzen die gewaltige Kraft von 5 Billionen Euro Privatvermögen. Wir als Sparer stellen dieses Geld in Form von Spareinlagen, Aktienkäufen, Fondsinvestitionen etc. den privaten Unternehmen zur Verfügung. Und diese … produzieren dann damit Waffen, machen Tierversuche und verseuchen die Umwelt.
So ist es in aller Regel natürlich nicht. Aber es kann durchaus sein, dass Ihr Fonds in ein Rüstungsunternehmen investiert, das mit Ihrem Geld dann eine besonders wirksame Landmiene entwickelt. Wie können wir das vermeiden?


Geldanlage in Zeiten Inflation gelingt auch mit BargeldEine Deflation ist in der Definition der Volkswirtschaftslehre ein anhaltender und allgemeiner Rückgang des Preisniveaus von Waren und Dienstleistungen. Gleichviel Sprit getankt, weniger bezahlt, mein Lieblingsbrot wird billiger. Ganz soweit ist es noch nicht, aber die Tendenz der Preissteigerungsrate ist sinkend. Somit macht es durchaus Sinn, sich mit den bisherigen Erfahrungen in den unterschiedlichen Anlagesegmenten in Zeiten fallender Preise zu beschäftigen.


gelassen fonds nutzen 564

Fonds Tipps 2018 

Welcher Fonds ist 2018 empfehlenswert. Wir sammeln für Sie an dieser Stelle Experten-Tipps und Empfehlungen aus renommierten Quellen. Letzte Aktualisierung der Fonds-Anlagetipps: 

4. Mai 2018


euro 2018 wueste uh 564

Seit Anfang Januar ist "MiFID II“, die „Richtlinie über Märkte für Finanzinstrumente“, ein juristisches Monster aus rund 7.000 Seiten Text, in Kraft getreten. Neben zahlreichen Konkretisierung bei der Beratung in der Vermögensanlage will die europäische Verordnung eine volle Kostentransparenz beim Verkauf von Wertpapieren (Fonds etc.) schaffen.


fonds steuern ab 2ß18

Die Änderungen der Besteuerungen von Fonds ab 2018

Ab dem 1. Januar 2018 gelten für Investmentfonds neue Steuerregeln. Auf einen Teil der Erträge muss nun direkt von der Fondsgesellschaft Körperschaftssteuer bezahlt werden. Auf der anderen Seite werden Anleger entlastet. Die Reform will dadurch auch den Aufwand des Anlegers reduzieren. Lesen Sie hier, was sich bei der Fondsbesteuerung ab 2018 genau ändert und welche Weichen Sie stellen müssen, um von den Steueränderungen zu profitieren.


broker etf sparplan jn 564


Die Fondsart ETF ist in aller Munde.
Von Finanztest bis Finanztipp empfehlen alle unisono die Geldanlage in die ungemanagten Indexfonds, die mit ihren geringen Kosten punkten. Doch bei welchen Broker kaufe ich am besten ETF? Wer bietet mir welchen Sparplan? Wir beleuchten die aktuellen Angebote.


muenzstapel uhr 564

Ein ETF bzw. börsennotierter Indexfonds will in seiner Zusammensetzung die Wertentwicklung eines Börsenindexes nachbilden. Die Managementleistung der Fondsmanager ist damit in der Regel nicht sonderlich aufwendig, was sich in günstigeren Konditionen widerspiegelt. Die jährlichen Gebühren liegen zwischen 0,2 und 0,5 % der Anlagesumme, meist wird kein Ausgabeaufschlag erhoben.

Ein kleiner Nachteil von Indexfonds liegt darin, dass keine Wertsteigerung wie bei manchen (wenigen) Einzelwerten potentiell möglich wäre. Es gibt die Fondsart seit dem Jahr 2000.

In diesem Artikel finden Sie Indexfonds grundsätzlich erläutert, sicherheitsrelevante Auswahlkriterien, Aufteilungsstrategien, Fondsempfehlungen und kostengünstige Anlagemöglichkeiten.


gebuehren spar ich 564


Es ist einfach, die Depotbank zu wechseln. Die meiste Arbeit übernimmt die neue Bank. Die Depotkosten läppern sich: Orderkosten, Sparplankonditionen, Verwahrungsgebühren. Ersparnisse von mehreren hundert Euro pro Jahr sind keine Seltenheit!

Wenn Sie auch auf einem "teuren" Depot sitzen, müssen nur die folgenden 4 Schritte gehen und Ihr Depotwechsel läuft reibungslos!


Beim Fondskauf können Sie leicht Gebühren sparenDer günstigste Fondskauf – Hintergrundwissen und Anbieter

„Der Gewinn liegt im Einkauf“ – diese alte Kaufmannsregel lässt sich nahtlos auch auf den Fondskauf übertragen. Nur dass Sie dann noch den richtigen Fonds kaufen müssen…. Wir geben ihnen Tipps für die Auswahl des Fonds und erläutern Möglichkeiten, Kosten beim Fondskauf einzusparen.

Ein Fonds bündelt die Anlegergelder in einem Sondervermögen und investiert in ein möglichst breites Portfolio in Papiere der jeweiligen Anlagerichtung.

Für ein Basisinvestment empfehlen wir:


sparen mit hebel 564

Für einen langfristigen Sparhorizont kann ein Fonds-Sparplan ein sinnvoller Bestandteil des Portfolios sein. Dabei schließen Sie einen Sparplan ab, der feste monatliche Beträge in einen oder mehrere Fonds Ihrer Wahl investiert. Schon ab 25.- Euro pro Monat kann ein Sparplan abgeschlossen werden. Damit nutzen Sie einen ganz speziellen Vorteil.


Fonds kostenlos kaufen - so wird es gemachtSie können beim Fondskauf ordentlich sparen, vor allem, wenn Sie auf Beratung und einen persönlichen Ansprechpartner in der Filiale verzichten können. Doch auch dem Filialbankkunden stehen Möglichkeiten offen, die Kosten beim Fondskaufs zu senken.

Wir zeigen: Am günstigsten kauft man über Fondsvermittler, Indexfonds (ETFs) locken mit niedrigen Verwaltungsgebühren.

Doch jeder hat beim Fondskauf eigene Ansprüche, wir zeigen, wer bei der Anlage wie sparen kann.


Wenn Sie Ihr Fondsdepot bei einer Bank führen möchten, sollten Sie auf die laufenden Kosten der Depotführung in unserem Banken-Vergleich achten. 

Fondsdepot-Vergleich,  Stand Mai 2018

Unser Tipp: Wenn Sie vor allem die Geldanlage in ETF planen, sollten Sie einen Broker wählen, der ETF-Sparpläne (oder zumindest die von Ihnen gewünschten ETF) zu günstigen Gebühren ohne Ausgabeaufschlag anbietet. Momentan heben sich hier flatex* (trotz Negativzins bei Spareinlagen) und die Onvista-Bank* hervor.

Weiterer Hinweis: Bei unseren gesammelten Fonds-Tipps listen wir oft auf, bei welchen Anbietern Sie günstig per Sparplan in den jeweiligen Fonds investieren können.


Investieren Sie etwas Zeit in die Fondsauswahl - Sie investieren oft für viele JahreFondsvergleich – wie finden Sie die besten Fonds?

Versuchen Sie langfristig erfolgreiche Fonds zu erwerben. Es gibt drei Regeln, die Sie für einen Fondsvergleich berücksichtigen müssen:

  • Vergleichen sie nur Fonds miteinander, die zu gleichen Bedingungen operieren (Markt, Land, Anlagemöglichkeiten).
  • Vergangenheitsbezogene Aussagen sind nicht unbedingt in die Zukunft fortzuschreiben
  • Fondsmanagements wechseln öfter von einer Gesellschaft zur anderen

Quellen für Fondsvergleiche


Symbol für MischfondsMischfonds gehen per Definition einen Mittelweg zwischen Aktien- und Rentenfonds: Sie investieren in beide Anlagearten, Aktien und Anleihen. Die Wertentwicklung verspricht damit höhere Chancen als bei Rentenfonds aber niedrigere als bei reinen Aktienfonds. Dafür liegt das Risiko auch in der Mitte :-) Auf die folgenden Punkte sollten Sie bei der Auswahl Ihres Mischfonds achten.


 
 

Teilen macht Freude: